Tight End macht nach 15 Jahren bei den Cowboys Schluss

Eine Legende tritt ab: Witten hört unter Tränen auf

NFL - 04.05. 10:58

Jason Witten hängt seine Football-Schuhe nach 15 Jahren an den Nagel und wechselt direkt ins TV-Business. Der Tight End verlässt die Dallas Cowboys mit zahlreichen Franchise-Rekorden.

Nach 15 Jahren ist Schluss: Cowboys-Urgestein Jason Witten hört auf. © Getty Images

Seine 16-minütige Rede begann Jason Witten am Donnerstag bereits mit zittriger Stimme und Tränen in den Augen. Dort erzählte der 35-Jährige vom Beginn seines NFL-Abenteuers im Rookie Mini Camp, den ersten Schritten bei den Dallas Cowboys und der besonderen Ehre, "das weiße Trikot und den silbernen Helm mit dem blauen Stern anzuziehen, für Americas Team aufzulaufen."

Nach reiflichen Überlegungen und "vielen Gebeten" habe er nach 15 Jahren bei den Cowboys die Entscheidung getroffen, "den Stab an eine neue Generation zu übergeben und aufzuhören".

Witten bleibt der NFL dafür in anderer Rolle erhalten: Er wechselt ins TV-Business und steht der "ESPN"-Crew fortan als Experte bei "Monday Night Football" zur Seite. Er tut es damit seinem langjährigen Teamkollegen und Quarterback Tony Romo gleich, der nach dem Ende seiner Karriere im vergangenen Jahr als Co-Kommentator zu "CBS" gegangen war.

Für die Dallas Cowboys geht nach Romo und Wide Receiver Dez Bryant damit das letzte Gesicht einer langen Ära. Witten verlässt das Franchise aus Texas als elfmaliger Pro Bowler mit zahlreichen Rekorden: Kein Cowboy hat je mehr Pässe gefangen und mehr Yards erzielt. Seine 68 Touchdowns sind der drittbeste Wert in Dallas.

Insgesamt beendet Witten seine Laufbahn mit 1.152 Catches und 12.448 Yards. In der NFL-Historie haben nur Jerry Rice (1.549), Tony Gonzalez (1.325) und Larry Fitzgerald (1.234) mehr Pässe gefangen.

Lesen Sie hier das kicker-Interview nach dem Draft: Was Equanimeous St. Brown sich bei den Green Bay Packers erhofft

mkr

weitere News und Hintergründe