Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.08.2017, 23:28

Splitter vom 6. WM-Tag

Norweger Warholm feiert Überraschungssieg

Die Frankfurterin Claudia Salman-Rath, die in London bereits den Siebenkampf absolvierte, hat bei der Leichtathletik-WM das Weitsprung-Finale erreicht. Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala zog derweil nach einem Sololauf auf Bahn sieben doch noch ins Halbfinale und wenig später auch in den Endlauf über die 200 m ein. Über die 400 m Hürden holte sich überraschend ein Norweger die Goldmedaille.

Karsten Warholm (Mi.)
Überrascht vom Sieg: Der Norweger Karsten Warholm.
© Getty Images

400 m Hürden: Warholm überrascht sich selbst

Norwegens neuer Laufstar Karsten Warholm hat überraschend den Weltmeistertitel über 400 Meter Hürden gewonnen. In 48,35 Sekunden lief der erst 21-Jährige als Erster ins Ziel. "Ich kann es absolut nicht glauben", sagte Warholm, der als erster Norweger über 400 m Hürden eine WM-Medaille holte.

Zweiter wurde Yasmani Copello aus der Türkei in 48,49 Sekunden. Doppel-Olympiasieger Kerron Clement musste sich nach 48,52 Sekunden mit WM-Bronze begnügen. Titelverteidiger Nicholas Bett fehlte verletzungsbedingt, ein deutscher Läufer war nicht am Start. Die US-Amerikaner blieben damit zum vierten Mal in Serie über ihre einstige Paradestrecke bei Weltmeisterschaften sieglos.

400 m Frauen: Francis holt Überraschungsgold

Für eine weitere Überraschung sorgte Phyllis Francis hat: Die Staffel-Olympiasiegerin mit den USA siegte am Mittwoch über 400 Meter in 49,92 Sekunden vor Salwa Eid Naser aus Bahrain, die in 50,06 Sekunden ins Ziel rannte. Nur Dritte wurde die neunmalige Weltmeisterin Allyson Felix aus den USA in 50,08 Sekunden. Für die 31-Jährige war es immerhin die 14. WM-Medaille in ihrer Karriere. Damit hat Felix nun genau so viele Medaillen wie die beiden jamaikanischen Sprinter Merlene Ottey und Usain Bolt geholt.

Ein bitteres Rennen erlebte die Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas. Bis rund 25 Meter vor dem Ziel führte die 23-Jährige mit mehreren Metern Vorsprung das Rennen an, verspürte dann offenbar eine Verletzung am linken Bein und fiel so noch humpelnd auf Rang vier zurück.

Darya Klishina
Sprang im Vorkampf am weitesten: Die unter neutraler Flagge startende Darya Klishina.
© Getty ImagesZoomansicht

Salman-Rath 5. - Wester raus

Mit 6,52 Metern im dritten Versuch qualifizierte sich Salman-Rath am Mittwoch für den Medaillenkampf am Freitag. Im Siebenkampf war die 31-Jährige am vergangenen Samstag WM-Achte geworden. Mit einer Saisonbestleistung von 6,86 Metern geht Salman-Rath als Weltranglistenfünfte in den Endkampf. Ausgeschieden ist Alexandra Wester. Der 23 Jahre alten Kölnerin reichten 6,27 Meter nicht zum Weiterkommen.

Die unter neutraler Flagge startende Russin Darya Klischina war mit 6,66 Metern Beste der Qualifikation. Sie durfte bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro als einzige Russin nach Aufdeckung des Dopingskandals in ihrer Heimat starten. Der Grund: Klischina lebt in den USA und wird unabhängigen Doping-Kontrollen unterzogen.

Makwala nutzt Solo-Chance - Niekerk mit Mühe

Bereits zuvor hatte Makwala, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt war, vom Weltverband die Starterlaubnis erhalten, um seinen verpassten Vorlauf über die 200 m nachzuholen. Als einsamer Sprinter unterbot er am Abend im Londoner Regen die Qualifikationszeit von 20,53 Sekunden deutlich und stand danach im Halbfinale.

Als die 20,20 Sekunden auf der Anzeigetafel aufleuchteten, reagierte Makwala auf seine Weise: Er machte auf der regennassen Tartanbahn sieben Liegestütze und salutierte dann in Richtung Publikum. Nur wenige Stunden später stürmte Makwala als Zweiter seines Halbfinallaufs in 20,14 Sekunden auch in den Endlauf. 400-m-Weltmeister Wayde van Niekerk kam dagegen in 20,28 Sekunden nur über die Zeitregel ins Finale und muss daher um sein anvisiertes Double bangen.

Isaac Makwala
Mit Sololauf ins Halbfinale: Isaac Makwala.
© Getty Images

Wegen der ansteckenden Erkrankung hatte Makwala am Montag zunächst den Vorlauf verpasst und musste dann für 48 Stunden in Quarantäne. Das 200-Meter-Finale findet am Donnerstag (22.50 Uhr MESZ) statt.

5.000 m: Ringer scheidet aus - Farah auf Kurs

Der Europameisterschafts-Dritte Richard Ringer vom VfB LC Friedrichshafen ist über 5000 Meter im Vorlauf ausgeschieden. In 13:36,87 Minuten landete der fünfmalige deutsche Meister in seinem Rennen nur auf dem 17. Platz.

Nach dem WM-Sieg über 10.000 Meter erreichte der Brite Mo Farah derweil auch das Finale am Samstag über 5.000 Meter souverän. Er strebt sein drittes WM-Double in Serie an.

Kugelstoßen: Gong wird Nachfolgerin von Schwanitz

Die Chinesin Lijiao Gong ist neue Weltmeisterin im Kugelstoßen. Mit 19,94 Metern setzte sie sich in London gegen die Ungarin Anita Marton, die 19,49 Meter weit stieß, und Olympiasiegerin Michelle Carter aus den USA (19,14 Meter) durch.

Gong, die von dem deutschen Trainergespann Dieter Kollark und Astrid Kumbernuss betreut wird, ist Nachfolgerin von Christina Schwanitz aus Thum. Schwanitz war Anfang Juli Mutter von Zwillingen geworden.

dpa/jom/sid

Video zum Thema
IAAF-WM in London- 10.08., 09:11 Uhr
200 Meter: Isaac Makwalas One-Man-Show
Das gab es noch nie: Botswanas Weltklasse-Stürmer Isaac Makwala, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt war, erhielt vom Weltverband die Starterlaubnis, um seinen verpassten Vorlauf über die 200 m nachzuholen. Wieder genesen legte Makwala im 200-Meter-Vorlauf ein Solo hin.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
17.11. 09:50 - 0:1 (0:1)
 
17.11. 10:00 - 3:1 (1:1)
 
17.11. 11:00 - -:- (1:0)
 
- -:- (4:0)
 
17.11. 12:00 - -:- (-:-)
 
17.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
17.11. 12:45 - -:- (-:-)
 
17.11. 13:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Nations League: Deutschland steigt ab von: Linden06 - 17.11.18, 11:37 - 3 mal gelesen
Re (4): Football-leaks: Kinderhandel von: CravenTom - 17.11.18, 11:34 - 3 mal gelesen
Re (3): Football-leaks: Kinderhandel von: Sandro_1956 - 17.11.18, 11:32 - 9 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:00 SDTV Football Stars
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
12:30 SDTV Life is a Pitch
 
12:30 EURO Motorrad
 
13:00 SDTV Newcastle United Jets - Sydney FC
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine