Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.08.2008, 13:53

Zum dritten Mal Endstation Halbfinale

Final-Traum vorbei

Die deutschen Fußballerinnen konnten sich ihren Traum vom Olympischen Finale auch bei den Spielen 2008 in China nicht erfüllen. Im Halbfinale in Shanghai verlor das Team von DFB-Trainerin Silvia Neid verdient mit 1:4 (1:1) gegen Brasilien. Somit geht es für die deutschen Weltmeisterinnen am Donnerstag in Peking im "kleinen" Finale nur noch um Bronze gegen Japan. Ebenfalls am Donnerstag kämpft Brasilien um Gold gegen die USA.

Formiga
Brasilien schlug die deutsche Elf mit 4:1 und hat nun Gold im Blick: Torschützin Formiga.
© dpaZoomansicht

Gegenüber dem 2:0 n.V. im Viertelfinale über Schweden musste Nationaltrainerin Silvia Neid einmal umstellen. Für die verletzte Linda Bresonik (Bänderriss) spielte Babett Peter in der Abwehr.

Vor rund 20.000 Zuschauern in Shanghai begannen die Weltmeisterinnen stark und gingen durch Spielführerin Birgit Prinz in der 10. Minute in Führung. Die Frankfurterin nutzte einen Fehler von Erika aus, umkurvte Torfrau Barbara und schob den Ball ins Tor.

Nur acht Minuten später hätte die deutsche Elf 2:0 führen müssen. Nach einem klasse Zuspiel von Prinz hatte Mittag freie Bahn Richtung Tor. Doch Barbara konnte den schwachen Abschluss der Potsdamerin parieren.

Danach allerdings konnten sich die Brasilianerinnen bei hohen Temperaturen immer mehr Spielanteile erarbeiten. Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm der Druck der läuferisch und technisch überlegenenen Südamerikanerinnen immer mehr zu. Und in der 43. Minute musste Torhüterin Nadine Angerer erstmals bei Olympia und auch zum ersten Mal in China (bei der WM 2007 kassierte sie kein Tor) hinter sich greifen. Eine Vorlage von Cristiane hämmerte Formiga aus rund 14 Metern zum 1:1 ins Netz.

Ohne personelle Veränderungen betraten beide Teams wieder den Rasen. Und auch auf dem Platz änderte sich wenig. Brasilien war weiter das bessere Team und konnte seine Überlegenheit schnell in Zählbares ummünzen.

In der 50. Minute startete Brasilien nach einem deutschen Eckball einen Konter. Superstar Marta war für die deutsche Abwehr zu schnell. Die Schweden-Legionärin zog Ariane Hingst und Kerstin Stegemann auf sich, legte denn Ball aber auf Cristiane quer. Diese hatte keine Mühe, das 2:1 zu erzielen. Und nur vier Minuten später konnte Marta ihr erstes Tor gegen Deutschland bejubeln. Die Angreiferin setzte sich auf der rechten Seite gegen Hingst durch und schlenzte den Ball aus spitzem Winkel mit dem Außenrist ins linke Toreck.

Damit war die Entscheidung gefallen. Die deutschen Weltmeisterinnen konnten der Partie keine Wende mehr geben. Brasilien war an diesem Tag einfach das stärkerer Team, agierte weiterhin souverän und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Ganz im Gegenteil, nach einem klasse Solo, wobei sie fast die gesamte deutsche Abwehr narrte, erzielte Cristiane den auch in dieser Höhe verdienten Endstand.


Statistik:

Brasilien - Deutschland 4:1 (1:1)

Brasilien: Barbara - Renata Costa, Erika, Tania Maranhao - Maycon - Ester, Formiga - Simone, Daniele - Marta, Cristiane
Deutschland: Angerer - Stegemann, Krahn, Hingst, Peter - Laudehr, Lingor - Garefrekes, Behringer - Prinz - Mittag
Tore: 0:1 Prinz (10.), 1:1 Formiga (43.), 2:1 Cristiane (49.), 3:1 Marta (53.), 4:1 Cristiane (76.)
Einwechslungen: 78. Francielle für Daniele, 86. Fabiana für Cristiane - 60. Fatmire Bajramaj und Celia Okoyino da Mbabi für Behringer und Mittag
Schiedsrichterin: Eun Ah Hong (Südkorea)
Gelbe Karten: Renata Costa, Marta, Formiga - Laudehr, Prinz
Zuschauer: 26.976 (in Shanghai)

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): OT: Inländerkriminalität von: GIadbacher - 21.11.18, 08:14 - 0 mal gelesen
Re (6): OT: Jens Büchner ist tot von: GIadbacher - 21.11.18, 08:10 - 2 mal gelesen
Re (5): OT: Jens Büchner ist tot von: Dropkick07 - 21.11.18, 08:04 - 8 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:30 SDTV scooore! Eredivisie
 
08:30 EURO Olympische Spiele
 
09:00 SDTV scooore! Eredivisie
 
09:15 SKYS1 Handball: Velux EHF Champions League
 
09:30 SDTV scooore! Eredivisie
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine