Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.06.2013, 16:18

Holtwick und Semmler sind die deutschen Hoffnungsträger

Olympiasieger Brink muss die WM absagen

Eigentlich sollte es das erste Kapitel der noch jungen Erfolgsgeschichte von Julius Brink und Sebastian Fuchs werden. Doch der Olympiasieger sagte die Teilnahme an der Beachvolleyball-WM vom 1. bis zum 7. Juli in Polen aufgrund einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung ab. Nun müssen die Damen-Teams die Fahne hochhalten. Vor allem Katrin Holtwick und Ilka Semmler hoffen auf eine Medaille.

Julius Brink
Der Oberschenkel macht nicht mit: Julius Brink fehlt bei der WM in Polen.
© imagoZoomansicht

Das Jahr nach den Olympischen Spielen 2012 war geprägt von Spielerrücktritten, Team- und Trainerwechseln. Auch Goldmedailliengewinner Julius Brink, der in London zusammen mit Jonas Reckermann als erstes deutsches Duo ganz oben auf dem Treppchen gestanden hatte, fand in Sebastian Fuchs einen neuen Partner. Die erste große Herausforderung sollte die Weltmeisterschaft in Polen werden, doch Brinks Oberschenkel macht nicht mit.

Via Facebook schrieb der 30-Jährige: "Ich bedauere es sehr, nicht spielen zu können, aber es ist einfach noch zu früh." Die Gefahr, dass die Verletzung nicht genügend Zeit zum Ausheilen hat und den Münsteraner für die gesamte Saison außer Gefecht setzt, sei zu groß. Brinks Partner Fuchs musste sich jetzt für das Turnier einen neuen Mitspieler suchen. Wie bereits im Juni beim Grand Slam in Den Haag wird Thomas Kaczmarek einspringen.

- Anzeige -

Die Hoffnungen des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) ruhen nun auf zwei Damen-Teams: Allen voran Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben gute Chancen auf das Treppchen. Die Weltranglistenfünften zeigen auf der FIVB World Tour konstant beste Leistungen, bereits drei dritte Plätze stehen für das Duo aus Essen bei internationalen Turnieren in dieser Saison zu Buche. Dem neunten Rang bei den Olympischen Spielen in London folgte im September der erste Sieg auf der World Tour. Rang 17 beim letzten Härtetest in Rom kann getrost als Ausrutscher betrachtet werden, denn sonst gab es bei bisher acht Turnierteilnahmen nur einstellige Platzierungen. So hat das Team gehörig Selbstbewusstsein getankt: "Wir können jeden schlagen", gab sich Holtwick angriffslustig.

Debütanten und alte Bekannte im DVV-Aufgebot

Ebenfalls weit kommen wollen Karla Borger und Britta Büthe. Die Stuttgarterinnen treten bei ihrem WM-Debüt als Nummer zwölf der Weltrangliste an und haben in Rom mit dem Halbfinaleinzug das beste Resultat ihrer Karriere gelandet. Ein Auge sollte man auch auf Laura Ludwig und Kira Walkenhorst werfen. Das Duo ist ähnlich wie Brink und Fuchs noch in der Findungsphase, nachdem sich Sara Goller und Ludwig vergangenes Jahr getrennt hatten. Victoria Bieneck/Julia Großner komplettieren das deutsche Aufgebot. Bei den Männern treten zudem die deutschen Meister Jonathan Erdmann/Kay Matysik, Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif und Markus Böckermann/Mischa Urbatzka an.

30.06.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (7): Felix und das Reich des Schreckens von: crossroads83 - 23.09.14, 01:09 - 25 mal gelesen
Re (6): Felix und das Reich des Schreckens von: jekimov - 23.09.14, 01:07 - 23 mal gelesen
Re (6): Felix und das Reich des Schreckens von: Depp72 - 23.09.14, 00:35 - 31 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:35 SDTV Highlights Eredivisie
 
05:05 SDTV Highlights Sky Bet Championship
 
05:30 SKYBU Sky Sport News HD
 
05:35 SDTV Wigan Athletic - Ipswich Town
 
06:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -