Gummersbach landet einen Befreiungsschlag

Reichmann zerlegt Leipzig - Musche netzt satte 16-mal

Handball - 09.09. 18:29

Ein ereignisreicher Bundesliga-Sonntag brachte neue Erkenntnisse: Der SC Magdeburg und die Rhein-Neckar Löwen beißen sich ganz oben fest. Auch Hannover und Melsungen erledigten ihre Hausaufgaben. Zwei Torjäger stachen besonders hervor.

Er war am Sonntag hervorragend aufgelegt: Melsungens Rechtsaußen Tobias Reichmann. © imago

Die Rhein-Neckar Löwen haben die Tabellenführung in der Bundesliga zurückerobert: Der Pokalsieger setzte sich bei Aufsteiger SG BBM Bietigheim deutlich mit 36:21 (20:11) durch und führt die Liga nun mit 8:0 Punkten an. Bester Werfer der Löwen war Nationalspieler Jannik Kohlbacher, der am Kreis mit sechs Toren überzeugte.

Erster Verfolger ist der punktgleiche SC Magdeburg nach einem 32:27 (15:11)-Erfolg gegen den Bergischen HC, der zuvor zwei seiner drei Saisonspiele gewonnen hatte. Überragender SCM-Akteur war Matthias Musche, der formstarke Linksaußen netzte satte 16-mal ein. Meister SG Flensburg-Handewitt hat nach dem 26:25 am Samstag im Nordderby gegen Rekordchampion THW Kiel ebenfalls 8:0 Zähler auf dem Konto.

Große Erleichterung herrscht derweil beim VfL Gummersbach. Der Traditionsklub kam durch ein 31:28 (14:12) gegen den TVB Stuttgart zum ersten Saisonsieg und gab die Rote Laterne an Bietigheim ab. MT Melsungen bezwang derweil den SC DHfK Leipzig mit 35:27 - allen voran dank des hervorragend aufgelegten deutschen Nationalspielers Tobias Reichmann. Der sprunggewaltige Rechtsaußen erzielte alleine elf Tore.

Die TSV Hannover-Burgdorf (6:2) feierte derweil beim 30:25 (14:12) im Lokalderby gegen den TSV GWD Minden den dritten Sieg im vierten Spiel. Timo Kastenning war mit sechs Toren bester Werfer der heimstarken Hannoveraner, die in der vergangenen Spielzeit von 17 Heimspielen nur ein einziges verloren hatten.

Der Sonntag im Stenogramm:

MT Melsungen - SC DHfK Leipzig 35:27 (14:14)
Tore für Melsungen: Reichmann (11/5), Kühn (6), Marci (5), Allendorf (4), M. Müller (4), Schneider (2), Mikkelsen (1), Birkefeldt (1), P. Müller (1)
Tore für Leipzig: Larsen (10/1), Pieczkowski (5), Weber (4), Semper (4), Binder (2), Milosevic (1), Jurdzs (1)
Zuschauer: 3527

SC Magdeburg - Bergischer HC 32:27 (15:11)
Tore für Magdeburg: Musche (16/6), Musa (4), Bezjak (3), Pettersson (2), Chrapkowski (2), O'Sullivan (2), Plaza Jimenez (1), Lagergren (1), Damgaard Nielsen (1)
Tore für Bergischen HC: Gunnarsson (7/3), Criciotoiu (4), Boomhouwer (4/1), Majdzinski (3), Baena (2), Darj (2), Babak (2), Fontaine (2), Arnesson (1)
Zuschauer: 5654

SG BBM Bietigheim - Rhein-Neckar Löwen 21:36 (11:20)
Tore für Bietigheim: Link (7), Schmidt (5/5), Fischer (2), Marcec (1), Ronningen (1), Doll (1), Schäfer (1/1), Weber (1), Haller (1), Claus (1)
Tore für die Löwen: Kohlbacher (6), Radivojevic (5), Lipovina (5), Mensah Larsen (4), Tollbring (4), Petersson (3), Taleski (3), Schmid (3), Fäth (2), Nielsen (1)
Zuschauer: 2723

TSV Hannover-Burgdorf - TSV GWD Minden 30:25 (14:12)
Tore für Hannover: Kastening (6), Cehte (5), Patrail (5), Brozovic (5/2), Lehnhoff (3), Böhm (3), Pevnov (2), Atman (1)
Tore für Minden: Zvizej (6/4), Michalczik (5), Rambo (4), Padschywalau (4), Mansson (3), Gullerud (2), Gulliksen (1)
Zuschauer: 3590

msc

weitere News und Hintergründe