Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.01.2017, 09:20

NFL, Week 17: Der Play-off-Baum steht - und Oakland stürzt ab

Steelers vs. Dolphins, Packers vs. Lions

Nach dem Abschluss der Regular Season 2016/17 am Neujahrstag stehen nun alle zwölf Play-off-Teilnehmer fest. Darüber hinaus ist natürlich auch bekannt, welche acht NFL-Teams bereits am kommenden Wochenende in der Wild Card Round antreten müssen - und welche vier Teams sich eine Woche für die folgende Divisional Round ausruhen dürfen. Eines sei schon jetzt verraten: Es werden hochspannende Partien.

Kansas City überholt Oakland kurz vor Ende

Seth Roberts & Steven Nelson
Abgefangen: Die Kansas City Chiefs verdrängten die Oakland Raiders von der Spitze der AFC-West.
© Getty ImagesZoomansicht

Wer hätte das gedacht? Die Kansas City Chiefs, die zweifelsohne eine hervorragende Saison spielen und die Regular Season mit 12:4 und fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen abgeschlossen haben, stehen neben den überragenden New England Patriots (14:2) in der AFC bereits sicher in der Divisional Round. Das Team um Headcoach Andy Reid und Quarterback Alex Smith hat damit mit dem eigenen 37:27 in Week 17 in San Diego kurz vor Ende die hochgelobten Oakland Raiders (12:4) verdrängt und den AFC-West-Titel eingetütet - ein Freilos in der Wild Card Round inklusive.

Damit müssen die Raiders, die ohne ihren schwer verletzten Star-Spielmacher Derek Carr (Wadenbeinbruch) auskommen müssen und am Sonntag mit 6:24 beim längst ausgeschiedenen Meister Denver verloren haben, bereits in der Wild Card Round ran - und trotz der tollen Bilanz von 12:4 auch noch auswärts beim AFC-South-Gewinner Houston (9:7). Das hätte vor zwei Wochen wohl keiner gedacht.

Im zweiten Duell stehen sich die immens heißgelaufenen Pittsburgh Steelers 11:5 (sieben Siege in Folge) und die Miami Dolphins (10:6) gegenüber.


Die Wild Card Round der AFC im Überblick:

Pittsburgh Steelers (3th Seed) - Miami Dolphins (6th Seed)
Houston Texans (4th Seed) - Oakland Raiders (5th Seed)
New England Patriots (1st Seed und Heimrecht in den gesamten Play-offs)
Kansas City Chiefs (2nd Seed)


Atlanta stürmt auf Rang zwei - Gefährliche Packers In der NFC steht seit geraumer Zeit fest, wer über die gesamte Dauer der NFL-Endrunde Heimrecht genießt: Dallas. Die Cowboys um die überragenden Rookies Dak Prescott (Quarterback) und Ezekiel Elliott (Running Back) haben die Regular Season mit 13:3 abgeschlossen und sich die höchstmögliche Position auf der Setzliste verdient. Dahinter erreichten die offensivgewaltigen Atlanta Falcons den zweiten Spot.

Mit der Wild Card Round haben diese beiden Teams somit nichts zu tun, sie greifen erst in der Divisonal Round ein und haben eine Woche Zeit für Erholungsmaßnahmen. Diesen Luxus können sich die vier anderen Mannschaften nicht erlauben, für sie wird es sofort am kommenden Wochenende ernst. Dabei kommt es zu zwei sehenswerten Duellen: Die
Green Bay Packers erwarten im Lambeau Field die New York Giants, während die Detroit Lions zu den Seattle Seahawks reisen müssen.

Die Wild Card Round der NFC im Überblick: Seattle Seahawks (3rd Seed) - Detroit Lions (6th Seed)
Green Bay Packers (4th Seed) - New York Giants (5th Seed)
Dallas Cowboys (1st Seed und Heimrecht in den gesamten Play-offs)
Atlanta Falcons (2nd Seed)



Ergebnisse, Week 17

Sunday, 1. Januar

Cincinnati - Baltimore 27:10
Tennessee - Houston 24:17
Tampa Bay - Carolina 17:16
Indianapolis - Jacksonville 24:20
Miami - New England 14:35
Minnesota - Chicago 38:10
New York Jets - Buffalo 30:10
Philadelphia - Dallas 27:13
Pittsburgh - Cleveland 27:24 n.V.
Atlanta - New Orleans 38:32
Washington - New York Giants 10:19
Los Angeles - Arizona 6:44
Denver - Oakland 24:6
San Diego - Kansas City 27:37
San Francisco - Seattle 23:25

Sunday Night

Detroit - Green Bay 24:31

mag

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun