Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.04.2018, 18:02

Mittelfranken müssen ihren Rechtsaußen ersetzen

HC Erlangen: Saison-Aus für Europameister Sellin

Bittere Pille: Europameister Johannes Sellin vom Bundesligisten HC Erlangen fällt für den Rest der Saison aus. Der 27 Jahre alte Rechtsaußen, dessen Formkurve zuletzt steil nach oben zeigte, zog sich beim Sieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf einen Sehnenabriss im linken Oberschenkel zu. Das teilte der Verein am Montag mit.

Ball erobert, aber dabei schwer verletzt: Erlangens Rechtsaußen Johannes Sellin.
Ball erobert, aber dabei schwer verletzt: Erlangens Rechtsaußen Johannes Sellin.
© imagoZoomansicht

Rechtsaußen Sellin und Rückraumspieler Christoph Steinert schenkten Hannover je sieben Tore ein und waren damit maßgeblich am erst dritten Heimsieg in dieser Saison beteiligt. Bei einer Balleroberung zog es Sellin aber in den Oberschenkel. "Die Verletzung ist für Johannes natürlich besonders bitter, weil er sich nicht nur in einer klar aufsteigenden Form befand, sondern mit seiner starken Leistung auch sehr viel zum Heimsieg gegen Hannover beitrug. Bezeichnend war unter anderem auch sein Einsatz bei der Balleroberung in der entscheidenden Spielphase, bei der er sich leider verletze", erklärte HCE-Geschäftsführer René Selke auf der vereinseigenen Website.

Sellin selbst bekräftigte, auch abseits des Platzes für seine Mannschaft da sein zu wollen: "Auch wenn ich selbst nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen kann, versuche ich, meine Mannschaft natürlich auch außerhalb des Spielfeldes so gut es geht zu unterstützen."

Die Mittelfranken belegen nach 28 von 34 Bundesligaspielen mit 19:37 Zählern Rang 13 und müssen damit noch nach unten blicken. Am Samstag (20.30 Uhr) ist der HCE beim hessischen Aufsteiger und Tabellenvorletzten TV Hüttenberg (12:44) zu Gast.

msc

Video zum Thema
DKB - Tor des Monats- 11.04., 11:10 Uhr
Die schönsten Handball-Tore im März
Aus spitzem Winkel hinter dem Rücken versenken, elegant per Heber oder sehenswert an der Mauer vorbei ins Netz. Erstklassige Handball-Tore wurden auch wieder im Februar erzielt. Sechs davon haben es in die Auswahl zum Tor des Monats geschafft. Um die Auszeichnung streiten sich Dominik Schömig (DJK Rimpar Wölfe), Matthias Musche (SC Magdeburg), Jonas Kraus (HC Neuenbürg 2000), Timm Schneider (MT Melsungen), Stefan Goldkuhle (TuS Bommern) und Robert Weber (SC Magdeburg).
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen850:65746:8
 
2SG Flensburg-Handewitt856:73046:12
 
3Füchse Berlin785:70343:11
 
4SC Magdeburg837:74942:14
 
5TSV Hannover-Burgdorf790:74041:15
 
6THW Kiel817:71239:17
 
7MT Melsungen775:72833:23
 
8SC DHfK Leipzig735:71032:24
 
9Frisch Auf Göppingen754:77126:30
 
10HSG Wetzlar734:72725:31
 
11TBV Lemgo720:77325:31
 
12TSV GWD Minden741:79322:34
 
13HC Erlangen686:76519:37
 
14TVB 1898 Stuttgart694:77318:38
 
15VfL Gummersbach730:82714:44
 
16TuS N-Lübbecke640:75812:44
 
17TV Hüttenberg693:81712:44
 
18Die Eulen Ludwigshafen659:7639:47

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine