Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.01.2013, 20:13

Staffel: Schlussläufer verpasst Podest

Lesser geht die Luft aus

Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Ruhpolding mit der Staffel einen Podestplatz verpasst. Erstmals in diesem Winter in Bestbesetzung angetreten, mussten sich Simon Schempp, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Erik Lesser am Donnerstagabend mit Platz vier zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich Frankreich vor Norwegen und Österreich.

Erik Lesser verfolgt den Franzose Martin Fourcade
Beim letzten Schießen war er noch dran: Erik Lesser verfolgt den Franzose Martin Fourcade.
© picture allianceZoomansicht

Vor 11.000 Zuschauern in der Chiemgau Arena konnten sich die deutschen Skijäger im Vergleich zur Vorwoche zwar zunächst steigern, auf der Schlussrunde verlor Erik Lesser jedoch den Anschluss. In Oberhof hatte das DSV-Quartett mit Rang drei zuletzt den ersten Podestplatz des Winters erkämpft, der letzte Weltcupsieg lag allerdings schon länger zurück. In Antholz/Italien konnten die Skijäger im Januar 2011 zuletzt triumphieren.

Das DSV-Quartett mischte zuvor bereits mit Simon Schempp (Uhingen/2 Nachlader), Andreas Birnbacher (Schleching/0) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/1) in dem spannenden und engen Rennen stets in der Spitzengruppe mit.

- Anzeige -

Letztlich musste Lesser in der letzten Runde abreißen lassen und kam mit 21 Sekunden Rückstand als Vierter ins Ziel, nachdem er noch als Zweiter den Schießstand verlassen hatte.

Unter den Augen des im Dezember zurückgetretenen Dreifach-Olympiasiegers Michael Greis siegte Frankreich in 1:13:11,2 Stunden (3 Nachlader) vor Weltmeister Norwegen (3/9,4 Sekunden Rückstand) und Österreich (9/9,7).

Dennoch: "Das Fazit fällt absolut positiv aus. Man muss den Jungs ein Kompliment machen, wie sie sich hier aus der Affäre gezogen haben", sagte Bundestrainer Mark Kirchner: "Man kann auch mal knapp verlieren, das ist auch das Einzige, was man heute bemängeln kann."


Herren, 4 x 7,5 km:

1. Frankreich (Simon Fourcade, Jean Guillaume Beatrix, Alexis Boeuf, Martin Fourcade) 1:13:11,2 Std./0 Strafrd. + 3 Schießfehler; 2. Norwegen (Lars Helge Birkeland, Tarjei Bø, Henrik L'Abée-Lund, Emil Hegle Svendsen) + 0:09,4 Min./0+8; 3. Österreich (Simon Eder, Friedrich Pinter, Dominik Landertinger, Christoph Sumann) + 0:09,7/0 +9; 4. Deutschland (Simon Schempp/Uhingen, Andreas Birnbacher/Schleching, Arnd Peiffer/Clausthal-Zellerfeld, Erik Lesser/Frankenhain) + 0:21,0/0+3; 5. Russland + 1:34,7/0+8; 6. Schweden + 1:39,5/0+13; 7. Ukraine + 1:48,2/0+10; 8. Slowenien + 2:51,7/1+11; 9. Weißrussland + 3:15,4/0+5; 10. Slowakei + 3:23,6/1+ 11

10.01.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Union - Sechzig von: heidenberger - 22.11.14, 09:44 - 2 mal gelesen
Re: Mir ist egal wer Weltmeister wird von: VeritasFCB - 22.11.14, 09:41 - 8 mal gelesen
Mir ist egal wer Weltmeister wird von: Delmember - 22.11.14, 09:37 - 11 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:55 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
 
11:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
11:40 SDTV Greatest International Teams
 
12:10 SDTV Greatest International Teams
 
12:30 RTL Formel 1: Freies Training
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -