Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2019, 11:56

Vielsagende Botschaften auf Instagram

Frustrierter Reichmann verabschiedet sich in "Spontanurlaub"

Urlaub in Orlando statt Handball in Berlin: Der kurz vor der Heim-WM aus dem deutschen Kader aussortierte Europameister Tobias Reichmann hat sich mit vielsagenden Kommentaren in den Kurzurlaub nach Florida verabschiedet.

Tobias Reichmann
Der Frust sitzt tief: Tobias Reichmann.
© imagoZoomansicht

"Ich bin dann mal weg. Wieso, weiß ich gar nicht genau...Ahhh, doch...Spontanurlaub", schrieb der Rechtsaußen von Bundesligist MT Melsungen auf Instagram und postete ein Bild von sich am Flughafen, versehen mit dem Hashtag "#sorrynotsorry".

Auch in seinen Instagram Stories ließ Reichmann Frust ab. "Tschausen ihr Banausen", lautete seine Botschaft über einem Bild von der Abflugtafel. Um 13.40 Uhr am Mittwoch hob der Flieger Richtung Orlando ab. Beim Anflug auf Florida ließ Reichmann ein weiteres Bild folgen - "Berlin äähhh Orlando by night" war darauf zu lesen.

Groetzki: "Überraschen tut einen zwar nichts mehr, aber damit habe ich nicht gerechnet"

Handball-Bundestrainer Christian Prokop hatte Reichmann am Sonntag aus dem Kader gestrichen. "Überraschen tut einen zwar nichts mehr, aber damit habe ich nicht gerechnet. Das hatte sich nicht angedeutet", sagte Patrick Groetzki, der als einziger gelernter Rechtsaußen im WM-Kader verbleibt.

Prokop kann im Turnierverlauf aber bis zu drei Wechsel im Kader vornehmen und Reichmann jederzeit nachnominieren. In diesem Fall könne er innerhalb zwölf Stunden wieder beim Team sein, erklärte DHB-Vizepräsident Bob Hanning dem SID. "Tobi wollte einmal ganz raus und abschalten. Die Enttäuschung bei ihm ist riesengroß", so Hanning. Konsequenzen für Reichmann schloss er zunächst aus. "Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Spieler, die da sind. Sie haben unsere vollstes Vertrauen."

cfl/sid

Bundestrainer Prokop muss Nachnominierungen vornehmen
Das ist der finale deutsche Kader für die Heim-WM
Sie gehörten zum ersten Aufgebot bei der Heim-WM: Silvio Heinevetter, Franz Semper, Uwe Gensheimer und Steffen Weinhold.
Wenn die Atmosphäre das Team trägt

Die deutsche Mannschaft steht im WM-Halbfinale und hat den Titel bereits vor Augen. Einmal hat Bundestrainer Christian Prokop schon nachnominiert, während des Turniers sind maximal drei Wechsel mit Spielern aus dem erweiterten Kader möglich. Wer rückt für Martin Strobel nach?
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine