Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.02.2016, 22:02

Flensburg rückt Spitzenduo auf die Pelle

Löwen stehen in der Pokal-Endrunde

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich als letzte Mannschaft für die Endrunde um den DHB-Pokal qualifiziert. Im Viertelfinal-Wiederholungsspiel gegen die MT Melsungen gewannen die Nordbadener am Mittwochabend mit 26:23 (12:11). In der Bundesliga gab es indes zwei Partien, aus denen Flensburg und Magdeburg siegreich hervorgingen.

Und ab damit: Patrick Groetzki beim Wurf.
Und ab damit: Patrick Groetzki beim Wurf.
© imagoZoomansicht

Vor 8903 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena war Patrick Groetzki mit sechs Treffern erfolgreichster Torschütze der Löwen. Bester Werfer der Melsunger war Johannes Sellin (5/2 Tore). Vor den Löwen hatten sich bereits die SG Flensburg-Handewitt, der SC Magdeburg und der Bergische HC für das Final Four am 30. April und 1. Mai in Hamburg qualifiziert. Das Halbfinale wird am Freitag ausgelost.

In einer hektischen ersten Halbzeit spielten sich Löwen-Torhüter Mikael Appelgren und sein Melsunger Kollege Johan Sjöstrand mit zahlreichen Paraden in den Vordergrund. Auch nach der Pause begegneten sich beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe. Dank einer starken Abwehrleitung setzten sich die Löwen dann aber entscheidend auf 22:17 (51.) ab.

Bereits im Dezember hatten sich beide Teams gegenübergestanden, die Löwen gewannen 22:21. Dem Siegtreffer des Vize-Meisters war damals allerdings eine Fehlentscheidung der Schiedsrichter vorausgegangen. Das Bundessportgericht des Deutschen Handball-Bundes (DHB) ordnete deshalb nach dem Einspruch der Melsunger eine Neuansetzung der Begegnung an.

HBL: Flensburg und SCM fahren klare Siege ein

Die SG Flensburg-Handewitt ist derweil in der Bundesliga bis auf einen Zähler an das punktgleiche Führungsduo Rhein-Neckar Löwen und THW Kiel herangerückt. Die formstarke SG gewann gegen Aufsteiger DHfK Leipzig mit 35:28 (16:15) und hatte in Lasse Svan (neun Tore) und Ex-Nationalspieler Holger Glandorf (sieben) ihre besten Werfer. Bei Leipzig stachen Aivis Jurdzs und Philipp Weber mit sieben und sechs Treffern heraus.

Neben dem Sieg verkündeten die Flensburger zudem, dass Dierk Schmäschke langfristig Geschäftsführer des Klubs bleibt. Wie der Verein am Rande des Spiels mitteilte, wurde sein am 30. Juni auslaufender Vertrag um fünf Jahre bis 2021 verlängert. "Wir haben in den letzten fünf Jahren wichtige Schritte nach vorne gemacht. Nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich und organisatorisch. Deshalb ist es folgerichtig, den Vertrag mit Dierk Schmäschke zu verlängern", so der Beiratsvorsitzende Boy Meesenburg.

In Magdeburg feierte der SC einen klaren 33:21 (18:10)-Erfolg gegen TuS N-Lübbecke, Göppingen fertigte Hannover-Burgdorf mit 35:28 (17:13) ab.


Statistik

SC Magdeburg - TuS N-Lübbecke 33:21 (18:10)

Tore für SC Magdeburg: Weber 9/4, Damgaard 7, Bagersted 4, Grafenhorst 3, Schöngarth 3, Bezjak 2, Musa 2, Sohmann 2/2, Rojewski 1
TuS N-Lübbecke: Bechtloff 3, Klimek 3, Lazovic 3, Langhans 2, Manojlovic 2, Remer 2, Suton 2, Pieczkowski 1, Schagen 1, Wetzel 1, Zetterman 1
Zuschauer: 5835
Strafminuten: 4 / 8
Disqualifikation: - / -

SG Flensburg-Handewitt - DHfK Leipzig 35:28 (16:15)

Tore für SG Flensburg-Handewitt: Svan 9, Glandorf 7, Lauge Schmidt 6, Eggert 5/4, Djordjic 2, Mogensen 2, Toft Hansen 2, Heinl 1, Mahé 1
DHfK Leipzig: Jurdzs 7, Weber 6/2, Strosack 4, Schedik 3/2, Steinert 3, Binder 2, Milosevic 2, Herth 1 Zuschauer: 6117
Strafminuten: 4 / 6
Disqualifikation: - / -

Frisch Auf Göppingen - TSV Hannover-Burgdorf 35:28 (17:13)

Tore für Frisch Auf Göppingen: Kaufmann 8, Schiller 7/6, Halén 5, Pfahl 5, Kneule 4, Sesum 4, Barud 1, Späth 1
TSV Hannover-Burgdorf: Patrail 7, Christophersen 6, Mortensen 4/2, Kastening 3, Schmidt 3, Hykkerud 1, Häfner 1, Kárason 1, Lehnhoff 1/1, Pollex 1
Zuschauer: 4600
Strafminuten: 10 / 8
Disqualifikation: - / -


Rhein-Neckar Löwen - MT Melsungen 26:23 (12:11)

Tore Rhein-Neckar Löwen: Groetzki 6, Reinkind 4, Schmid 4/2, Gensheimer 3, Larsen 3, Baena 2, Ekdahl du Rietz 2, Pekeler 1, Petersson 1
Melsungen: Sellin 5/2, Maric 4, Michael Müller 4, Rnic 3/1, Fahlgren 2, Philipp Müller 2, Schneider 2, Danner 1
Zuschauer: 8903

24.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1THW Kiel680:56538:6
 
2Rhein-Neckar Löwen584:47036:6
 
3SG Flensburg-Handewitt627:52635:7
 
4MT Melsungen630:54934:10
 
5Füchse Berlin631:57427:17
 
6HSG Wetzlar581:56227:17
 
7Frisch Auf Göppingen566:51126:16
 
8TSV Hannover-Burgdorf620:62125:19
 
9VfL Gummersbach600:58724:20
 
10SC Magdeburg580:58420:22
 
11SC DHfK Leipzig572:62517:27
 
12TBV Lemgo596:65714:30
 
13TVB 1898 Stuttgart542:61313:29
 
14HBW Balingen-Weilstetten559:62510:32
 
15ThSV Eisenach548:6648:34
 
16Bergischer HC547:6367:37
 
17TuS N-Lübbecke528:6225:37
 
18HSV Hamburg0:00:0