Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.01.2016, 23:51

Es geht um den Einzug in den Super Bowl 50

Manning vs. Brady: Das 17. Duell steht an

In den Play-offs der National Football League sind die Halbfinals komplett. Carolina empfängt Arizona und Denver hat New England zu Gast. Im Mittelpunkt dieses Duells stehen die Quarterbacks, die sich im Spätherbst ihrer Karrieren zum 17. Mal gegenüberstehen: Peyton Manning (39) und Tom Brady (38). Letzterer hat dabei klar die Oberhand, was allein seine zehnte (!) Teilnahme an einem Conference Final sowie seine vier Super-Bowl-Ringe zeigen.

Tom Brady (li.) und Peyton Manning.
Stehen sich zum 17. Mal gegenüber: Tom Brady (li.) und Peyton Manning.
© imagoZoomansicht

Im Playoff-Halbfinale der National Football League (NFL) kommt es am Sonntag (21.05 Uhr MEZ) zum Duell zwischen zwei alternden Superstars des US-Sports. Der 39-jährige Quarterback Peyton Manning empfängt mit seinen Denver Broncos Meister die New England Patriots mit dem ein Jahr jüngeren Spielmacher Tom Brady. Zudem spielen die noch die furiosen Carolina Panthers gegen die Arizona Cardinals.

Denver gewann sein Viertelfinal-Spiel am Sonntag (Ortszeit) daheim gegen die Pittsburgh Steelers 23:16. New England hatte mit dem deutschen Offensive Lineman Sebastian Vollmer bereits am Samstag die Kansas City Chiefs 27:20 besiegt. Somit heißt es am 24. Januar zum 17. Mal: Manning gegen Brady. Es ist der Klassiker der jüngeren NFL-Historie.

Der Patriots-Spielmacher führt in diesen Duellen deutlich mit 11:5-Siegen. In den Play-offs lautet die Bilanz allerdings 2:2, in Denver steht Brady zudem nur bei 2:6. Dreimal trafen die besten Quarterbacks ihrer Generation im Halbfinale aufeinander, zweimal zog Manning in den Super Bowl ein. Brady gewann im Vorjahr durch einen 28:24-Sieg im Super Bowl mit den New England Patriots gegen die Seattle Seahawks seine vierte Meisterschaft. Manning konnte bei drei Finalteilnahmen nur 2007 mit den Indianapolis Colts triumphieren. Zuletzt unterlag er mit Denver 2014 den Seahawks nach einer geschlossenen katastrophalen Mannschaftsleistung mit 8:43.

Zwei äußerst bescheidene und demütige Stars

Für Brady ist das anstehende Conference Final in der AFC übrigens sein zehntes dieser Art - NFL-Rekord. Das konnte sich der Routinier nach eigener Aussage nie im Leben vorstellen: "Das liegt weit weg von dem, was ich mir in meinen kühnsten Träumen ausmalen konnte", sagte Brady. "Ich wusste immer nur, dass ich dieses Spiel und die vielen genialen Teamkameraden, die stets alles opfern, liebe. Bei all der Professionalität, dem Blut, dem Schweiß und den Tränen, habe ich dies niemals für selbstverständlich gehalten."

Cam Newton
Zieht er mit seinen Panthers in den Super Bowl ein? Cam Newton.
© imago

Ähnlich dürfte es Manning ergehen, der es mit zahlreichen Verletzungen und Wehwehchen im Rücken- und Nackenbereich mittlerweile nicht mehr leicht hat, auf dem Football-Feld bestehen zu können. Doch gerade rechtzeitig scheint der Altmeister wieder auf dem Damm zu sein, gegen Pittsburgh zeigte er vor allem im Schlussviertel starke Aktionen. Nach dem Spiel zeigte er zudem abermals sein großes Herz und überreichte den Spielball seinem Receiver Demaryius Thomas, damit dieser ihn seiner Mutter geben konnte. Diese war nach 17 Jahren in Haft erstmals bei einem Spiel ihres Jungen live dabei.

Das lange Warten hat für die Panthers ein Ende

Die Carolina Panthers stehen derweil erstmals seit zehn Jahren wieder in der Runde der besten vier Teams. Die mit 15:1-Siegen beste Mannschaft der Vorrunde setzte sich im Viertelfinal-Heimspiel gegen Vizemeister Seattle 31:24 durch. Arizona hatte sich in einer spannenden Schlussphase gegen die Green Bay Packers mit 26:20 nach Verlängerung behauptet.

Das NFL-Finale wird am 7. Februar im kalifornischen Santa Clara ausgespielt. Es ist der 50. Super Bowl der Geschichte.

dpa/mag

19.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

Denver Broncos - letzte 10 Spiele

S
U
N

New England Patriots - letzte 10 Spiele

S
U
N

Carolina Panthers - letzte 10 Spiele

S
U
N

Arizona Cardinals - letzte 10 Spiele

S
U
N

Vereinsdaten

Vereinsname:Denver Broncos
Gründungsdatum:14.08.1959
Vereinsfarben:orange, marineblau, weiß
Anschrift:Denver Broncos
13655 Broncos Parkway
Englewood, Colorado, USA 80112
Internet:http://www.denverbroncos.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New England Patriots
Gründungsdatum:16.11.1959
Vereinsfarben:Dubkelblau, rot, silber, weiß
Anschrift:New England Patriots
60 Washington Street
Foxboro, Massachusetts, USA 02035
Internet:http://www.patriots.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Carolina Panthers
Gründungsdatum:26.10.1993
Vereinsfarben:blau, schwarz, silber, weiß
Anschrift:Carolina Panthers
800 South Mint Street
Charlotte, North Carolina, USA 28202
Internet:http://www.panthers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Arizona Cardinals
Gründungsdatum:01.01.1898
Vereinsfarben:Rot, schwarz, weiß
Anschrift:Arizona Cardinals
PO Box 888
Phoenix, Arizona, USA 85001-0888
Internet:http://www.azcardinals.com/