Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.12.2016, 09:05

NFL, Week 16, Monday Night: Detroit erwartet Finale

Magischer Bryant bringt Cowboys zurück

Dallas hatte bereits vor dem Monday Night Game zum Abschluss von Week 16 jegliche Berechtigung, ein oder zwei Gänge runterzuschalten und für die Play-offs Kraft zu tanken. Denn mit einer Bilanz von 12:2 waren die Cowboys bereits als bestes Team der NFC ins Heimspiel gegen Detroit gestartet. Doch die Texaner wollten viel lieber im Fluss bleiben - und das taten sie: Ein deutliches 42:21 sprang am Ende heraus. Damit wurde zugleich das bevorstehende Saisonfinale der Lions verschärft.

Mann des Abends mit zwei Touchdowns und einem TD-Pass: Dallas' Wide Receiver Dez Bryant (re.).
Mann des Abends mit zwei Touchdowns und einem TD-Pass: Dallas' Wide Receiver Dez Bryant (re.).
© picture allianceZoomansicht

Elliott schaufelt

Nach einem starken Start der Dallas Cowboys im ersten Quarter mit einer 14:7-Führung waren die Texaner bis 1:04 Minuten vor Ende der Halbzeit ein wenig eingenickt und hatten hernach einen 14:21-Rückstand zu verdauen. Im Umkehrschluss bedeutete dies: Die aus dem US-Bundesstaat Michigan angereisten Detroit Lions hatten zu diesem Zeitpunkt das Play-off-Ticket in der Tasche - unabhängig von der letzten Spieltagswoche.

Doch die Cowboys kamen eindrucksvoll zurück - und zeigten mit einem eindrucksvollen 28:0-Lauf bis zum Ende des Spiels (42:21), dass sie einer der größten Favoriten auf den Gewinn des Super Bowls sind. Einmal mehr traten dabei die beiden nach wie vor phänomenal aufspielenden Rookies Dak Prescott (15 von 20 Pässen für 212 Yards und drei Touchdowns angebracht) und Ezekiel Elliott (zwölf Carries, 80 Yards, zwei TDs) ins Scheinwerferlicht. Letzterer tat nach seinem Rush-TD über ein Yard zum zwischenzeitlichen 28:21 gar so, als würde er die gegen ihn aufgebotenen Verteidiger schlichtweg verspeisen.

Bryant gibt den Quarterback

Der größte Star an diesem Abend vor rund 80.000 Zuschauern im AT&T Stadium in Arlington/Texas war aber Dez Bryant. Der extrovertierte Wide Receiver verbuchte nicht nur mit zwei starken Catches über 25 und 19 Yards zwei Touchdowns, darunter ein sensationeller One-Hander. Nein: Der 28-Jährige mimte sogar bei einem Trick Play den Quarterback und warf einen TD-Pass zu Kollege und Tight End Jason Witten (10 Yards).

Quarterback Prescott, der den Ball bei diesem Trick Play an Bryant übergab, zeigte sich hinterher vor allem unglaublich stolz auf seine Abwehr: "Die Defense hat genau dann Stopps geliefert, als wir welche gebraucht haben." Darüber hinaus gab sich der 23-Jährige enorm bescheiden - vor allem in Bezug auf seine Leistung: "Ich kann mich noch in allen Dingen verbessern, das versuche ich Woche für Woche. Ich kann mich immer weiter verbessern."

Cowboys-Rekord und Lions-Finale

Verbessern kann sich Dallas auch noch bilanztechnisch nach dem siebten Heimsieg in Serie: Mit dem aktuellen 13:2 hat man einen Franchise-Rekord eingestellt. Zweimal zuvor in der Vereinsgeschichte hatte man erst 13 Siege in der Regular Season eingefahren.

Matthew Stafford
Endspiel: Detroits Quarterback Matthew Stafford hat nun das Finale gegen die Packers um Aaron Rodgers vor der Brust.
© picture alliance

Anders die Lage bei Detroit, das nun mit 9:6 in Week 17 gehen muss und das vorzeitige Play-off-Ticket mit einem Auswärtserfolg an diesem Tage trotz zwischenzeitlicher Führung nicht lösen konnte. Aus neutraler Sicht könnte es aber nun spannender kaum zugehen: In der kommenden Nacht von Sonntag auf Montag kommt es zwischen den Lions und den Green Bay Packers (9:6) zum Endspiel um die Krone der NFC North. Der Sieger ist weiter und hat zudem ein garantiertes Heimspiel in den Play-offs, der Verlierer muss hoffen, dass Washington (8:6:1) nicht gewinnt. Das Schicksal liegt in den eigenen Händen.


Ergebnisse, Week 16

Thursday Night, 22. Dezember (Ortszeit)

Philadelphia - New York Giants 24:19

Saturday, 24. Dezember

Buffalo - Miami 31:34 n.V.
New England - New York Jets 41:3
Jacksonville - Tennessee 38:17
Green Bay - Minnesota 38:25
Cleveland - San Diego 20:17
Chicago - Washington 21:41
Carolina - Atlanta 16:33
Oakland - Indianapolis 33:25
New Orleans - Tampa Bay 31:24
Seattle - Arizona 31:34
Los Angeles - San Francisco 21:22

Saturday Night

Houston - Cincinnati 12:10

Sunday, 25. Dezember

Pittsburgh - Baltimore 31:27

Sunday Night

Kansas City - Denver 33:10

Monday Night, 26. Dezember

Dallas - Detroit 42:21

mag

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun