Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.08.2013, 22:10

Fecht-WM in Budapest

Deutsche Degenteams nur Zuschauer

Russlands Damen und Ungarns Herren sind am Sonntag in Budapest Mannschafts-Weltmeister im Degenfechten geworden. Für die deutschen Teams war dagegen bereits frühzeitig Schluss, die Damen wurden Elfte, die Herren landeten gar nur auf dem 18. Platz. Sportdirektor Sven Ressel kündigte besonder im Männer-Bereich bereits personelle Konsequenzen an.

Russisches Degen-Team
Russland feiert, Deutschland schaut zu: Im Degen gingen die deutschen Teams am Sonntag leer aus.
© Getty ImagesZoomansicht

Russland gewann das Goldgefecht der Damen gegen Olympiasieger China mit 34:28. Das 42:38 der ungarischen Männer gegen die Ukraine war für den WM-Gastgeber vor den letzten beiden Team-Entscheidungen an diesem Montag die erste Goldmedaille.

Ohne die WM-Dritte und Olympia-Zweite Britta Heidemann belegten Deutschlands Degenfechterinnen den elften Platz. Das ist die schlechteste Bilanz mit dieser Waffe seit Rang 13 im Jahr 1998. Peking-Olympiasiegerin Heidemann verzichtet in diesem Jahr auf Team-Einsätze und war am Sonntagmorgen in der Syma-Halle nur Zuschauerin.

Die deutschen Herren hatten schon unter den besten 32 gegen Rumänien verloren und waren nicht über den 18. Platz hinausgekommen. Der Tiefpunkt war am Sonntagmorgen da. Konsterniert reagierten die DFeB-Funktionäre auf den unerklärlich mutlosen Auftritt des Teams um Europameister Jörg Fiedler und den WM-Überraschungsachten Falk Spautz. 25:29 im 32er-Tableau gegen Rumänien, Platz 18 - ein Debakel. "Meiner Meinung nach müssen wir personelle Veränderungen vornehmen", sagte Sportdriektor Sven Ressel. Wer künftig nicht mitziehe, sei "bald draußen".

- Anzeige -

Ressel zeigte sich trotz der Nackenschläge "zufrieden". 23 von 24 Einzelstartern standen in den Top-64-Feldern, in den sechs Einzeldisziplinen gab es sieben Top-Ten-Platzierungen. Deshalb hielt sich der Sportdirektor nach dem Sonntag mit Pauschalkritik zurück: "Ich sehe es nicht so dramatisch in einem nacholympischen Jahr."

Rasche Folgen soll es im Männer-Degenbereich geben. Ressel: "Da müssen wir Power reinkriegen und viel weniger diskutieren." Offenbar können die vier Fechter und Bundestrainer Didier Ollagnon untereinander nicht alles ohne Reibungsverluste klären. Nun will Ressel handeln: "Vielleicht muss man den Neuaufbau im Degen jetzt machen."

(dpa)

11.08.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Papierschnipsel sind besser als Pyro von: seelenwinter - 16.04.14, 04:49 - 21 mal gelesen
Re (8): Hier wird wieder ein Scheissdreck... von: seelenwinter - 16.04.14, 04:48 - 22 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:45 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
07:00 SKYS2 Golf: US Masters
 
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:20 SDTV Zenit St. Petersburg - FK Krasnodar
 
08:30 EURO CARS
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -