Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.02.2013, 10:19

Erster Saisonsieg beim "AT&T Pro-Am at Pebble Beach"

Snedeker krönt seinen Saisonstart

Nach einem guten Saisonstart mit einem dritten Platz beim Tournament of Champions auf Hawaii und zwei zweiten Plätzen hinter Woods (Torrey Pines) und Mickelson (Phoenix) war Brandt Snedeker an der Reihe. Mit Runden von 66, 68, 68 und 65 blieb der US-Amerikaner auf den drei Plätzen der Monterrey Peninsula 19 Schläge unter Par und sicherte sich nicht nur die Siegestrophäe und einen fetten Preisgeldscheck, sondern verbesserte sich in der Weltrangliste auf Platz vier.

Sieg mit Kind und Kegel: Brandt Snedeker mit Familie bei der Siegerehrung.
Sieg mit Kind und Kegel: Brandt Snedeker mit Familie bei der Siegerehrung.
© picture-allianceZoomansicht

Wie üblich wurde das Turnier als Pro-Am ausgetragen. Dabei werden zwei Scores gewertet. Die Einzelleistung der jeweiligen Profis und eine Teamwertung, bei der Profi und Amateur zusammen gezählt wurden. Traditionell war viel Prominenz bei den Amateuren am Start. Schauspieler wie Bill Murray, Sportlegenden wie Wayne Gretzky, Andy Roddick und Rubens Barrichello sowie Musiker wie Kenny G gaben sich die Ehre. Gespielt wurde im Rotationsverfahren auf drei Plätzen der Monterrey Peninsula, Spyglass Hill, dem Shore Course und natürlich Pebble Beach, der als einer der fünf schönsten Plätze der Welt gilt.

- Anzeige -

Direkt an der Pazifik-Küste Kaliforniens nutzte Brandt Snedeker die Abwesenheit einiger Top-Ten Spieler (McIlroy, Woods, Donald, Rose und Oosthuizen waren nicht am Start) mit einer sicheren Leistung zu seinem insgesamt vierten Sieg auf der US-PGA-Tour. Bereits nach der drei Runden Rotation lag er zusammen mit James Hahn in Führung. Ein Eagle an Loch Nummer zwei, sowie Birdies an 4, 6 und 7 brachten ihn in eine gute Ausgangsposition für die Back Nine. Dabei beantwortete er einen Bogey an der 9 sofort mit zwei Birdies auf 10 und 11. Hahn dagegen spielte zu brav. Ihm fehlten die Birdies. Mit einem Score von eins unter Par ging er auf die zweiten neun Löcher. Snedeker musste nur noch sicher nach Hause spielen.

Hahn zu brav, Kirk kommt zu spät auf

Der 32-Jährige aus Nashville tat dies dann auch. Mehrere Male steckte er bereits am Abschlag zurück, ließ den Driver stecken und holte sich ein Hybrid aus der Tasche. Mit sicheren Pars und einem abschließenden Birdie auf der 17 brachte er eine 65 ins Clubhaus. Keiner der Konkurrenten konnte da folgen. Hahn fiel mit einer 70 auf den geteilten dritten Platz zurück. Am Ende kam Chris Kirk noch einmal auf, doch sein Rückstand war nach zwei Bogeys auf der 9 und 10 bereits zu groß. Mit zwei Schlägen Rückstand holte er den alleinigen zweiten Platz. Zusammen mit Hahn sicherten sich Kevin Stadler und Jimmy Walker das dritte Preisgeld.

Mit Alex Cejka war auch ein deutscher Golfer in Kalifornien angetreten. Nach einer durchwachsenen ersten Runde mit 70 Schlägen erlebte der Münchner in Runde zwei und drei allerdings ein Debakel. Mit 75 bzw. 77 Schlägen scheiterte er klar am Cut und durfte am Sonntag nicht mehr antreten.

Snedekers Gedanken gingen nach dem Triumph von Pebble Beach schon weiter in die nahe Zukunft. Noch mit der Trophäe in der Hand diktierte er in die Mikrophone der Journalisten: "Jetzt ist es an der Zeit, ein Major zu gewinnen."


US-PGA-Tour - in Pebble Beach/Kalifornien (6,5 Mio. Dollar/*Par 72/72/70), Endstand

1. Brandt Snedeker (USA) 267 (66+68+68+65) Schläge; 2. Chris Kirk (USA) 269 (71+68+64+66); 3. James Hahn (USA) 272 (71+65+66+70), Jimmy Walker (USA) 272 (68+71+67+66) und Kevin Stadler (USA) 272 (69 +69+69+65); 6. Jason Day (Australien) 273 (68+68+70+67); 7. Patrick Reed (USA) 274 (68+69+67+70) und Fredrik Jacobson (Schweden) 274 (71 +66+70+67); ...137. Alex Cejka (Las Vegas) 222 (70+75+77)
*Turnier auf 3 Plätzen mit unterschiedlichen Platzstandards


Golf-Weltrangliste, Montag, 11.02.2013

1. (1) Rory McIlroy (Nordirland) 12,033 Durchschnittspkt.; 2. (2) Tiger Woods (USA) 9,032; 3. (3) Luke Donald (England) 7,583; 4. (6) Brandt Snedeker (USA) 6,912; 5. (4) Justin Rose (England) 6,441; 6. (5) Louis Oosthuizen (Südafrika) 6,440; 7. (7) Adam Scott (Australien) 5,854; 8. (8) Lee Westwood (England) 5,500; 9. (9) Bubba Watson (USA) 5,285; 10. (10) Phil Mickelson (USA) 5,157; ...27. (28) Martin Kaymer (Mettmann) 3,530; 63. (62) Marcel Siem (Ratingen) 2,016

11.02.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: DFB-Pokal von: acker1966 - 17.04.14, 07:53 - 15 mal gelesen
SC Freiburg von: Ebbe_the_best - 17.04.14, 07:46 - 6 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:30 SKYS1 Golf: European Tour Magazin
 
08:30 EURO Fußball
 
09:00 SKYS1 Golf: European Tour
 
09:00 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
10:00 EURO Snooker
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -