Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Seattle Seahawks

 - 

San Francisco 49ers

 
Seattle Seahawks

14:0 14:6 7:0 7:7
42:13

San Francisco 49ers
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mo. 24.12.2012 02:20, 16. Spieltag - National Football League
Seattle Seahawks   San Francisco 49ers
2 Platz 1
10 Punkte 10
0,67 Punkte/Spiel 0,67
BILANZ
15 Siege 11
0 Unentschieden 0
11 Niederlagen 15
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Seattle SeahawksSeattle Seahawks - Vereinsnews

König Brady - Seattles wirres Wagnis
Ein enorm spannendes und teils nervenzerreißendes Spiel endete im Spektakel des Super Bowls 49 mit 28:24 für New England um Rekord-Quarterback Tom Brady. Inmitten von jubelnden Patriots befand sich auch Sebastian Vollmer, der als erster deutscher Spieler die Vince Lombardi Trophy gewann. Ebenfalls auf dem Feld: Tragische Verlierer aus Seattle, die 20 Sekunden vor dem Ende noch selbst die Chance auf den großen Wurf hatten. Fatalerweise wurde auch geworfen, was für arge Verwunderung allerorts sorgte. Eine unnötige Schlägerei gab es auch noch. ... [weiter]
 
Patriots gewinnen dramatischen Super Bowl
Das große Spektakel, der Super Bowl: Im University of Phoenix Stadium standen sich in der 49. Auflage die Seattle Seahawks und die New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady gegenüber. Eine hochunterhaltsame erste Hälfte endete 14:14, ehe die Seahawks davonzogen. Doch Brady ließ nicht locker, bewies seine Comeback-Qualitäten und brachte die "Pats" kurz vor Schluss in Front. Dann wurde es hochdramatisch: Seahawks-Quarterback Russell Wilson unterlief Sekunden vor dem Ende wenige Meter vor der Endzone ein fataler taktischer Fehler. Die Patriots siegten 28:24 - und haben in Sebastian Vollmer den ersten deutschen Super-Bowl-Sieger. ... [weiter]
 
Das Nest der Seahawks
... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

San Francisco 49ersSan Francisco 49ers - Vereinsnews

Black Monday: Harbaugh, Ryan, Smith und Trestman sind raus
Den erwarteten Paukenschlag gab es am berühmt berüchtigten Black Monday in der NFL schon in San Francisco, wo der langjährige Erfolgstrainer Jim Harbaugh seinen Hut nehmen musste. "Jim und ich haben uns darauf verständigt, dass es am besten ist, in verschiedene Richtungen zu gehen", äußerte sich auch 49ers-CEO Jed York öffentlich. Mittlerweile folgten weitere Enlassungen - in Atlanta, in New York und in Chicago. ... [weiter]
 
Philly stürzt sich selbst ins Loch
In Week 15 zogen die ersten Teams offiziell in die Play-offs ein. Die Tickets sicherten sich der Super-Bowl-Finalist Denver, New England um Superstar Tom Brady, Indianapolis und Arizona. In der aktuellen Week 16 konnte Philadelphia am Samstag (Ortszeit) vorlegen, doch das Team um Headcoach Chip Kelly versagte und musste beim längst abgeschriebenen NFC-East-Konkurrenten Washington eine herbe 24:27-Pleite einstecken. Ein Weihnachtsgeschenk: Dadurch qualifizierte sich Detroit ohne zu spielen für die Endrunde. Für die Eagles verbleibt nun die winzige Chance. ... [weiter]
 
Werner und Vollmer sind in den Play-offs
Die ersten Entscheidungen sind gefallen! Am Sonntag zogen unter anderem die deutschen NFL-Profis Sebastian Vollmer und Björn Werner mit ihren Teams vorzeitig in die Play-offs ein. Linebacker Werner setzte sich mit den Indianapolis Colts mit 17:10 bei den Houston Texans durch und sicherte sich damit auch den Titel in der AFC South, die New England Patriots mit Offensive Tackle Vollmer errangen durch das 41:13 gegen die Miami Dolphins ebenfalls Platz eins in der AFC East. Eine erste kleine Feier stieg auch in Denver, während Johnny Manziel arg auf die Mütze bekam. ... [weiter]
 
 
 
28.02.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -