Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.01.2013, 16:35

Wintersport am Sonntag

Bob und Rodel gut - Gössner ballert daneben

Der Sonntag hatte im deutschen Wintersportteam mal wieder Licht und Schatten auf Lager. Verlass war auf die Athleten beim Rodeln und Bobfahren. Die Rodelstaffel war nicht zu schlagen und in der Königsdisziplin beim Bobfahren war das ganze Podium in deutscher Hand. Felix Neureuther fuhr im Slalom knapp am Treppchen vorbei. In der Nordischen Kombination war Eric Frenzel unzufrieden und Miriam Gössner feuerte sich um einen Erfolg beim Biathlon - zehn "Fahrkarten" waren einfach zu viele.

Miriam Gössner
Ups: Miriam Gössner verfehlte beim ersten Schießen alle fünf Scheiben.
© imagoZoomansicht

Gössner ging beim 10-Kilometer-Rennen als erste Athletin in die Spur und war nach dem ersten Schießen doch schon um wieder aus dem Rennen. Verwundert musste man sich die Augen reiben, sie brachte keinen einzigen Schuss ins Ziel. Bis zum Ende des Rennens kamen insgesamt fünf weitere Schießfehler hinzu, sodass es am Ende für die junge Biathletin zehn Strafrunden zu absolvieren gab. Trotz dieser Hypothek kämpfte sie sich auf Rang zehn (!) ins Ziel. "Ich hatte weniger Wind erwartet, aber es war wohl doch mehr", stellte Gössner nach dem Rennen ernüchtert fest.

Beste Deutsche wurde Andrea Henkel, die nur viermal in die Strafrunde musste. Henkel hatte als Siebte 51,2 Sekunden Rückstand auf Tagessiegerin Olga Saizewa. Die Russin schoss bei ihrem zwölften Weltcuperfolg dreimal daneben und setzte sich nach den 10 Kilometern mit 25,9 Sekunden Vorsprung vor der Tschechin Veronika Vitkova (1 Fehler) und der Ukrainerin Valentina Semerenko (1/+ 28,4) durch. Nadine Horchler (3/2:20,0 Minuten) wurde 21., Franziska Hildebrand kam als 29. ins Ziel.

- Anzeige -

Deutsche Herren verpassen Podest - Malyschko siegt

Nach einer durchwachsenen Leistung am Schießstand sind die deutschen Biathleten auch zum Abschluss des Heimweltcups in Oberhof am Podest vorbeigelaufen. Beim erneuten Sieg des überragenden Russen Dimitri Malyschko (33:22,9 Minuten/0 Fehler) sorgte Erik Lesser (Frankenhain/+2:19,5 Minuten/2 Fehler) als 13. für das beste deutsche Resultat. Rang zwei ging wie im Sprint an Jewgeni Garanitschew (Russland/+42,1/1) vor dem fehlerfreien Tschechen Ondrej Moravec (+49,9). Der frühere Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/+3:33,8) verbaute sich seine gute Ausgangsposition aus dem Sprint und erreichte nach sieben Schießfehlern als 29. abgeschlagen das Ziel. Simon Schempp (Uhingen/+3:13,0/4) wurde 26. und hatte auf die Spitzenränge wie Johannes Kühn (Reit im Winkl/+6:09,7/8) als 53. beträchtlichen Rückstand.


Bob: Dreifachtriumph der Herren im Vierer

Die deutschen Bobfahrer haben zum Abschluss des Weltcups in Altenberg einen Dreifacherfolg gefeiert. Der Oberhofer Maximilian Arndt gewann mit seiner Crew Marko Hübenbecker, Alexander Rödiger und Martin Putze am Sonntag den Wettbewerb im Viererbob. Nach zwei Läufen verwies er den Potsdamer Manuel Machata um sechs Hundertststelsekunden auf den zweiten Rang. Dritter wurde Thomas Florschütz. Der Riesaer hatte am Vortag zeitgleich mit Francesco Friedrich aus Oberbärenburg die Zweierbob-Konkurrenz gewonnen. Nicht am Start waren allerdings Viererbob-Weltmeister Steven Holcomb aus den USA, der russische Spitzenfahrer Alexander Subkow sowie die Schweizer Bobs. Die Teams trainierten auf der Bahn in St. Moritz für die WM.


Rodeln: Deutsche Staffel gibt den Ton an

Die deutschen Rodler haben sich zum Abschluss des Heim-Weltcups am Königssee auch den Sieg in der Team-Staffel gesichert. Natalie Geisenberger, David Möller sowie die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt fuhren einen überlegenen Erfolg heraus. Hinter den Schützlingen von Bundestrainer Norbert Loch landeten Kanada und Österreich auf den weiteren Podestplätzen. Damit konnten die deutschen Rodler beim Heim-Weltcup alle Siege verbuchen.


Nordische Kombi: Frenzel verpasst Podest

Weniger zufrieden waren die Kombinierer. Der Oberwiesenthaler Eric Frenzel hat beim Weltcup in Schonach seinen zweiten Podestplatz des WM-Winters klar verpasst. Der 24-Jährige kam am Sonntag nach einem Sprung und dem abschließenden 10-Kilometer-Lauf als Fünfter ins Ziel. Frenzel hatte am Ende 46,3 Sekunden Rückstand auf den Weltcup-Führenden Jason Lamy Chappuis aus Frankreich, der 26:00,0 Minuten für die Strecke brauchte. Einen guten neunten Rang erreichte hingegen Manuel Faißt aus Baiersbronn. Der Johanngeorgenstädter Björn Kircheisen wurde 15., Tino Edelmann aus Zella-Mehlis landete auf Position 16. Johannes Rydzek aus Oberstdorf belegte Rang 20.


Ski Alpin: Neureuther landet auf Platz fünf

Felix Neureuther hat beim Weltcup-Slalom in Zagreb den vierten Podestplatz der WM-Saison verpasst. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen fuhr nach Rang sieben im ersten Lauf in der kroatischen Hauptstadt am Sonntag noch auf Platz fünf. Auf den Drittplatzierten Mario Matt aus Österreich hatte Neureuther im Ziel 22 Hundertstelsekunden Rückstand. Marcel Hirscher holte sich im vierten Slalom der Saison seinen zweiten Sieg und übernahm die Führung im Gesamtweltcup. Andre Myhrer aus Schweden lag als Zweiter 57 Hundertstelsekunden hinter dem Österreicher. Fritz Dopfer wurde Elfter.

06.01.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
22.12. 14:00 - 0:0 (0:0)
 
- -:- (0:0)
 
- 2:1 (1:1)
 
22.12. 15:00 - -:- (2:1)
 
22.12. 15:20 - -:- (0:0)
 
22.12. 18:00 - -:- (-:-)
 
22.12. 18:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.12. 19:55 - -:- (-:-)
 
22.12. 20:00 - -:- (-:-)
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
HSV verwundert Seeler von: Schnulli0815 - 22.12.14, 15:18 - 0 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
15:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
15:30 SP1 TTBL - Tischtennis Bundesliga
 
15:30 EURO Biathlon
 
16:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -