Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.01.2018, 01:07

NFL: Tennessee findet Nachfolger von Mularkey

Vrabel übernimmt die Titans

Das ging fix: Die Tennessee Titans, vor einer Woche erst aus den Play-offs der NFL ausgeschieden, haben wenige Tage nach der Trennung von Headcoach Mike Mularkey einen neuen Trainer präsentiert. Fortan übernimmt Mike Vrabel das Team aus Nashville.

Mike Vrabel
Der neue Trainer am Titans-Trainer-Horizont: Mike Vrabel.
© imagoZoomansicht

Mit dem ehemaligen Trainer Mike Mularkey, der die Tennessee Titans erstmals seit 2007/08 wieder in die Play-offs geführt hatte, war das schon so eine Sache. Der 56-Jährige sollte zunächst gehen, dann wieder bleiben - und schließlich doch gehen. Zwischenzeitliche Treuebekenntnisse von Besitzerin Amy Adams ("Ich freue mich auf unseren weiteren Weg") verkamen so letztlich zu leeren Worthülsen.

Am Samstag (Ortszeit) hat das Team aus Nashville nun endgültig einen Strich unter das Mularkey-Kapitel gesetzt - und ein neues geöffnet. Denn die Titans verkündeten offiziell den Nachfolger: Fortan wird Mike Vrabel die Mannschaft betreuen.

Der 42-Jährige arbeitete zuletzt zwischen 2014 und 2016 bei den Houston Texans - und damit bei einem direkten AFC-South-Konkurrenten. Dort war Vrabel Coach der Linebacker-Abteilung, ehe er vergangene Saison als Defensive Coordinator fungierte.

In der NFL war Vrabel einst ebenfalls aktiv - und zwar als Linebacker zwischen 1997 und 2010. Pittsburgh (1997-2000), New England (2001-2008), Kansas City (2009-2010) hießen seine Stationen, die ihn allen voran drei (!) Super-Bowl-Titel einbrachten: 2002 beim 20:17 der Pats gegen die St. Louis Rams, 2004 mit den Pats beim 32:29 gegen Carolina und 2005 beim 24:21 mit den Pats gegen die Eagles. Kurzum: Mit Vrabel kommt eine Menge Erfahrung nach Tennessee - wenngleich sein NFL-Lebenslauf im Trainerbereich mit nur vier Jahren freilich noch ausbaufähig ist.

mag

Best of NFL 2018 - Divisional Round
"Opa" Brady, Vikings-Party und Roethlisberger-Fakten
Best of NFL 2018 - Divisional Round
Aus 8 mach 4

Da waren es nur noch vier Teams... Die NFL-Play-offs sind voll im Gange und haben einmal mehr gezeigt, was im American Football alles möglich ist. Da stachen die auf historische Weise nicht als Favorit geführten Eagles die Falcons aus, während New England den Gast aus Tennessee überrollte. Krachend ging es am zweiten Tag der Divisional Play-offs zu: Pittsburgh unterlag nach einem denkwürdigen Spiel Jacksonville - und Minnesotas Traum lebt weiter. Die Highlights in Bildern...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mularkey

Vorname:Mike
Nachname:Mularkey
Nation: USA


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine