Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.07.2013, 20:55

Muirfield zeigt den Profis die Zähne

Der Tag der "Alten"

Links-Golf ist anders. Ein platter Satz, der aber viele Wahrheiten beinhaltet. Dies zeigte sich auch am zweiten Tag der 142. British Open im schottischen Muirfield. Der Wind frischte auf und nach langen trockenen Tagen war der Platz schnell und unberechenbar wie selten. Das Leaderboard zeigt: Nur wer über genügend golferische Erfahrung verfügte, kam da ungeschoren durch.

Jimenez befreit sich nicht ohne Mühe aus einem Pot-Bunker.
Jimenez befreit sich nicht ohne Mühe aus einem Pot-Bunker.
© picture-allianceZoomansicht

Die Spreu vom Weizen trennen, das ist die Aufgabe der ersten beiden Tage eines Golfturniers. Dies gilt natürlich erst recht beim ältesten, berühmtesten und wichtigsten Turnier des Golfkalenders. Den Cut zu schaffen, darum geht es bei den meisten der angetretenen Profis.

Dazu kommt noch ein Platz, auf dem selbst die mutigsten Akteure den Driver öfter stecken lassen, dicke Backen machen oder die Ohren anlegen. Dazu kommt, dass der Platz, untypisch für eine "Open", nach wochenlanger Trockenheit höllisch schnell geworden ist. Die Grüns nehmen jeden noch so kleinen Break an und jeder nicht perfekt getroffene Ball rollt beleidigt am Loch vorbei.

- Anzeige -

Dies sind Bedingungen, die eindeutig erfahrene Spieler und Strategen des Spiels bevorzugen. Dumpfe Longhitter und Spieler, die etwas erzwingen wollen, haben keine Chance. Muirfield hat zwar weder Baum noch Strauch, Ginsterbüsche, Topfbunker und hüfthohes Gras können aber auch ganz schön gemeine Hindernisse sein.

Der Kurs fordert namhafte Opfer

Die prominentesten Opfer des Cuts waren dann auch meist die Protagonisten der US-amerikanischen Parkland-Courses. Boo Weekly, Rickie Fowler und auch Scott Piercy mussten früh die Segel streichen. Piercy gar mit indiskutablen 20 über Par nach zwei Runden.

Allerdings waren auch für den mitfavorisierten Paul Lawrie, US-Open-Sieger Justin Rose und die beiden Top-Europa-Tour Spielern Alvaro Quiros und Nicolas Colsaerts die Probleme auf dem Platz zu groß. Damit war Marcel Siem in guter Gesellschaft. Auch der Mettmanner schaffte den Cut nicht. Einem Eagle auf der 9 standen fünf Bogeys und ein Doppelbogey gegenüber. Zu viel, um am Wochenende noch spielen zu dürfen.

Die deutsche Fahne wird in den beiden Finalrunden wieder einmal von Martin Kaymer hochgehalten. Der Major-Sieger belegt mit Runden von 72 und 74 den geteilten 34. Platz mit vier über Par. Damit sind seine Chancen auf den Sieg zwar gering, doch eine gute Platzierung ist allemal möglich.

Jimenez kommt am besten zurecht

Vorne tummelt sich nach der zweiten Runde fast ausschließlich Golf-Prominenz. In Führung liegt der 49-jährige Spanier Miguel Angel Jimenez, der nach zwei Runden drei Schläge unter Par liegt.

Zum Feiern ist das jedoch kein Grund. Hinter Jimenez tummeln sich die Favoriten bei zwei unter Par. Henrik Stenson (Schweden), Lee Westwood (England), Angel Cabrera (Argentinien) sowie die US-Amerikaner Dustin Johnson und Tiger Woods wollen ihre Möglichkeiten noch nutzen.

In dieser Situation kann jeder verzogene Abschlag tödlich sein. Zumal die Gruppe der Sieganwärter mindestens bis zu den Spielern bei zwei über Par reicht. Und das ist immerhin schon der geteilte 20.Platz.

Eines wissen aber alle Spieler, die ab Samstag um den ältesten Titel des Golfsports spielen: Es wird nicht einfacher. Zu allen Schwierigkeiten und Fallen, die der Platz birgt, kommen jetzt auch noch steigender Druck und Nervosität. Eine Mischung, die bis zum 72. Loch zu großen Fehlern führen kann.


British Open, in Gullane/Schottland (6,06 Mio. Euro/Par 71), Nach Runde 2

1. Miguel Angel Jimenez (Spanien) 139 Schläge; 2. Henrik Stenson (Schweden), Lee Westwood (England), Dustin Johnson (USA) und Tiger Woods (USA) alle 140; 6. Zach Johnson (USA), Martin Laird (Schottland), Rafael Cabrera-Bello (Spanien) und Angel Cabrera (Argentinien) alle 141 10. Ryan Moore (USA) 142, ...34. Martin Kaymer (Mettmann) 146; 85. Marcel Siem (Ratingen) 151

19.07.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

  Heim   Gast Erg.
22.12. 09:00 - -:- (-:-)
 
22.12. 13:15 - -:- (-:-)
 
22.12. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.12. 15:00 - -:- (-:-)
 
22.12. 15:20 - -:- (-:-)
 
22.12. 18:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.12. 18:30 - -:- (-:-)
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Nur zur Erinnerung: von: alemao82 - 22.12.14, 00:33 - 9 mal gelesen
Re (9): SCHÖN ARSCHVERLETZT der Uli H. von: alemao82 - 22.12.14, 00:24 - 14 mal gelesen
Re: Kevin de Bruyne von: mickel1990 - 22.12.14, 00:22 - 14 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:15 SDTV FC Brügge - KRC Genk
 
01:30 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
01:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
01:45 WDR Sportschau Bundesliga am Sonntag
 
02:15 WDR Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -