Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.12.2016, 23:48

Sportler des Jahres 2016: Im Schatten von Rio

Sportler des Jahres: Kerber und "goldene" Olympioniken

Zum 70. Mal stand die Wahl zum Sportler des Jahres an, und 2016 stand diese ganz im Schatten der Olympischen Spiele. Mit Fabian Hambüchen sowie den beiden Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewannen "goldene" Olympioniken die Wahl. Zur Sportlerin des Jahres wurde derweil Angelique Kerber gewählt, die dank eines Traumjahres zur legitimen Erbin von Steffi Graf avancierte.

Damen: Kerbers Traumjahr gekrönt

Die Sportler des Jahres 2016: Fabian Hambüchen und Angelique Kerber (re.).
Die Sportler des Jahres 2016: Fabian Hambüchen und Angelique Kerber (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Das klarste Ergebnis konnte Angelique Kerber auf sich vereinen. Die 28-Jährige spielte die Saison ihres Lebens, gewann die Australia Open und die US Open und stand zudem noch in Finale von Wimbledon.

Hinzu kommt noch die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro und die Eroberung des Tennis-Throns. Kerber ist die erste Deutsche nach Steffi Graf, die es geschafft hat, die Nummer 1 im Damen-Tennis zu werden. Mit 4664 Stimmen wurde sie mit weitem Abstand vor der Biathletin Laura Dahlmeier (1940) und Bahnrad-Ass Kristina Vogel (1845) zur Sportlerin des Jahres gewählt.

Männer: Hambüchen, die logische Wahl

Bei den Männern geht in diesem Jahr kein Weg an Fabian Hambüchen vorbei. Der Ausnahmeathlet schaffte in seinem letzten Wettkampf seinen größten Erfolg: Gold bei Olympia am Reck - zwölf Jahre nach seinem Olympia-Debüt in Athen und unmittelbar nach einer schweren Verletzung, eine Geschichte wie aus einem Hollywood-Drehbuch. Es war die einzige Medaille, die dem 29-Jährigen noch gefehlt hatte. Hambüchen gewann die Wahl zum Sportler des Jahres mit 3695 Stimmen. Auf den Plätzen dahiner landeten Triathlet Jan Frodeno (2410) und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (1487).

Mannschaft: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, das Traumpaar

Mannschaft des Jahres wurden die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, die sich zum Traumpaar im Damen-Volleyball mauserten und ihre furiose Siegesserie an der Copacabana mit Gold krönten. Das Duo verwies mit 3898 Stimmen die Nationalmannschaft der Herren im Handball (3123) sowie die Nationalmannschaft der Frauen im Fußball (2272) auf die Plätze. Bemerkenswert: Die Fußball-Herren schaffte es noch nicht einmal auf die Vorschlagsliste.

drm

Das Team des Jahres: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.
Das Team des Jahres: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.
© imago
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Bosz raus! von: Suedstern2 - 22.10.17, 14:15 - 24 mal gelesen
Re (4): Bosz raus! von: Linden06 - 22.10.17, 14:14 - 13 mal gelesen
Re (5): Bosz raus! von: Linden06 - 22.10.17, 14:10 - 14 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:45 EURO Motorradsport
 
14:55 SP1 Fußball Live - Regionalliga
 
15:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
15:30 EURO Motorradsport
 
15:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun