Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

- Anzeige -

Die Entwicklung des Sportwetten Marktes

In den vergangenen Jahren haben Sportwetten den Weg in die breite Gesellschaft gefunden. Dabei sind sie kein Phänomen dieses Jahrtausends - im Gegenteil. Sportwetten sind beinahe so alt, wie die Menschheitsgeschichte. Die Entwicklung zu dem, was sie heute sind, vollzog sich über mehrere Jahrhunderte.

Kolosseum
Kolosseum in Rom

Den Ausgang nahm der Siegeszug der Sportwetten im siebten Jahrhundert v. Chr. Bereits bei den Olympischen Spielen der Antike setzten die Zuseher Geld auf den Ausgang der Wettkämpfe - sogar während des Kampfes in Form von spontanen Wetten, dem Vorgänger der heute sehr beliebten Live-Wetten. Über Griechenland und das Mittelmeer gelangten die Sportwetten nach Rom, wo sich die "Branche" in eine professionelle Richtung entwickelte: So konnte der gemeine Römer vor Wagenrennen im Circus Maximus oder bei Gladiatorenkämpfen im Kolosseum auf den Sieger setzen und im Erfolgsfall seinen Einsatz vervielfachen.

Durch den Untergang des Imperium Romanum ging nicht nur viel Wissen verloren, auch die Sportwetten gerieten in Vergessenheit. Im Mittelalter wurde nur vereinzelt auf Ritterwettkämpfe getippt, ähnlich professionell wie im Alten Rom lief es dabei aber nicht ab. Mein Vorschlag, aber Ansichtssache: Eine Renaissance erlebten Sportwetten im England des 18. Jahrhunderts, wo sich Wetten auf Pferderennen großer Beliebtheit erfreuten. In dieser Zeit wurden auch die ersten Buchmacher-Firmen gegründet, die teilweise noch heute existieren (z.B. Ladbrokes). Von der Insel kommend etablierten sich Pferdewetten, nicht zuletzt aufgrund der großen gesellschaftlichen Bedeutung der Pferderennen, in den folgenden Jahrzehnten in ganz Europa - darunter auch in Deutschland.

Pferderennen
Pferderennenwetten

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, mit der steigenden Beliebtheit des Fußballs, traten in weiterer Folge die Fußballwetten in den Vordergrund. Durch die Einführung des Tippspiels "Toto" (1921 in England, 1948 in Deutschland) erlebten die Sportwetten ihren endgültigen Durchbruch. Die Entwicklung war aber noch lange nicht abgeschlossen, denn zur klassischen Tippabgabe vor Ort in sogenannten Wettbüros traten immer mehr andere Möglichkeiten in Erscheinung.

In den 70er Jahren wurden, einmal mehr ausgehend von England als Vorreiter, Telefonwetten eingeführt. Diese ermöglichten den einzelnen Wettenden auch bei Nicht-Anwesenheit vor Ort, ihren Tipp zu platzieren. Davor konnte man ausschließlich in Wettbüros an den Stadien oder Rennbahnen auf den Ausgang eines Spiels oder Rennens setzen. Einige Buchmacher (z.B. William Hill) bieten auch noch heute die mittlerweile längst nicht mehr zeitgemäßen, aber von einigen noch immer bevorzugten, Telefonwetten an.



Mit der rasenden Technologisierung wurde die Wettbranche vor neue Herausforderungen gestellt. Viele Wettanbieter verlagerten ihr Geschäft ins Internet und bauten eigene Online-Präsenzen auf. Dennoch wurde auch in Wettshops, die mittlerweile das Stadtbild Europas prägen und in vielen Stadteilen als soziale Hotspots gelten, investiert. In Deutschland gibt es heute mehrere Tausend Wettshops, wo Sportbegeisterte auf etlichen Bildschirmen Sportereignisse verfolgen und Wetten platzieren können.

Der Großteil der Wettfreunde spielt jedoch bereits im Netz. In den frühen 90er Jahren wurden die ersten Online-Buchmacher (z.B. Interwetten, bet-at-home) gegründet, die sich ausschließlich auf den Online-Bereich konzentrierten. Auch die etablierten Wettanbieter legten ihren Fokus auf die digitalen Medien. Online-Wetten wurde zum neuen Steckenpferd und deren Angebot über die letzten Jahre kontinuierlich erweitert. Immer mehr Wettmärkte stehen den Kunden zur Verfügung - längst gibt es nicht mehr nur die klassische Ergebniswette sondern Spezialwetten wie Over/Under, Handicap oder Scorecast/Wincast. Da auch die Konkurrenz im Wettanbieter-Markt stetig steigt, beinahe täglich neue Buchmacher in den Weiten des Internets entstehen, ist ein regelrechter Kampf um Kunden entbrannt.

Mit Neukunden-Boni, besonders hohen Quoten oder Bonus-Angeboten zu speziellen Ereignissen wie zum Beispiel eine Fußball WM oder einzelnen Spielen der Champions League versuchen Buchmacher neue User und Kunden zu ködern. Um den Kunden ein noch umfangreicheres Wetterlebnis zu gewährleisten, bieten einige Bookies mittlerweile Live Streams an, mit denen Sportevents in Echtzeit mitverfolgt werden können.

Da die Branche jährlich Milliarden umsetzt, wurde in Deutschland über eine Besteuerung der Branche nachgedacht. 2012 wurde letztlich die Wett-Steuer eingeführt, die einen einheitlichen Steuersatz von 5% auf den Einsatz vorsieht. Viele Buchmacher zahlen diese aber in Form von speziellen Boni oder Angeboten an die Kunden zurück. So bieten einige Anbieter z.B. den Steuer-Frei-Tag an, an dem keine Wettsteuer anfällt.

Um in dem Buchmacher-Dschungel mit weit über hundert Buchmachern alleine im deutschsprachigen Raum den Überblick zu behalten, haben sich im Laufe der Zeit auch Vergleichsportale gebildet. Diese befassen sich intensiv mit der Branche, führen Tests durch und geben ihre Erfahrung dann als Hilfestellung für unentschlossene Kunden weiter.

Als eines der beliebtesten Vergleichsportale für den deutschsprachigen Raum hat sich die Internetseite www.livetipsportal.com etabliert. Die 2007 gegründete Seite versorgt seitdem Wettfreunde mit allen relevanten Informationen. Neben Vergleichen der verschiedenen Buchmacher im Hinblick auf die diversen Bonus-Angebote liefert Livetipsportal vor allem ausführliche Erfahrungsberichte der wichtigsten und relevantesten Wettanbieter.

In diesen Buchmacher Tests wird der Leser über Vor- und Nachteile des jeweiligen Anbieters informiert und erhält eine konkrete Anleitung - von der Registrierung bis zum Setzen der ersten Wette. Dabei wird beispielsweise erläutert, welche Daten für die Registrierung erforderlich sind oder welche Ein- und Auszahlungs-Optionen vom Buchmacher zur Verfügung gestellt werden.

Was das Livetipsportal von anderen Portalen abhebt ist nicht nur die Sprachenvielfalt (neben Deutsch gibt es die Seite auf Türkisch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Holländisch und Italienisch) sondern auch das breite Angebot an Wett-Tipps, die dank eines eigens berechnetem Index, dem LWI, sehr oft richtig liegen. Dieser berechnet mit Hilfe eines speziell entwickelten Algorithmus die wahrscheinlichsten Wettausgänge. Weiter ist ein sehr detaillierter Wettbonus Vergleich mit gratis Angeboten von Wettanbietern, verschiedenste Wett-Tipps und -Tricks auf der Seite zu finden.

mobile Wetten rund um die Uhr
APPs ermöglichen mobile Wetten rund um die Uhr

Mit dem in den letzten Jahren vollzogenen Wandel vom Desktop hin zum Smartphone, waren auch die Buchmacher noch einmal gefordert. Das Wettprogramm musste an die Gegebenheiten der aktuellen Zeit angepasst und in iPads, Smartphones und Tablets transformiert werden. Als Lösung wurden von vielen Buchmachern mobile Seiten entwickelt, die sich an die kleineren Bildschirme der Endgeräte anpassen und trotzdem das gesamte Wettvergnügen erhalten. Einige Wettanbieter gingen noch einen Schritt weiter und stellten eigene Apps zur Verfügung. Diese können kostenlos heruntergeladen werden und ermöglichen mobile Wetten rund um die Uhr.

Der Blick in die Zukunft lässt weitere Herausforderungen auf die Branche zukommen, die den Markt sicherlich einem Wandel unterziehen werden. Der neueste Trend, aus Asien und den USA kommend, sind E-Sports-Wetten - also Wetten auf Computerspiele, die kompetitiv gegeneinander gespielt werden. Damit spiegelt sich der technologische Fortschritt nicht nur in den Auftritten der Buchmacher wider sondern auch im Wettprogramm.

kicker online ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.

 
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine