Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.01.2013, 13:22

Al-Attiyah in der provisorischen Wertung vorne

Unwetter sorgen für Abbruch bei der Dakar

Die achte Etappe der Rallye Dakar 2013 ist am Samstag wegen starker Unwetter auf der Strecke in Argentinien abgebrochen worden. Zunächst war das Teilstück verkürzt worden, später erfolgte der Abbruch. Die Rennkommissare entschieden nach über zweistündiger Sitzung, die Ergebnisse aller Fahrer mit Ausnahme der besten drei Piloten des Tages mit der Zeit von Rekordchampion und Titelverteidiger Stephane Peterhansel gleichzusetzen.

Starke Unwetter und Regenfälle machten eine planmäßige Durchführung der 8. Etappe unmöglich.
Starke Unwetter und Regenfälle machten eine planmäßige Durchführung der 8. Etappe unmöglich.
© Getty ImagesZoomansicht

Bereits am Morgen war die Etappe kurzfristig von 471 km auf 183 km verkürzt worden. Starker Regen führte auf dem Abschnitt vom chilenischen Salta nach San Miguel de Tucuman in Argentinien allerdings dazu, dass ein Großteil der Autos mehrere Straßenabschnitte nicht mehr passieren konnte. Ob die achte Etappe mit dem Zwischenstand nach dem erreichten zweiten Checkpunkt gewertet oder vielleicht doch komplett gestrichen werden soll, stand lange nicht fest. Die Rennkommissare entschieden aber nach einer über zweistündigen Sitzung, die Ergebnisse aller Fahrer mit Ausnahme der besten drei Piloten des Tages mit der Zeit von Rekordchampion und Titelverteidiger Stéphane Peterhansel (Frankreich/2:07:21) gleichzusetzen.

- Anzeige -

Der Rückstand Al-Attiyahs in seinem Qatar-Buggy bleibt nun bei 3:14 Minuten. Der Tagessieg ging an Garcin Chicherit (Frankreich/SMG-Buggy), der 1:55:06 Stunden benötigte.

Am zweiten Wegpunkt hatte Nasser Al-Attiyah (Ägypten) im Qatar-Buggy in Führung gelegen. Titelverteidiger und Rekordchampion Stephane Peterhansel (Frankreich) belegte hier mit einem Rückstand von 2:46 Minuten im Mini All4 des deutschen Teams X-raid den sechsten Platz. In der Gesamtwertung wäre Al-Attiyah somit wieder bis auf 28 Sekunden an Peterhansel herangefahren.

Die Motorräder konnten dagegen ihr Tagespensum absolvieren. Der französische Yamaha-Pilot David Casteu übernahm dabei die Führung in der Gesamtwertung. Casteu kam als Tages-Sechster ins Ziel und löste seinen Landsmann und Markenkollegen Olivier Pain an der Spitze ab, der mit über sechs Minuten Vorsprung in die Etappe gestartet war, aber stolze 37 Minuten einbüßte. Etappensieger wurde der Spanier Joan Barreda Bort.


Bilder von der Rallye Dakar
Stadt, Land, Fluss - die Dakar 2013
Robby Gordon
The Sky is the Limit

Auf der 12. Etappe stand nach den Fluten am Vortag wieder der trockene Sand im Mittelpunkt. Hier scheint der US-Amerikaner Robby Gordon besonders hoch hinaus zu wollen.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
13.01.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Link zum Beitrag vom Peruaner von: seelenwinter - 26.11.14, 17:16 - 2 mal gelesen
Re (3): Jermaine Jones auf Twitter von: seelenwinter - 26.11.14, 17:08 - 7 mal gelesen
Re (4): Jermaine Jones auf Twitter von: seelenwinter - 26.11.14, 17:04 - 13 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:30 SP1 Poker
 
17:30 SKYS2 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
17:55 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SDTV Brentford - FC Fulham
 
18:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -