Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.03.2016, 20:00

Das Aus für "Johnny Football" bei den Cleveland Browns

Exzesse am laufenden Band: Manziel muss gehen

Der einst beste US-College-Footballer Johnny Manziel ist an einem neuen Tiefpunkt angelangt. Sein NFL-Team Cleveland Browns trennte sich am Freitag erwartungsgemäß zwei Jahre vor Ablauf von Manziels Vertrag vom 23 Jahre alten Quarterback. Der Spielmacher muss nun um seine Zukunft in der National Football League bangen. Mit Recht: Denn gänzlich offen bleibt die Frage, wer einen mit Eskapaden überschatteten QB überhaupt haben will. Derweil haben die Denver Broncos für Nachschub gesorgt.

Johnny Manziel
"Johnny Football" wollen sie in Cleveland nicht mehr sehen: Johnny Manziel muss der Klub verlassen.
© Getty ImagesZoomansicht

Manziel, 2012 Gewinner der Heisman Trophy für den besten College-Spieler und einst wegen seiner Qualitäten "Johnny Football" getauft, hatte in zwei Saisons lediglich 14 Spiele für die notorisch erfolglosen Browns bestritten. Seine Bilanz als Starter: acht Spiele, 2:6-Siege, 1.675 Yards Raumgewinn, sieben Touchdowns und sieben Interceptions.

Stattdessen fiel Manziel, der auch eine Baseball-Karriere in der MLB hätte einschlagen können und 2014 von den San Diego Padres gedraftet wurde, immer wieder durch private Eskapaden auf. Zuletzt hatte seine Ex-Freundin behauptet, von ihm geschlagen worden zu sein. Einen Alkohol-Entzug hat das einstige Ausnahmetalent bereits hinter sich - genauso wie etliche Party-Exzesse (auch während der regulären Spielzeit) und eine Polizeifahndung mit dem Helikopter.

Das alles führte von Beginn an zu Unstimmigkeiten in der gesamten NFL - zuletzt dann auch immer mehr bei den Verantwortlichen und Fans der Browns, die Manziel lange treu blieben und immer wieder auf die positive Explosion warteten. Doch nun ist der Geduldsfaden gerissen.

Welcher Klub schnappt beim Exzentriker zu?

Was bleibt? Manziel darf nun mit sämtlichen Klubs der NFL verhandeln. Doch offen bleibt die Frage, welcher Klub sich auch mit ihm treffen will. Sicherlich dürften sich nicht viele NFL-Franchises einen bislang zumeist disziplinlosen Quarterback einhandeln wollen, wenngleich sportliche Qualitäten durchaus vorhanden sind.

Als Nachfolger von Manziel in Ohio könnte der zuletzt bei den San Francisco 49ers enttäuschende und ausgemusterte Colin Kaepernick eine Option sein.

Ist Sanchez der Manning-Ersatz?

Nach dem Rücktritt von NFL-Superstar Peyton Manning und dem Abgang von Brock Osweiler hat Super-Bowl-Champion Denver einen möglichen Nachfolger auf der Quarterback-Position verpflichtet. Das Team aus Colorado sicherte sich per Trade Mark Sanchez von den Philadelphia Eagles, die dafür einen Draftpick erhalten.

Der 29 Jahre alte Sanchez spielte in der NFL bislang für die New York Jets und die Eagles. Der Nummer-5-Pick von 2009 galt einst als Riesentalent, konnte sich aber vor allem aufgrund seiner Fehleranfälligkeit nicht durchsetzen.

mag/sid

Mark Sanchez
Versucht sich fortan in Denver durchzusetzen: Mark Sanchez.
© Getty Images
11.03.16
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

Cleveland Browns - letzte 10 Spiele

S
U
N

Vereinsdaten

Vereinsname:Cleveland Browns
Gründungsdatum:01.01.1946
Vereinsfarben:Braun, orange, weiß
Anschrift:Cleveland Browns
76 Lou Groza Boulevard
Berea, Ohio, USA 44017
Internet:http://www.clevelandbrowns.com/