Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.05.2013, 21:20

Favorit Otto enttäuscht in der Wüste

Mohr mit Meetingrekord

Der Auftakt der Diamond League macht Lust auf mehr: Stabhochspringer Malte Mohr war der beste Deutsche in Doha und verpasste nur hauchdünn einen Sieg. Favorit Björn Otto enttäuschte in der Wüste, ansonsten konnte sich die deutsche Bilanz vor allem dank der 19-jährigen Diskus-Hoffnung Anna Rüh sehen lassen. Und auch die anderen Nationen waren erfolgreich: Auch ohne Sprint-Superstar Usain Bolt hagelte es Weltjahresbestleistungen.

Malte Mohr
So hoch wie noch keiner in diesem Jahr, allerdings mit einem Versuch zu viel: Stabhochspringer Malte Mohr.
© Getty ImagesZoomansicht

Stabhochspringer Malte Mohr hat einen Sieg zum Auftakt der lukrativen Diamond League nur ganz knapp verpasst. Der deutsche Freiluft-Meister überbot in Doha zwar die bisherige Weltjahresbestleistung sowie den Meetingrekord und sorgte damit auch für das beste deutsche Ergebnis beim ersten großen Härtetest in der WM-Saison der Leichtathleten. Für die Höhe von 5,82 Meter benötigte der 26-Jährige Wattenscheider allerdings einen Versuch mehr als der siegreiche Konstantinos Filippidis.

Die größte Überraschung aus deutscher Sicht war die 19-jährige Diskuswerferin Anna Rüh, die größte Enttäuschung Mohrs Stab-Kollege Björn Otto. Während U-20-Weltmeisterin Rüh mit 63,01 Metern einen starken dritten Platz belegte und die Qualifikations-Norm für die Weltmeisterschaften in Moskau gleich um mehr als einen Meter übertraf, wurde der eigentlich als klarer Favorit angereiste Otto nur Siebter. Der Olympia- und EM-Zweite leistete sich drei Fehlversuche über 5,70 Meter. Raphael Holzdeppe sicherte sich mit einem Sprung über diese Höhe Platz drei und die WM-Norm. Tobias Scherbarth und Hendrik Gruber (beide 5,60) belegten die Plätze vier und fünf.

- Anzeige -

Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo erreichte einen guten vierten Platz. In seinem ersten größeren Wettkampf nach hartnäckigen Verletzungsproblemen und einem Umzug von Saarbrücken nach Magdeburg lag der 25-Jährige mit 81,49 Metern sogar lange Zeit auf Platz zwei hinter dem dominierenden Europameister Vitezslav Vesely aus Tschechien (85,09). In den letzten beiden Durchgängen zogen die Ex-Weltmeister Tero Pitkämäki aus Finnland (82,18) und Andreas Thorkildsen aus Norwegen (81,51) aber noch vorbei. "Das Sahnestück will ich mir eh für die WM aufheben. Mein Hauptziel ist ganz klar die Titelverteidigung", hatte de Zordo schon vor dem Wettkampf gesagt.

Amantle Montsho
400-Meter-Weltmeisterin mit Power: Amantle Montsho aus Botswana war auch in Doha mit 49,88 Sekunden die Schnellste.
© Getty ImagesZoomansicht

Superstar Usain Bolt war weit entfernt von Doha auf den Cayman Inseln in die Saison gestartet. Der Sprinter aus Jamaika steigt erst am 6. Juni in Rom in die insgesamt 14 Meetings umfassende und mit acht Millionen Dollar dotierte Diamond League ein. Doch auch ohne das große Zugpferd der Leichtathletik bekamen die Zuschauer im Hamad Bin Suhaim Stadion mehrere Weltklasse-Leistungen zu sehen. Weltrekordhalter und Olympiasieger David Rudisha siegte auch in Doha über 800 Meter. Der in Tübingen trainierende Kenianer lief in 1:43,87 Minuten eine Weltjahresbestzeit

Neben Rudisha, Filippidis und Mohr stellten noch neun weitere Athleten eine Weltjahresbestleistung auf. Kugelstoßer Ryan Whiting aus den USA (22,28 Meter), Weitsprung-Olympiasiegerin Brittney Reese aus den USA (7,25 Meter), Diskus-Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien (68,23 Meter) und Hürdensprinterin Dawn Harper-Nelson aus den USA (12,60 Sekunden) gelang dies ebenso wie 400-Meter-Weltmeisterin Amantle Montsho aus Botswana (49,88 Sekunden), 1500-Meter-Läufer Asbel Kiprop aus Kenia (3:31,13 Minuten), Hagos Gebrhiwet aus Äthiopien über 3000 Meter Hindernis bei den Männern (7:30,36 Minuten), Lidya Chepkurui aus Kenia bei den Frauen (9:13,75) sowie Abeba Aregawi über 1500 Meter (3:56,60). Die gebürtige Äthiopierin startet jetzt für Schweden.

10.05.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
alla hopp VK! von: rappler52 - 24.10.14, 21:05 - 2 mal gelesen
Re: BMG 3 Bayern 2 von: Southfork - 24.10.14, 21:01 - 3 mal gelesen
Re (2): Vorwegmarschierer 3.-Liga-Tipp von: rappler52 - 24.10.14, 20:58 - 5 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:15 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
22:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
22:45 SDTV Brisbane Roar - Sydney FC
 
22:45 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
23:00 SKYS1 Golf: Champions Tour
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -