Keeper wechselt zur Saison 2019/20 in den hohen Norden

Wolff-Nachfolger: Kiel holt Magdeburgs Quenstedt

Handball - 24.08. 11:30

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel stellt die Weichen für die Zukunft: Dario Quenstedt wird ab der Saison 2019/20 das Tor der Zebras hüten. Der 28-Jährige folgt in Kiel auf Andreas Wolff.

Emotionaler Rückhalt - ab 2019 in Kiel: Dario Quenstedt geht zum THW. © imago

Quenstedt erhält in Kiel ab dem 1. Juli 2019 einen Dreijahresvertrag. Beim THW wird er Nachfolger von Andreas Wolff, der am Ende der gerade gestarteten Spielzeit ins polnische Kielce wechseln wird. "Wir freuen uns, noch vor unserem Saisonstart einen Haken hinter diese für die Zukunft wichtige Personalie gemacht zu haben", wird Viktor Szilagyi, Sportlicher Leiter des THW Kiel, zitiert: "Dario ist ein international erfahrener Torhüter, der seit Jahren zu den besten Keepern der Bundesliga gehört."

Auch Quenstedt freut sich auf ein neues Kapitel in seiner Karriere. "Jetzt bin ich zunächst froh, dass bei allen Beteiligten frühzeitig Klarheit über meine Zukunftsplanung und meinen nächsten Entwicklungsschritt herrscht", so der 28-Jährige: "Bis zum Saisonende liegt mein Fokus klar auf dem SC Magdeburg, ich will meiner Mannschaft helfen, dass wir unsere Ziele mit dem SCM erreichen."

WM-Titel in Ägypten

Schon früh machte Quenstedt bei den DHB-Junioren auf sich aufmerksam, er gewann 2008 den Vize-Europameister-Titel - und ein Jahr später gar den WM-Titel in Ägypten. In die A-Nationalmannschaft wurde der 1,93 Meter große Keeper bisher elfmal berufen (ein Tor). Für den SC Magdeburg, mit dem Quenstedt 2016 den DHB-Pokalsieg feierte, und den TuS N-Lübbecke bestritt er bis jetzt 267 Spiele in der Bundesliga, in denen er zwei Treffer erzielte.

msc

weitere News und Hintergründe