Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Detroit Lions

 - 

Green Bay Packers

 
Detroit Lions

3:0 7:7 7:7 3:10
20:24

Green Bay Packers
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: So. 18.11.2012 19:00, 11. Spieltag - National Football League
Detroit Lions   Green Bay Packers
4 Platz 1
4 Punkte 7
0,40 Punkte/Spiel 0,70
BILANZ
6 Siege 24
0 Unentschieden 0
24 Niederlagen 6
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Detroit LionsDetroit Lions - Vereinsnews

Detroits Suh geht für Rekordvertrag nach Miami
Ndamukong Suh wechselt von den Detroit Lions zu den Miami Dolphins - und lässt sich seinen Vereinswechsel vergolden. Der Defensiv Tackle, dessen Vertrag in Detroit ausgelaufen war, erhält in Miami einen Sechsjahresvertrag über 114 Millionen Dollar. Dadurch avanciert Suh zum bestbezahlten Defensivspieler aller Zeiten in der NFL. ... [weiter]
 
Luck trifft auf Manning - Romo rettet Cowboys
Teil zwei des Wildcard-Weekends in der NFL. Nach den Samstags-Siegen von Baltimore und Carolina wurden am Sonntag die letzten beiden Qualifikanten für die Divisional-Round gesucht. Zur Auswahl standen neben den Indianapolis Colts, die auf angeschlagene Cincinnati Bengals trafen, auch noch die Mannschaften aus Dallas und Detroit. Beim Lions-Gastspiel im Cowboys-Stadium stand ein Mann aus Detroits Defensive-Line ganz besonders im Fokus. ... [weiter]
 
Fletschende Panthers - Romos
Los geht's in der NFL mit der lange ersehnten Post-Season, die Wild-Card-Round steht an und bietet einige interessante Paarungen: Carolina Panthers bekommt es trotz Negativbilanz daheim mit den Arizona Cardinals zutun, die Steelers messen sich mit den Ravens. Die Bengals haben keine guten Erinnerungen an die Colts, während Tony Romo und seine Dallas Cowboys mit den Detroit Lions einen den harten Brocken zu Gast haben. ... [weiter]

Green Bay PackersGreen Bay Packers - Vereinsnews

Quarterback Ben Roethlisberger bleibt den Pittsburgh Steelers erhalten. "Big Ben" unterzeichnete am Freitag einen neuen Fünfjahresvertrag. "Es ist mein zu Hause. Es ist meine Familie", sagte der 33-Jährige, der seine gesamte Karriere in Pittsburgh verbracht hat: "Ich habe immer gesagt, dass ich hier bleiben möchte." Darüber hinaus gab es Neuigkeiten von anderen Klubs: Philadelphia schnappte sich den besten Running Back 2014, die Giants verlängerten mit ihrem Trainer und holten sich Shane Vereen, während in Green Bay keine Panik verbreitet wird. ... [weiter]
 
Gore tauscht Klamotten - Hawk wird Bengal
Die National Football League bereitet sich schon jetzt auf die neue Spielzeit vor: Erste Personalentscheidungen sind bereits gefallen. Marshawn Lynch bleibt bei den Seahawks, die sich außerdem grandios mit Tight End Jimmy Graham verstärkt haben. Des Weiteren tauschten St. Louis und Philadelphia die Quarterbacks: Sam Bradford und Nick Foles wechseln die Seiten. Und es geht weiter: Frank Gore sagt nach zehn Jahren "Good Bye San Francisco" und "Hello Indianapolis". Außerdem hat auch A.J. Hawk wieder einen Arbeitgeber. ... [weiter]
 
MVP-Titel geht an Rodgers
Aaron Rodgers ist zum zweiten Mal in seiner Karriere zum wertvollsten Spieler (MVP) der National Football League gewählt geworden. Der Quarterback der Green Bay Packers setzte sich bei dem Votum von Sportjournalisten vor Defensive End J.J. Watt von den Houston Texans durch. Rodgers erhielt die Auszeichnung für die Regular Season 2014 am Samstag (Ortszeit) im Rahmen einer Feier in der Symphony Hall des Convention Centers in Phoenix. ... [weiter]
 
Der Super Bowl 49 steht: Seattle trifft auf New England
Die Conference Championships der NFL-Play-offs boten zwei komplett verschiedene Duelle. Atemberaubende Spannung herrschte in Seattle bei einer der furiosesten Schlussphasen aller Zeiten. Die heimischen Seahawks drehten eine schier sichere Niederlage noch in ein 28:22 nach Verlängerung und stehen damit zum zweiten Mal am Stück im Super Bowl (1. Februar). Zurück blieben fassungslose Packers. In New England dagegen ging es deutlich zu: Colts-Spielmacher Andrew Luck musste sich von Altmeister Tom Brady mit 7:45 deklassieren lassen. Das Duell der Deutschen ging damit an Sebastian Vollmer. ... [weiter]
 
Es wird groß: Wilson vs. Rodgers - Vollmer vs. Werner
Am Sonntag (Ortszeit) werden die beiden Finalisten ermittelt, die sich am 1. Februar in Glendale (Arizona) im Super Bowl 49 (XLIX) gegenüberstehen werden. Zunächst gibt sich der amtierende Meister Seattle ab 21.05 Uhr die Ehre, der die Green Bay Packers zum NFC-Finale empfängt. Im Anschluss (Montag, 0.40 Uhr, MEZ) begegnen sich schließlich die AFC-Kontrahenten New England um Sebastian Vollmer und Indianapolis um Björn Werner. Ferner gibt es Neuerungen bei den Trainern in der Liga. ... [weiter]
 
 
 
31.03.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -