Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.01.2013, 22:07

Rallye Dakar, 6. Etappe von Arica nach Calama

Gottschalk/Sainz steigen aus - Al-Attiyah siegt

Für Beifahrer Timo Gottschalk ist die Rallye Dakar 2013 bereits in der ersten Woche beendet. Dem Berliner, der für die Navigation im Qatar-Buggy von Ex-Champion Carlos Sainz (Spanien) zuständig ist, machten auf der 455 km langen 6. Etappe von Arica nach Calama mechanische Probleme zu schaffen. Das mitfavorisierte Duo, das nach dem Sieg bei der Auftaktetappe immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hatte, stieg am Donnerstag nach 181 gefahrenen Kilometern aus.

Carlos Sainz und Timo Gottschalk sind bei der Dakar ausgeschieden.
Carlos Sainz und Timo Gottschalk sind bei der Dakar ausgeschieden.
© picture-alliance

Gottschalks Teamkollege Nasser Al-Attiyah (Katar) forcierte in der staubigen Atacama-Wüste derweil den Zweikampf um den Gesamtsieg mit Titelverteidiger Stéphane Peterhansel (Frankreich). Al-Attiyah, Sieger von 2011, sicherte sich in 3:32:08 Stunden seinen dritten Tageserfolg bei der laufenden Dakar und verkürzte so Peterhansels Vorsprung auf 1:18 Minuten. "Das war ein guter Tag für uns. Wir sind nicht unzufrieden", sagte Al-Attiyah dem SID: "Dass Carlos ausgeschieden ist, ist natürlich schade. Aber wir wollen das Negative heute nicht überwiegen lassen."

- Anzeige -

Peterhansel erreichte im Mini All4 des deutschen Teams X-raid in 3:40:44 Stunden als Tageszweiter das Ziel. Im Gesamtklassement auf Rang drei liegen mit einem Abstand von 42:31 Minuten Dirk von Zitzewitz (Karlshof) als Beifahrer von Giniel de Villiers (Frankreich).

Bei den Motorrädern machte Titelverteidiger Cyril Despres (Frankreich) Boden auf den Gesamtführenden Olivier Pain gut. Despres, Dritter am Donnerstag, liegt nur noch 2:22 Minuten hinter seinem Landsmann. Der Tagessieg ging in 3:36:21 Stunden an Francisco Lopez (Chile).

Überschattet wurde die Rallye am Donnerstag von einem schweren Verkehrsunfall, bei dem im peruanischen Tacma zwei Menschen getötet und sieben schwer verletzt wurden. Das Unglück, bei dem ein Service-Fahrzeug aus dem Dakar-Tross und zwei Taxis beteiligt waren, ereignete sich zehn Kilometer von der chilenischen Grenze entfernt.

Eines der beiden Taxis stieß frontal mit dem Service-Fahrzeug zusammen, das zweite Taxi überschlug sich zweimal, als der Fahrer den beiden Wracks ausweichen wollte. Die beiden Getöteten waren Insassen des ersten Taxis. Die peruanischen Behörden haben eine offizielle Untersuchung des Unglücks angeordnet.

Die siebte Etappe der zweiwöchigen Veranstaltung führt die Fahrer am Freitag über die Anden. Über insgesamt 751 km, von denen 218 km als Wertungsprüfung absolviert werden, verläuft die Strecke von Calama nach Salta in Argentinien. Die Rallye Dakar 2013 endet am 19. Januar in Santiago/Chile.


Automobilwertung

6. Etappe von Arica nach Calama (767 km):
1. Nasser Al-Attiyah/Lucas Cruz (Katar/Spanien) Buggy 03:32:08 Stunden
2. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (Frankreich) Mini 8:36 Minuten zurück
3. Robby Gordon/Kellon Walch (USA) Toyota 13:52
4. Orlando Terranova/Paulo Fiuza (Argentinien/Portugal) BMW 14:13
5. Leonid Nowistki/Konstantin Zhlitsow (Russland) Mini 15:48
6. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Karlshof) Toyota 17:17
7. Lucio Álvarez/Bernardo Graue (Argentinien) Toyota 25:36
8. Ronan Chabot/Gilles Pillot (Frankreich) SMG 25:53
9. Guerlain Chicherit/Jean-Pierre Garcin (Frankreich) SMG 28:28
10. Erik Wevers/Fabian Lurquin (Frankreich) Ford 30:16;
Ausgeschieden: Timo Gottschalk/Carlos Sainz Berlin/Spanien)

Gesamtstand nach 6 Etappen:
1. Peterhansel/Cottret 14:36:16 Stunden
2. Al-Attiyah/Cruz 0:01:18 Stunden zurück
3. de Villiers/von Zitzewitz 0:42:31
4. Nowitski/Zhlitsow 0:44:47
5. Guerlain Chicherit/Jean-Pierre Garcin SMG 1:16:26
6. Chabot/Pillot 1:27:52
7. Joan Roma/Michel Périn (Spanien/Frankreich) 1:30:52
8. Bernard Errandonea/Arnaud Debron (Andorra/Frankreich) SMG 1:50:37
9. Carlos Sousa/Miguel Ramalho (Portugal) Great Wall 2:02:55
10. Terranova/Fiuza 2:05:27


Motorradwertung

6. Etappe von Arica nach Calama (767 km):
1. Francisco Lopez (Chile) KTM 3:36:21 Stunden
2. Ruben Faria (Portugal) KTM 02:34 Minuten zurück
3. Cyril Despres (Frankreich) KTM 3:48
4. Kurt Caselli (USA) KTM 4:48
5. Jeremías Israel Esquerre (Chile) Honda 6:13
6. Frans Verhoeven (Niederlande) Yamaha 6:41
7. Helder Rodrigues (Portugal) Honda 6:58
8. Juan Pedrero (Spanien) KTM 7:22
9. Olivier Pain (Frankreich) Yamaha 7:33
10. Jakub Przygonski (Polen) KTM 7:48

Gesamtstand nach 6 Etappen:
1. Pain 15:35:23 Stunden
2. Despres 2:22 Minuten zurück
3. Casteu 4:48
4. Lopez 6:06
5. Faria 8:35
6. Przygonski 19:15
7. Stefan Svitko (Slowakei) KTM 22:08
8. Israel Esquerre 24:38
9. Rodrigues 25:23
10. Alessandro Botturi (Italien) Husqvarna 27:02

Bilder von der Rallye Dakar
Stadt, Land, Fluss - die Dakar 2013
Robby Gordon
The Sky is the Limit

Auf der 12. Etappe stand nach den Fluten am Vortag wieder der trockene Sand im Mittelpunkt. Hier scheint der US-Amerikaner Robby Gordon besonders hoch hinaus zu wollen.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
10.01.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Duselsieg plus Heimschiri von: stfn_r - 16.04.14, 12:52 - 1 mal gelesen
Wollte nur sagen: von: Autechre - 16.04.14, 12:51 - 4 mal gelesen
Re (5): Duselsieg plus Heimschiri von: stfn_r - 16.04.14, 12:51 - 4 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
13:15 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
13:20 SDTV SC Cambuur-Leeuwarden - Vitesse Arnheim
 
13:45 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
14:00 EURO Fußball
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -