Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.10.2018, 09:06

NFL, Week 8: L.A. schraubt Bilanz auf 8:0

Ein Aussetzer zu viel: Auch Packers können Rams nicht stoppen

Die Los Angeles Rams bleiben nach einem knappen Sieg gegen Green Bay das einzig ungeschlagene Team der NFL - auch dank eines späten Geschenks der Packers.

Todd Gurley
Setzte seine Serie fort: Todd Gurley.
© Getty ImagesZoomansicht

Auf dem Papier war es zwar ein Heimspiel für die L.A. Rams, tatsächlich aber verwandelten zigtausende Cheeseheads das Memorial Coliseum in ein Lambeau Field 2.0. Angetrieben von den laustarken Packers-Fans legte Green Bay ein starkes erstes Viertel hin; nicht, weil Quarterback Aaron Rodgers & Co. funktionierten und zehn Punkte aufs Board brachten, sondern weil die sonst so überragende Rams-Offense gegen eine extrem aggressive Packers-Defense erst einmal nicht stattfand. L.A.-Quarterback Jared Goff wurde gleich mehrfach zu Boden gebracht.

Die Gastgeber taten sich schwer, fanden aber gegen Ende des zweiten Viertels langsam ins Spiel. Nach sechs Punts gelang infolge eines Safetys der erste Touchdown-Pass auf Receiver Josh Reynolds, der den verletzten Cooper Kupp vertrat. Zur Pause stand ein 10:8 für Green Bay.

Nach der Halbzeit punkteten die Packers durch Kicker Mason Crosby (53 Yards) zuerst, ehe die Rams ins Rollen kamen. Goff drehte die Partie mit zwei weiteren Touchdown-Pässen auf Running Back Todd Gurley (30 Yards) und erneut Reynolds (19 Yards). Die Antwort der Packers ließ nicht lange auf sich warten, gleich im nächsten Spielzug kam das Team aus Wisconsin durch einen Rushing Touchdown von Aaron Jones zurück. L.A. wiederum zog mit einem Field Goal nach.

Ein Sechs-Punkte-Rückstand im Schlussviertel ist gerade für einen Aaron Rodgers allerdings nicht das größte Problem - das hat der Gunslinger auch in dieser Saison mal wieder unter Beweis bestellt. Und er sollte es wieder tun. Nach einem 40-Yards-Touchdown-Pass auf Receiver Marquez Valdes-Scantling übernahm Green Bay etwa neun Minuten vor Schluss wieder die Führung (27:26).

Coup verpasst: Montgomerys fatale Fehlentscheidung

Es blieb spannend bis zum Schluss, weil sich die Rams dank Gurley wieder vorarbeiteten. Kicker Greg Zuerlein stellte kurz vor dem Two-Minute-Warning auf 29:27 für Los Angeles. Zuerlein durfte gleich wieder ran und den neuen Spielzug der Packers eröffnen. Sein Kick ging bis in die Endzone der Gäste, wo Ty Montgomery die fatale Entscheidung traf, zum Return anzusetzen, statt aufs Knie zu gehen und Fair Catch zu signalisieren. Der Running Back verlor den Ball an der eigenen 20-Yards-Linie; die Rams eroberten ihn und ließen die Uhr herunterlaufen.

Dank des achten Sieges im achten Spiel dominiert das Team von Head Coach Sean McVay die NFC West weiter, während Green Bay (3:3:1) in der NFC North hinter Chicago (4:3) und Minnesota 4:3:1) nur auf Platz drei steht.

mkr

Video zum Thema
NFL, 8. Spieltag- 29.10., 02:56 Uhr
Highlights: Packers vs. Rams
Die Los Angeles Rams bleiben weiter ungeschlagen - auch wenn es gegen die Green Bay Packers ein hartes Stück Arbeit war. Am Ende nahm Ty Montgomery mit seinem Fumble Aaron Rodgers die Möglichkeit auf einen entscheidenden Drive.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine