Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.04.2017, 14:34

Running Back unterschreibt neuen Vertrag

Super-Bowl-Held White bleibt bei den Pats

Nun ist es offiziell: Die New England Patriots haben James White mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Der Running Back war der entscheidende Mann der Patriots im Super Bowl LI, den New England mit 34:28 in der Overtime gegen die Atlanta Falcons gewann. White erzielte unter anderem den entscheidenden Touchdown.

James White
Nicht aufzuhalten: James White auf dem Weg zum siegbringenden Touchdown für die New England Patriots im Super Bowl gegen die Atlanta Falcons.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Super Bowl LI hat Geschichte geschrieben, erstmals fiel die Entscheidung des finalen Spiels der NFL-Play-offs in der Overtime. Es war Patriots-Running-Back James White, der mit einem unwiderstehlichen Lauf über zwei Yards New England den insgesamt fünften Triumph sicherte.

Der 25-Jährige krönte damit seinen wohl größten Tag seiner bisherigen Karriere. Vor der Saison 2014 wurde er in der vierten Runde an 130. Stelle von New England gedraftet. In seiner ersten Saison kam er aber lediglich dreimal zum Einsatz, durfte sich am Ende aber dennoch als Super-Bowl-Sieger feiern lassen.

Danach arbeitete sich White allerdings immer näher an die Starting Position heran. 14 Einsätze hatte er in der Saison 2015 zu verzeichnen, in der Saison 2016 waren es schon 16. Insgesamt erzielte White dabei elf Touchdowns. Was dabei außergewöhnlich ist, dass er nur zwei davon erlaufen hat, neun dagegen hat er gefangen. In der Saison 2016 fing er alleine fünf Touchdowns und damit so viele wie kein anderer Running Back in der NFL.

Seinen großen Auftritt hatte White allerdings am 5. Februar in Houston beim 51. Super Bowl. Die Falcons führten kurz vor dem Ende des dritten Viertels bereits mit 28:3, als Patriots-Quarterback Tom Brady zu einer der größten Aufholjagden in der Geschichte des US-Sports blies. Und mit White hatte Brady einen kongenialen Partner an seiner Seite. White stellte mit 14 Catches (110 Yards) sowie 20 Punkten (drei Touchdowns und eine Two-Point-Conversion) neue Rekorde auf. Einzig die Auszeichnung zum MVP blieb ihm verwehrt, diese räumte einmal mehr Brady ab.

Dennoch hat sich sein Auftritt in Houston nun für ihn ausgezahlt. Denn die Pats dehnten seinen Vertrag nun bis zur Saison 2020 aus. Genauere Details des neuen Kontrakts wurden bisher noch nicht bekannt.

jer

NFL-Play-offs, 2016/17, Super Bowl
Atlanta Falcons - New England Patriots 28:34
Atlanta Falcons - New England Patriots 28:34
Aufwärmen

Lady Gaga posiert vor dem Super Bowl auf dem Spielfeld in Houston.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine