Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.01.2019, 12:23

Deutscher WM-Gegner bestätigt Medienbericht

Superstar Karabatic rückt in Frankreichs Team

Superstar Nikola Karabatic rückt überraschend in den französischen Kader für die WM in Deutschland nach.

Nikola Karabatic
Kehrt offenbar zur WM auf die Platte zurück: Nikola Karabatic.
© imagoZoomansicht

Superstar Nikola Karabatic rückt überraschend in den französischen Kader für die WM in Deutschland nach. Der 34-Jährige habe nach seiner Verletzung wieder das Training mit der Reserve seines Klubs Paris Saint-Germain aufgenommen, sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart laut einer Mitteilung auf der Verbandshomepage. Die Voraussetzungen seien erfüllt, "damit Nikola zu uns stößt. Er ist natürlich ein wichtiger Spieler, aber in diesem Stadium müssen wir in den Trainingseinheiten überprüfen, wie er sich in die Mannschaft einfinden kann." Karabatic soll bereits an diesem Samstag zur Mannschaft in Berlin stoßen.

Der dreimalige Welthandballer war im Oktober am Fuß operiert worden und sollte anschließend zwischen vier und sechs Monate ausfallen, wie sein Verein damals mitgeteilt hatte. Trotz der Verletzung wurde er in den erweiterten Kader des Titelverteidigers für die WM berufen. Sollte der dreifache Welthandballer tatsächlich bei der WM spielen, müsste ein anderer Spieler aus dem französischen Kader weichen. Karabatic könnte dann auch im Vorrundenspiel gegen Gastgeber Deutschland am Dienstag (20.30 Uhr) zum Einsatz kommen.

aho/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine