Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 16:38

Kuriosum in der Champions League

Streit eskaliert: Löwen schicken Drittliga-Team nach Kielce

Am Donnerstag gab es den ersten großen Knall in der Dauerfehde zwischen EHF und HBL: Während der THW Kiel im Terminstreit einem Heimrecht-Tausch in der Champions League zähneknirschend zustimmte, treten die Rhein-Neckar Löwen nun mit ihrer zweiten Mannschaft an. Das gab es noch nie.

Das darf doch nicht wahr sein: Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen wird wohl nur ein Achtelfinale sehen.
Das darf doch nicht wahr sein: Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen wird wohl nur ein Achtelfinale sehen.
© imagoZoomansicht

Es steht also fest: Der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen schickt seine zweite Mannschaft zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League. Weil die Badener im Terminstreit zwischen der Bundesliga und der EHF nicht zurückstecken wollen, treten nun die Amateure aus der 3. Liga beim polnischen Champion KS Vive Kielce an. Das Königsklassen-Duell verkommt damit zur Farce. "Das ist ein Armutszeugnis für unsere Sportart und ein noch nicht abzusehender Schaden", so Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. Man sei sich "bewusst, dass es damit leider zu keinem sportlich fairen Vergleich mehr kommen wird. Das tut uns sehr leid, aber wir werden aktuell durch die Haltung der Verbände zu diesem Schritt gezwungen. Der Schaden, der hier, und ich sage ausdrücklich durch zwei Verbände, an unserer Sportart verursacht wird, ist enorm."

Der Bundesliga-Spitzenreiter weigert sich gegen die EHF-Anordnung, das Heimrecht mit Kielce zu tauschen. Hintergrund ist, dass für den 24. März das Bundesliga-Topspiel zwischen Kiel und den Löwen angesetzt wurde. Dieses wird live in der ARD übertragen und verspricht wegen der fehlenden Konkurrenz durch die spielfreie Fußball-Bundesliga eine hohe TV-Quote. Allerdings erfolgte die Ansetzung ohne Rücksicht auf die Champions League. Die EHF terminierte nun die Begegnungen in der Königsklasse ebenfalls auf den 24. März und ordnete einen Heimrecht-Tausch an, den die Löwen ablehnen.

EHF bestätigt Spielansetzung

"Ich persönlich hatte gehofft, dass die Konstellation mit Leipzig und Barcelona im vergangenen Herbst allen die Augen geöffnet hat. Dem ist leider nicht so", sagte Kettemann. Bereits im November hatten die Löwen aufgrund schlechter Absprache von HBL und EHF zwei Spiele innerhalb von 25 Stunden absolvieren müssen. Bei der aktuellen Terminkollison habe man "sowohl der EHF wie auch der HBL viele Lösungsvorschläge angeboten und bedauern es sehr, dass hier ein Machtkampf auf dem Rücken der Klubs und Spieler ausgetragen wird".

Wir werden unser Bundesliga-Spiel an dem geplanten Termin austragen.HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann

Die letzte Chance, den großen Knall noch zu verhindern, ist ein Löwen-Vorschlag, die von der EHF für den 24. März terminierte Partie zu verlegen und am 25. März in Kielce auszutragen. Am Donnerstag war ein solcher Kompromiss allerdings nicht in Sicht. Die EHF bestätigte am Nachmittag via offizieller Pressemitteilung die Spielansetzung.

Eine Verlegung des Liga-Spiels kommt unterdessen nicht infrage. "Mit einem Live-Spiel in der ARD erreichen wir mehr Zuschauer als bei sämtlichen Champions-League-Spielen der Löwen und Kiel in dieser Saison zusammen", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem SID. Er hatte schon am Mittwoch klargestellt: "Wir werden unser Bundesliga-Spiel an dem geplanten Termin austragen." So bekommt also die Drittliga-Mannschaft wohl ihren großen Auftritt.

msc/sid

Magdeburg, Kiel, Hamburg und Flensburg gewannen bereits die CL
Vier Deutsche: Die Champions-League-Sieger seit 2000
Überraschungssieger, Jubeltaumel und Befreiung: Die Champions-League-Sieger seit 2000.
Vier verschiedene deutsche Titelträger

Die Champions League im Handball ist das Beste, was Europa zu bieten hat. Seit der Jahrtausendwende haben die deutschen Mannschaften aufgetrumpft - ein Überblick.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

17 Leserkommentare

vfbler1968
Beitrag melden
21.03.2018 | 16:33

@schonvergeben

Auch wenn du das nicht vill. nicht mehr liest, aber : das ist nicht richtig, was du schreibst, dass [...]
ChetBaker
Beitrag melden
12.03.2018 | 00:06

es wird nicht besser

@schon vergeben
Ich habe mit Handball eigentlich nicht viel am Hut, verstehe Ihre Argumentation ab[...]
dastalent71
Beitrag melden
10.03.2018 | 12:36

diejenigen die hier die ehf in schutz nehmen, sollten sich einfach mal vorstellen, wenn sowas in der [...]
schon_vergeben__ha_
Beitrag melden
10.03.2018 | 00:42

vfbler1968

"Schau dir bitte mal die ausführliche Stellungnahme der Löwen an. Die haben den Vorschlag gemacht, dass [...]
WernerP27
Beitrag melden
09.03.2018 | 15:16

Funktionäre ohne Funktion

eine Bankrotterklärung der Verbände und der Pay-TV Guys. Oh mein Gott. Da wachsen ja UEFA und DFB in [...]

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine