Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.01.2016, 22:35

Dakar: Erneut tödlicher Unfall

Sainz übernimmt Führung - Abbruch wegen Hitze

Der ehemalige Dakar-Sieger Carlos Sainz hat die Gesamtführung bei der Rallye in Südamerika übernommen. Der Ex-Weltmeister aus Spanien, der das Rennen 2010 gewann, entschied am Dienstag die neunte Etappe rings um Belén zu seinen Gunsten. Nach argentinischen Medienberichten ist es am Dienstag (Ortszeit) im Umfeld der Rallye Dakar zu einem weiteren tödlichen Unfall gekommen.

Alain Duclos
Unbarmherzig brannte die Sonne am Dienstag auf die Teilnehmer der Rallye Dakar herab.
© Getty ImagesZoomansicht

Sainz und sein Beifahrer Lucas Curz lösten Rekordsieger Stéphane Peterhansel aus Frankreich an der Spitze ab und liegen nun 7:03 Minuten vor dem Peugeot-Markengefährten.

Wegen der großen Hitze von bis zu 40 Grad wurde die schwierige Etappe über viel Dünensand am zweiten Kontrollpunkt abgebrochen. Sainz lag zu diesem Zeitpunkt nur knapp vor einem Mini-Trio und feierte seinen 29. Tagessieg. Zweiter wurde mit zehn Sekunden Rückstand Erik van Loon aus den Niederlanden, 17 Sekunden hinter dem Sieger folgte der Finne Mikko Hirvonen. Der deutsche Beifahrer Dirk von Zitzewitz und der Südafrikaner Giniel de Villiers belegten mit 38 Sekunden Rückstand Platz vier. Peterhansel kam erst 9:12 Minuten nach Sainz in die Wertung.

Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb fiel einen Tag nach seinem glimpflich verlaufenen Überschlag weiter zurück. Der Franzose blieb mit seinem reparierten Peugeot mehrmals im Sand stecken und landete mit 1:13 Stunden Rückstand auf Sainz nur auf dem 18. Platz der Tageswertung. Die Chancen auf den Gesamtsieg hatte der Dakar-Debütant bereits durch seinen Unfall am Montag eingebüßt.

Medien: Erneut tödlicher Unfall

Im Umfeld der Rallye Dakar hat es in Argentinien einen weiteren tödlichen Unfall gegeben. Ein Mensch kam ums Leben, als mehrere Fahrzeuge zusammenstießen, darunter war der Mitsubishi des Franzosen Lionel Baud, der das Rennen nach einem anderen tödlichen Unfall in Bolivien aufgegeben hatte. Der Unfall ereignete sich am Dienstag abseits der Rallye-Route in Juárez Celman, 700 Kilometer nordwestlich von Buenos Aires, wie die Nachrichtenagentur Dyn berichtete.

Ein Lastwagen vom Team Bauds, ein weiterer Lastwagen sowie vier private Fahrzeuge waren auch in dem Zusammenstoß verwickelt, berichtete die Zeitung "La Voz del Interior" unter Berufung auf die Polizei. Einer der Fahrer sei gestorben, fünf weitere Personen wurden verletzt. Nach Angaben des Rundfunksenders Cadena3 befand sich am Steuer des Mitsubishi Bauds Beifahrer Thierry Dezeiraud. Die Rallye-Organisation bestätigte nach Medienangaben den Unfall, der Wagen Bauds sei abgeschleppt worden.

Der Rennwagen sollte vom Hafen von Campana, am Paraná-Fluss, zurück nach Frankreich verschifft werden. Baud hatte auf der siebten Etappe der Rallye Dakar am Samstag in Bolivien einen Zuschauer erfasst. Der 63-jährige Bolivianer erlag seinen Verletzungen. Zum Start der Rallye waren zwölf Menschen in der argentinischen Stadt Arrecifes verletzt worden, als die Chinesin Guo Meiling die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte.

dpa

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
6. Spieltag von: bolz_platz_kind - 01.10.16, 00:59 - 21 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:00 SKYS2 Golf: Ryder Cup
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:30 SKYBU Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 
02:35 SDTV Great Goals of European Football
 
02:55 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Malaysia