Beckham bleibt lange in New York

Giants machen "OBJ" zum bestbezahlten NFL-Receiver

NFL - 28.08. 09:28

Die New York Giants haben Odell Beckham Jr. mit einem neuen Fünfjahresvertrag ausgestattet, der "OBJ" zum bestbezahlten Wide Receiver der NFL-Geschichte macht.

Reicher Receiver: Odell Beckham Jr. © imago

Die Verhandlungen zogen sich über Wochen, doch am Montag folgte der Durchbruch: Odell Beckham Jr. und die Giants haben sich auf einen neuen Vertrag geeinigt, der dem Star-Receiver in den kommenden fünf Jahren 95 Millionen Dollar einbringt - 65 davon garantiert!

Damit ist Beckham jetzt der bestbezahlte Receiver in der Historie der National Football League, über die ersten drei Spielzeiten verdient er jeweils 20 Millionen. An der Spitze unter den Passempfängern löst der Erstrundenpick von 2014, der sonst in sein letztes Vertragsjahr als Rookie (8,4 Millionen Dollar) gegangen wäre, Antonio Brown von den Pittsburgh Steelers ab (17 Millionen jährlich).

Seit Beckham vor vier Jahren zum ersten Mal in der Giants-Uniform aufgelaufen ist, zählt er nicht nur zu einem der besten Receiver der Liga; Beckham ist auch das Aushängeschild der G-Men und wird es nun bleiben.

Nur in einer seiner vier Saisons kam Beckham auf weniger als 1.300 Yards und zehn Touchdowns. Das war in der Vorsaison, weil sich Beckham in Woche 5 gegen die Los Angeles Chargers den Knöchel gebrochen hatte.

mkr

weitere News und Hintergründe