Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.03.2017, 11:50

Rechtsaußen-Duo mit Ekberg - Sprenger Jugend-Koordinator

Rahmel unterschreibt beim THW Kiel bis 2019

Dass Rechtsaußen Ole Rahmel im Sommer vom HC Erlangen zum THW Kiel wechseln wird, war ein offenes Geheimnis. Nun hat der deutsche Rekordmeister Vollzug gemeldet. Der 27-Jährige erhält eines Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019. Rahmel schließt die Lücke, die das Karriere-Ende von Christian Sprenger hinterlässt. Der Ex-Nationalspieler wird Jugend-Koordinator beim THW.

Ole Rahmel
Jubelt ab der kommenden Saison für den THW Kiel: Erlangens Rechtsaußen Ole Rahmel.
© imagoZoomansicht

Rahmel wird sich ab der kommenden Saison mit dem Schweden Niclas Ekberg die Rechtsaußen-Position teilen. Mit 123 Treffern belegt er momentan Platz fünf der Torjägerliste. Rahmel war 2013 vom TuSEM Essen zum HC Erlangen gewechselt, bei dem er den Schritt zum Nationalspieler schaffte (Debüt am 26. April 2015).

"Es ist ein Zeichen der großen Qualität, die wir im deutschen Handball derzeit haben, dass ab der kommenden Saison sechs deutsche Nationalspieler in unserem Kader stehen werden", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, der am Mittwoch bereits die Vertragsverlängerung mit Supertalent Nikola Bilyk verkünden konnte: "Ole ist ein sehr abwehrstarker und torgefährlicher Rechtsaußen, der als Sportler und als Typ gut in unsere Mannschaft und nach Kiel passen wird."

Auch Rahmel freut sich auf die neue Herausforderung: "Ich bekomme nun die Möglichkeit, bei einem der größten Vereine der Welt auch international zu spielen. Das ist eine tolle Chance für jeden Handballer, der ich mit großem Respekt, aber auch sehr viel Vorfreude entgegenblicke."

"Ein Gesicht unseres Vereins": Sprenger bleibt dem THW erhalten

Rahmel tritt beim THW in große Fußstapfen: Sprenger, der 2009 vom SC Magdeburg zu den Zebras wechselte, beendet seine sportliche Laufbahn nach dieser Saison. Der 86-malige deutsche Nationalspieler bleibt dem Verein aber erhalten. Künftig soll der 33-Jährige als Jugend-Koordinator das Bindeglied zwischen Bundesligateam und Nachwuchsmannschaft sein.

Christian Sprenger
Am Saisonende ist Schluss: Christian Sprenger beendet seine Profi-Laufbahn.
© imago

Sprenger wird nicht nur für die Weiterentwicklung der Perspektivspieler verantwortlich sein, sondern auch die U23 des THW Kiel trainieren und als Co-Trainer beim Kooperationsparter TSV Altenholz fungieren. "Kiel ist für mich inzwischen zur zweiten Heimat geworden. Ich freue mich, dass ich meine Erfahrung und meine Begeisterung für den Handball jetzt an junge THW-Talente weitergeben und ihnen auf ihrem Weg helfen kann", meinte Sprenger, den Storm als "ein Gesicht unseres Vereins" bezeichnete. Auch für Coach Alfred Gislason ist die Personalie ein "Riesengewinn".

ski

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SG Flensburg-Handewitt681:51841:3
 
2THW Kiel665:55538:8
 
3Rhein-Neckar Löwen620:52937:5
 
4Füchse Berlin658:58235:11
 
5SC Magdeburg651:62332:14
 
6SC DHfK Leipzig597:58226:20
 
7HSG Wetzlar603:59626:20
 
8TSV Hannover-Burgdorf655:64022:24
 
9HC Erlangen600:61822:24
 
10MT Melsungen620:62519:27
 
11Frisch Auf Göppingen639:65119:27
 
12TSV GWD Minden569:65017:29
 
13VfL Gummersbach562:59815:29
 
14HBW Balingen-Weilstetten546:62214:32
 
15TBV Lemgo621:66613:33
 
16TVB 1898 Stuttgart546:60712:30
 
17Bergischer HC579:65811:35
 
18HSC 2000 Coburg574:6669:37

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun