Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
tarzan0974
Beitrag melden
29.08.16, 08:50

Aufregung

Was soll den die ganze Aufregung. Im Fussball ist heutzutage Geld notwendig um bestehen zu können. Die Entwicklung finde ich auch nicht schön und macht den ehrlich Fussball kaputt.

Wer ehrlich Fussball möchgte, sollte lieber ab der 5 Liga abwärt schauen, da wo das Geld noch keine Rolle spielt.

An den Dortmunder Kritiker stelle ich aber ein Frage. Wie würdest du das denn sehen, wenn RB sich bei eurem BVB mit jährlich zig Millionen beteiligen würde, so dass Ihr zu den Bayern aufschließen würde, wärt ihr dann immer noch gegen das Modell? Ich glaube kaum, denn euch BVB-Fans geht es genauso wie jedem anderen Fan um Erfolg. Eure wahre Liebe und all das was Ihr so erzählt, das glaubt doch keiner mehr.
Leibschor
Beitrag melden
24.08.16, 15:37

@ Buddenhagen

Na und? Welcher Verein, der Geld von einem Sponsor oder Investor bekommt hätte nicht entsprechend seinen Möglichkeiten eingekauft? Natürlich ist es eine Stange Geld, streite ich ja nicht ab. Aber jeder andere hätte es genauso getan. Die Spieler waren alle auf dem Markt und hätten auch von anderen Verienen gekauft werden können. Sind es aber nicht.

Es ist doch diese Scheinheiligkeit zu behaupten, dass RB der einzige Verein sein soll der, weil er über Geld verfügt, dieses auch ausgibt. Das da auch Pleiten dabei sind (z.B. Nukan) ist auch normal.

Und was die Nachhaltigkeit anbetrifft. RB hat ein Konzept, was viele Vereine nicht haben. Ob immer alles aufgeht, man wird es sehen. Aber die haben wenigstens eins. Was auch von den meisten Fachleuten und Trainern für gut gehalten wird. Weil es da nämlich in vielen Bundesligavereinen nicht gibt. Ein Ziel ist u.a. auch irgendwann eben nicht mehr alleine von Diddi abhängig zu sein und auf breiteren Schultern zu stehen. Das errichtete Nachwuchszentrum ist auch eine nachhaltige Investition. Ob für die Erste oder für den Weiterverkauf an andere Vereine. Nichts anderes machen auch die Etablierten.

Ich kann ja verstehen, dass der Neidfaktor unter all den Traditionalisten groß ist, weil sie nichts vom Kuchen abbekommen haben und ihre heile Welt aus den 70-igern nicht mehr in die heutige Zeit passt. Aber RB macht wirtschaftlich nichts anders als alle Bundesligavereine auch. Mit dem Geld der Sponsoren und Investoren zu arbeiten. Die einen haben mehr, die anderen weniger; die einen machens besser, die anderen schlechter.

Übrigens: Spielen und Leistung bringen müssen die 11 Hanseln auf dem Platz übrigens auch noch, egal was sie gekostet haben. In England sieht man ja, dass wahllos zusammengekaufte Millionentruppen nicht unbedingt besseren Fußball spielen.
Leutzscher1964
Beitrag melden
24.08.16, 14:56

Und wo ist jetzt die Wettbewerbsverzerrung?

Das ist doch alles Geld, was da ist, oder? Ganz im Unterschied zu so manchem sogenannten Traditionsverein.

Zwei Jahrzehnte haben uns die "Besseren" die Marktwirtschaft als oberste Regel des Profifußballs daherdoziert. Man müsse eben jemanden finden, der das bezahlt. Sonst könne man leider nichts für uns tun. Von Fairplay hat da niemand geredet.

Nun haben wir jemanden gefunden, der das finanziert. Und eine Regel der Marktwirtschaft - die war doch gerade noch so wichtig, gelle? - ist, etwas ist so viel wert, wie jemand bereit ist, dafür zu bezahlen. Und nun werden wir das marktwirtschaftlich regeln. So wie Ihr uns gegenüber das letzte Vierteljahrhundert. Sogar Tradition ist da. Einen traditionelleren Standort als Leipzig (DFB-Gründung, erster Meister, höchste Zuschauerzahl in einem Punktspiel, meiste Länderspiele ...) konnte man gar nicht finden.

Aber warum wollen die, die einen gehörigen Beitrag zum Niedergang des Fußballs in unserer region geleistet haben und dbai niemals Fairplay haben walten lassen, plötzlich über Fairplay reden? Ist das nicht der Heuchelei ein wenig zu viel?

Ja, die Anschubfinanzierung ist da. Trotzdem gibt es Vereine in Deutschland, die können sich Spieler leisten, die mehr wert sind als die komplette Leipziger Mannschaft. Wo ist da das Fairplay?
Buddenhagen
Beitrag melden
24.08.16, 09:45

@Leibschor

"Sicher, im Kader der A-Mannschaft sind nicht wirklich welche. Aber, bis auf Selke in der 2. Liga war jeder Spieler für einen 2. oder 1. Ligisten bezahlbar."

Oh mann: Davie Selke8,00 Mio. ?, Atinc Nukan 6,00 Mio. ?, Marcel Halstenberg 3,50 Mio. ?,
Stefan Ilsanker 3,00 Mio. ?, Péter Gulácsi3,00 Mio. ?, Willi Orban 2,00 Mio. ?, Dmitri Skopintsev600 Tsd. ?
macht 26 Mio in einem Jahr als Zweitligist
davor das Jahr 23 Mio als Zweitligist

Da kann man sich schon mal ein paar Versuche leisten, bis man die richtigen für die erste Mannschaft findet.

Jeder andere Verein wäre schon längst Pleite. Wie war das mit nachhaltig?

Schau dir mal die Rekordtransfers der 3. Liga, die ersten 4 Plätze alle RB.
habs_versucht
Beitrag melden
23.08.16, 23:15

ich versteh das theater bis heute nicht

warum hacken immer alle leute auf hoffenheim, leipzig, wolfsburg, beyer usw. rum? ich versteh es nicht. bayern war mitte der 90er fast pleite, mein bvb wurde nur (und dafür bin ich dem uli heut noch dankbar) fast pleite, beim hsv werden schon seit jahren die kühne mios verbrannt usw, sollen wir doch froh sein, dass es solche leute gibt, klar nostalgie ist schön und gut, aber es geht heute nur noch ums geschäfft, bzw mios wo ist der unterschied ob ein unternehmen wie adidas, telekom oder allianz 100erte mios in einen verein pumpt oder es ein privatmann macht? anders herrum kann ich auch fragen warum sich solche leute aufregen und samstag abend vodka mit red bull saufen und am sonntag aspirin einwerfen, gegen den kater und nen golf, audi usw in der garage haben, merkt ihr noch etwas?? sauft das zeug nicht kauft keine pillen und fahrt fahrrad. und schafft eure sap produkte ab. wenn ihr das alles getan habt, dürft ihr meiner meinung nach über solche vereine lässtern und wenn nicht, seit einfach ruhig weil ihr sie unterstützt einfach mal nachdenken!!!
leader111
Beitrag melden
23.08.16, 16:37

schön, dass es immerhin ein paar leute gibt, die vernünftig und ohne beleidigungen argumentieren. allerding ist das recht nutzlos, denn eine einigung oder auch nur eine annäherung ist nicht möglich. dafür liegen die meinungen viel zu weit auseinander und ist alles viel zu verhärtet. einzig zu hoffen bleibt, dass der protest gegen dieses rasenball-projekt sich im und um stadion auf witzige, kreative und gewaltlose aktionen beschränkt.
gut fand ich z.b. die aktion von silly bei der aufstiegsfeier!
Leibschor
Beitrag melden
23.08.16, 15:30

@ wooohooo

Sicher, das machen die anderen Großvereine aber auch. Und es ist aber immer noch besser, als mein Kind aus Gera, Erfurt, Torgau, Dresden usw. nach Dortmund, München oder Leverkusen zu versenden.
Tango11
Beitrag melden
23.08.16, 15:30

Eigentore

Also bitte, mir ist auch klar, dass man das Startrecht eines Fünftligisten übernommen hat.

Viel spannender wäre doch Ihre Einschätzung zu dem Aktiendeal gewesen.

Und wer die Sendung gesehen hat, der weiß, dass Rangnick selbst darauf hingewiesen hat, dass RB noch zu beweisen hat, dass man im Jugendbereich durchlässig für die erste Mannschaft ist.
Leibschor
Beitrag melden
23.08.16, 15:20

@ Schwarzenbeck67

Sicher, im Kader der A-Mannschaft sind nicht wirklich welche. Aber, bis auf Selke in der 2. Liga war jeder Spieler für einen 2. oder 1. Ligisten bezahlbar. Kimmich z.B. war ausgemustert bei Stuttgard, wollte keiner. Klostermann hat übrigens gerade mal 1 Mio. gekostet. Ansonsten schau mal in die A-B-C Junjoren wo die spielen und in welchen Auswahlmannschaften die mittlerweile sind.

Übrigens: Die "Westvereine" haben in den letzten 25 Jahren sämliche Nachwuchskicker aus dem "Osten" weggekauft. Logisch, hier gab es ja auch keine Vereine, die die halten konnten. Jetzt gibt es einen, der nicht "zwangsverkaufen" muss und das, finde ich, ist gut so.
Schwarzenbeck67
Beitrag melden
23.08.16, 15:19

@Tango11

Das Argument mit der Gründung von RB im Jahre 2009 ist ein klassisches Eigentor.
Denn selbst wenn man jedes Jahr aufgestiegen wäre, dürfte man heute erst in der Regionalliga sein (wenn in Sachsen die Anzahl Spielklassen gleich ist wie bei uns). Auf jeden Fall nicht in der Bundesliga.
Zumindest, wenn man (wie jeder andere neu gegründete Verein) in der untersten Klasse angefangen hätte und sich nicht schon damals die Liga gekauft hätte.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:920 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:https://www.dierotenbullen.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine