Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.04.2018, 16:50

Bundesligist trennt sich nach fast acht Jahren vom 56-Jährigen

Paukenschlag: Melsungen setzt Trainer Roth vor die Tür!

Bundesligist MT Melsungen hat sich in der Länderspielpause überraschend von Trainer Michael Roth getrennt. Wie der Tabellensiebte am Freitag mitteilte, wurde der 56-Jährige mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Eine Ära geht in Melsungen zu Ende: Trainer Michael Roth wurde bei der MT nach fast acht Jahren entlassen.
Eine Ära geht in Melsungen zu Ende: Trainer Michael Roth wurde bei der MT nach fast acht Jahren entlassen.
© imagoZoomansicht

"Wenn im Sport Anspruch und Wirklichkeit auseinanderklaffen, hat dies immer mehrere Gründe. Auf der einen Seite steht der Trainer, der die Mannschaft einstellen und motivieren muss, auf der anderen Seite müssen die Spieler die von ihnen erwartbaren Leistungen bringen. Der Trainer ist letztlich der Gesamtverantwortliche für den Bereich Sport und deshalb immer dem Risiko ausgesetzt, Konsequenzen tragen zu müssen, wenn die Entwicklung stagniert und sich keine Lösungen abzeichnen. Insofern ist eine Trennung nicht immer die fairste, aber in diesem Fall eine aus unserer Sicht alternativlose Entscheidung", erklärte sich Melsungens Manager Axel Geerken.

Nach fast achtjähriger Tätigkeit von Roth, der seit Oktober 2010 im Amt war und einen Vertrag bis Juni 2020 hat, geht eine Ära in Melsungen zu Ende. Nachfolger wird der im Januar als Co-Trainer engagierte Heiko Grimm.

Roth konnte Mannschaft "nicht mehr weiterentwickeln"

Mit Roth hatte Melsungen zwei Final-Four-Teilnahmen im DHB-Pokal, zwei Viertelfinals im EHF-Cup und einen vierten Platz in der Bundesliga erreicht. "Die letzten Monate haben gezeigt, dass er unsere Mannschaft nicht mehr in dem Maße weiterentwickeln konnte", wird die Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke zitiert: "Der Aufwärtstrend geriet ins Stocken und es gab keine klaren Signale für eine baldige positive Veränderung." Insofern sei die Trennung zum jetzigen Zeitpunkt "eine für beide Seiten richtige Entscheidung".

Melsungen hat nur zwei seiner letzten sieben Ligaspiele gewonnen und ist dadurch auf Rang sieben in der Tabelle abgestürzt. Das jüngste 23:26 in Hannover brachte das Fass also endgültig zum Überlaufen.

msc

Video zum Thema
7Meter - Das Handballmagazin- 22.03., 11:04 Uhr
Kneule: Uni, Familie - und die Heim-WM im Blick
Bei Frisch Auf Göppingen zählt Tim Kneule zu den absoluten Leistungsträgern, in der Nationalmannschaft würde er gerne eine solche Rolle einnehmen - vor allem aber hat der Familienvater die Heim-WM im nächsten Januar im Sinn. Herausforderungen nimmt der Mittelmann ohnehin gerne an. Neben dem 31-Jährigen beleuchtet das "7Meter"-Magazin auch noch Senkrechtstarter Kevin Struck, der bei den Füchsen Berlin umgeschult wurde - und nun sich schon in der Bundesliga erste Sporen verdient.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen850:65746:8
 
2SG Flensburg-Handewitt856:73046:12
 
3Füchse Berlin785:70343:11
 
4SC Magdeburg837:74942:14
 
5TSV Hannover-Burgdorf790:74041:15
 
6THW Kiel817:71239:17
 
7MT Melsungen775:72833:23
 
8SC DHfK Leipzig735:71032:24
 
9Frisch Auf Göppingen754:77126:30
 
10HSG Wetzlar734:72725:31
 
11TBV Lemgo Lippe720:77325:31
 
12TSV GWD Minden741:79322:34
 
13HC Erlangen686:76519:37
 
14TVB 1898 Stuttgart694:77318:38
 
15VfL Gummersbach730:82714:44
 
16TuS N-Lübbecke640:75812:44
 
17TV Hüttenberg693:81712:44
 
18Die Eulen Ludwigshafen659:7639:47

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine