Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.07.2013, 14:27

Die British Open beginnen am Donnerstag

Mythos Claret Jug

Die British Open oder nur "Open" genannte Veranstaltung ist eine der ältesten noch ausgetragenen Titelkämpfe im Weltsport. Seit 1860 beharken sich die weltbesten Golfprofis auf alternierenden Plätzen in Großbritannien, um sich, neben einem ordentlichen Preisgeld, die legendäre Trophäe, the "Claret Jug", zu sichern. Mit Marcel Siem und Martin Kaymer hat der DGV wieder zwei Eisen im Feuer. Allerdings hat noch nie ein Deutscher die Open gewonnen.

Der Vorjahressieger übergibt den Pokal: Ernie Els in Muirfield mit Peter Dawson, Chief Executive of The R&A.
Der Vorjahressieger übergibt den Pokal: Ernie Els in Muirfield mit Peter Dawson, Chief Executive of The R&A.
© Getty Images

Muirfield Golf Club

Der Austragungsort der Open 2013 ist der Muirfield Golf Club, gleichzeitig die Heimat der The Honourable Company of Edinburgh Golfers. Der Platz liegt in der Ortschaft Gullane, East Lothian, in Schottland und somit gleich in der Nähe des ostschottischen Meeresarmes Firth of Forth. Bislang fanden die Open 15-mal in Muirfield statt, 2002 hieß der letzte Sieger Ernie Els (Südafrika), davor triumphierte zweimal Nick Faldo aus England. Im Gegensatz zu anderen Linksplätzen verläuft der Platz nicht direkt am Meer, sondern zieht sich in zwei entgegengesetzt verlaufenden Schleifen entlang eines Hügels. Die Folge: Ständiger Wechsel der Windrichtung in Bezug auf die Spielrichtung.

- Anzeige -

Das Turnier

Die British Open ist nicht nur das älteste, sondern auch das prestigeträchtigste Turnier des jährlichen Profi-Kalenders. Die European-Tour, die US-PGA und die Japan Golf Tour haben das Turnier fest im Kalender und stellen damit das Gros des Teilnehmerfeldes. Andererseits kann prinzipiell jeder an den "Open" teilnehmen. Mit der kleinen Bedingung, dass er durch einen wahren Qualifikationsmarathon muss.

Dies hatten die ersten Teilnehmer nicht nötig. Am 17. Oktober 1860 wurde in Prestwick zum ersten Mal gespielt. Der First Earl of Eglinton und Oberst James Fairlie sahen auf ihrem Turnier nur die acht führenden Spieler der damaligen Zeit spielen. An einem Tag wurden drei Runden des 12-Loch-Platzes in Prestwick absolviert. Willie Park Sr. gewann mit 174 Schlägen den ersten Titel. Vier Jahre später wurde erstmals ein Preisgeld bezahlt. 1864 sicherte sich Tom Morris Sr. sagenhafte sechs Pfund für seinen Sieg. Heute warten insgesamt immerhin 945.000 Pfund auf den Champion.

Die "Claret Jug"

Seit 1873 wird an den Gewinner der "Open" die "Golf Champion Trophy" verliehen. Im Volksmund wird diese Trophäe nur "Claret Jug" genannt. Dabei handelt es sich um eine eher unscheinbare Kanne aus Silber, an deren Fuß die Namen der Sieger eingraviert werden. Ursprünglich beliefen sich die Kosten dafür auf 30 Pfund. Der ideelle Wert ist allerdings unschätzbar. Der in den ersten Jahren vergebene Siegergürtel ging 1870 in den Besitz von Tom Morris Sr. über, nachdem er das Turnier drei Mal hintereinander gewonnen hatte.

Das Feld

Geht es nach Martin Kaymer, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er am Sonntag die berühmte Silberkanne in den Händen halten darf. "Im engeren Favoritenkreis sehe ich momentan Spieler wie Tiger Woods, Justin Rose, Phil Mickelson oder Vorjahressieger Ernie Els. Aber es gibt auch noch viele weitere Kandidaten, dazu zähle ich auch mich, die im Kampf um den Titel mitreden wollen und können", sagte der 28-Jährige dem SID und nannte auch gleich die Gründe, warum ihm der große Coup glücken kann: "Ich liebe die British Open, meine Form ist ansteigend, ich bin gut vorbereitet und werde vom ersten bis zum letzten Loch um jeden Schlag kämpfen."

Kaymer hat eine frühe Startzeit erwischt. Der Mettmanner schlägt um 8.22 Uhr Ortszeit (9.22 MESZ) zusammen mit dem 23 Jahre alten englischen Amateur Garrick Porteous und dem Australier Jason Day ab. Marcel Siem geht zusammen mit dem Amerikaner D.A. Points und dem Australier Brett Rumford um 16.18 Uhr (MESZ) auf die Par-71-Runde.

Auch Tiger Woods hat eine späte Startzeit um 15.45 Uhr (MESZ) bei dem mit 5,25 Millionen Pfund (über 6 Mio. Euro) dotierten Turnier bekommen. Der Weltranglistenerste aus den USA wird von dem ehemaligen Open-Champion Louis Oosthuizen aus Südafrika und dem Ex-US-Open-Sieger Graeme McDowell (Nordirland) begleitet. Woods ist für die Wettbüros der Favorit auf seinen vierten Open-Gewinn und damit auf seinen 15. Majortitel. Vor fünf Jahren gewann der 37-Jährige sein letztes Major. "The Claret Jug" der Open gewann er 2000, 2005 und 2006.

Der Nordire Rory McIlroy spielt mit Scottish-Open-Sieger Phil Mickelson (USA) und Hideki Matsuyama aus Japan. Im Flight der Legenden gehen Nick Faldo (Großbritannien), der fünfmalige Open-Champion Tom Watson und Fred Couples (USA) auf die Runde. US-Open-Sieger Justin Rose (England) spielt mit Titelverteidiger Ernie Els aus Südafrika und Brandt Snedeker (USA).

16.07.13
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Schiriansetzung Der Witz des Jahrtausends!!! von: magical - 28.11.14, 07:44 - 3 mal gelesen
Re (3): Diekmeier von: Lattekversteher - 28.11.14, 07:34 - 2 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
08:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:30 EURO Skispringen
 
09:00 SDTV Zenit St. Petersburg - Kuban Krasnodar
 
10:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -