Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Dallas Cowboys

 - 

Pittsburgh Steelers

 
Dallas Cowboys

3:0 7:10 7:7
7:7 27:24 OT

Pittsburgh Steelers
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: So. 16.12.2012 22:25, 15. Spieltag - National Football League
Dallas Cowboys   Pittsburgh Steelers
1 Platz 3
8 Punkte 7
0,57 Punkte/Spiel 0,50
BILANZ
1 Siege 2
0 Unentschieden 0
2 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Dallas CowboysDallas Cowboys - Vereinsnews

Mit McCoy: Redskins ringen Cowboys nieder
Die achte Woche und damit für einige Teams schon die Halbzeit der NFL-Saison 2014 wurde mit einer echten Rivalität abgeschlossen: Dallas empfing Washington. Die beiden NFC-East-Teams sind unterschiedlich gestartet. Während die Hausherren die Partie im AT&T Stadium mit einer Bilanz von 6:1 und sechs Siegen am Stück begannen, fuhren die Redskins 2:5 auf und hatten zudem weiterhin Probleme auf der Position des Quarterbacks. Probleme, die an diesem Abend mit 20:17 gelöst wurden: Am Ende nämlich wurde der eigene Spielmacher gefeiert - der andere dagegen hatte arge Schmerzen. ... [weiter]
 
NFL-Splitter: Starke Cowboys - Davis wird gelobt
Die NFL geht Thursday Night (Freitag, 2.25 Uhr, MESZ) mit der Begegnung zwischen den AFC-West-Rivalen Denver (5:1) und San Diego (5:2) in ihren 8. Spieltag. Das bedeutet gleichermaßen für einige Franchises schon Halbzeit in Sachen Spiele - 16 Chancen gibt es insgesamt nur für jeden Verein, um sich in Stellung für die Play-offs zu bringen. Der dickste Fisch derzeit sind klar die Dallas Cowboys, die neben sechs Siegen am Stück nur eine Niederlage vorweisen (1. Spieltag). Positiv gesprochen wird derweil von St. Louis, während ein Akteur entlassen wurde. ... [weiter]
 
Meilensteine für Murray und Manning
In der NFL kristallisieren sich nach einem spektakulären Sonntag allmählich die Favoriten heraus. In der NFC marschieren Detroit, Green Bay (beide 5:2, beide North), Dallas (6:1), Philadelphia (5:1, beide East) und Arizona (5:1, West) voran, während in der AFC Baltimore (5:2, North), New England (5:2, East), Indianapolis (5:2, South), San Diego (5:2) und Denver (5:1, beide West) glänzen. Damit verbunden sind starke Leistungen einzelner Akteure wie Cowboy DeMarco Murray, Packer Aaron Rodgers oder Bronco Peyton Manning. ... [weiter]
 
 
 
 

Pittsburgh SteelersPittsburgh Steelers - Vereinsnews

Rekord-Spiel für
Am Sonntag stand der Hauptakt des 8. Spieltags in der NFL auf dem Programm. Den Anfang machten Detroit und Atlanta, die in London bis zur letzten Sekunde um den Sieg kämpften. Ebenfalls Spannung bis zum Schluss herrschte in Cincinnati, wo sich die Bengals und Ravens in der AFC North duellierten. Der Meister aus Seattle zog den Kopf erst spät aus der Schlinge. Nichts zu lachen gab es derweil für Chicago in New England, während die Zuschauer im Heinz-Field mit Punkten überschüttet wurden. Nachts standen sich dann die heimstarken Saints und die Packers gegenüber. ... [weiter]
 
Steelers-Zaubertrick - aus 0 mach 24
Monday Night feiert in dieser Saison den 45. Geburtstag: Zu solch exklusiven Spielansetzungen erwartet der Football-Fan natürlich auch hochspannende Partien. Das traf dieses Mal in Woche sieben schon vor dem Eröffnungs-Kick zu: Pittsburgh (3:3, AFC North) empfing im Heinz Field Gast Houston (3:3. AFC South). Ein Sieg war für beide Franchises demnach eminent wichtig, um aussichtsreich in der eigenen Division im Rennen zu bleiben. Auf dem Feld selbst wurden die Versprechen eingehalten: Es entwickelte sich eine teils spektakuläre Partie, die die Steelers für sich entschieden. ... [weiter]
 
Kurioses aus San Francisco - Trumpf Rodgers
Am Sonntag (Ortszeit) lieferte sich in Amerika einmal mehr das Gros der Mannschaften bissige Duelle. Am 4. Spieltag bekamen es unter anderem die Erzfeinde Chicago und Green Bay miteinander in der NFC North zu tun - eine der am längsten anhaltenden Rivalitäten der NFL. Doch auch auf anderen Plätzen ging es hoch her: So wollte Pittsburgh gegen Tampa Bay in der Erfolgsspur bleiben, in die die San Francisco 49ers erst wieder hineinfinden mussten. Keine leichte Aufgabe gegen das bislang blütenweiße wie angriffslustige Philadelphia. Der Abend wurde schließlich mit der Partie der ordentlich gestarteten Dallas Cowboys (2:1) gegen New Orleans (1:2) beendet. ... [weiter]
 
 
 
31.10.14
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -