Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.02.2018, 11:21

Tischtennis Wachablösung an der Spitze

Timo Boll - neue Nummer eins der Weltrangliste

Timo Boll ist zum vierten Mal die Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste. Der Weltverband ITTF veröffentlichte am Dienstag das neue Ranking, das der Rekordeuropameister anführt. Nach seinem sechsten Triumph beim Europe Top 16 in Montreux Anfang Februar klettert Boll auf Rang eins und ist damit der älteste Weltranglistenerste der Geschichte.

Timo Boll ist zurück an der Spitze der Weltrangliste
Timo Boll ist zurück an der Spitze der Weltrangliste
© imagoZoomansicht

"Als Dimitrij Ovtcharov vor wenigen Tagen zu mir kam und meinte, ich sei im März wieder die Nummer eins der Weltrangliste, glaubte ich zunächst an einen Scherz", sagte Boll, "Es ist die Bestätigung für meine harte Arbeit der letzten Monate. Es ist auch eine Bestätigung für meine Konstanz."

Mit der neuen Weltrangliste erfolgt also auch die erste deutsche Wachablösung an der Spitze. Dimitrij Ovtcharov, der im Dezember Chinas Olympiasieger und Weltmeister Ma Long von Platz eins verdrängt hatte, wird im neuen Ranking an Position drei geführt.

Nach einem überragenden letzten Jahr mit der Kür zum "Tischtennis-Spieler des Jahres", dem Gewinn der neuen Asien-Pazifik-Liga T2, der Team-Europameisterschaft mit der deutschen Mannschaft und Platz fünf in der Weltrangliste, beginnt 2018 für Boll bereits wieder verheißungsvoll. Der bald 37-Jährige triumphierte beim Europe-Top-16-Turnier in Montreux. Dabei gewann er im Finale souverän mit 4:0 gegen Ovtcharov.

"Als Dimitrij Ovtcharov vor wenigen Tagen zu mir kam und meinte, ich sei im März wieder die Nummer eins der Weltrangliste, glaubte ich zunächst an einen Scherz".Timo Boll

Mit seinen 36 Jahren, elf Monaten und 21 Tagen löst Boll die schwedische Legende Jan-Ove Waldner als älteste Nummer eins der Tischtennisgeschichte ab. Waldner war 1997 31 Jahre, elf Monate und 28 Tage alt. Erstmals war Boll im Januar 2003 als Nummer eins der Tischtennis-Welt geführt worden und hatte die Spitzenposition im Sommer des gleichen Jahres nochmals für zwei Monate eingenommen. 2011 setzte er sich zum wiederholten Male an die Spitze des Rankings.

Hinter Boll rangiert Fan Zhedong auf Platz zwei und Ovtcharov auf drei. Beide konnten beim World Team Cup in London in Bolls-Abwesenheit nicht genügend Punkte holen, um den deutschen Ausnahmespieler zu überholen. Hinter den beiden rangieren mit Lin Gaoyuan und Xu Xin zwei weitere Chinesen. Der chinesische Weltmeister Ma Long verschlechterte sich vom siebten auf den neunten Rang.

dak

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
21.09. 02:45 - 0:1 (0:1)
 
- 1:0 (1:0)
 
21.09. 12:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 15:40 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:30 - -:- (-:-)
 
21.09. 16:55 - -:- (-:-)
 
21.09. 17:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.09. 17:30 - -:- (-:-)
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (7): OT: Woran erkenne ich einen Nazi von: opih75 - 21.09.18, 02:14 - 21 mal gelesen
Re (2): OT: Woran erkenne ich einen Nazi von: Eckfahnenfan - 21.09.18, 02:08 - 21 mal gelesen
Re: OT: Woran erkenne ich einen Nazi von: Jay_Cutler - 21.09.18, 01:54 - 25 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:30 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 
04:45 SDTV Transfermarkt TV
 
05:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
05:00 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
05:05 SDTV Football Greats
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine