Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.02.2016, 19:45

Spitzenreiter bangt um Ekdahl du Rietz

Überragender Schmid! Löwen siegen in Göppingen

Auf dem Weg zur ersehnten ersten Meisterschaft haben die Rhein-Neckar Löwen in der Handball-Bundesliga einen weiteren Schritt gemacht. Der Tabellenführer setzte sich am Sonntag mit 26:19 im Südduell bei Frisch Auf Göppingen durch. Ein Wermutstropfen könnte aber der mögliche Ausfall vom Kim Ekdahl du Rietz sein, der sich am Fuß verletzte. Die Füchse Berlin zogen beim Comeback von Paul Drux gegen Melsungen den Kürzeren.

Andy Schmid
Ließ zehn Toren gegen Skopje elf gegen Göppingen folgen: Löwen-Regisseur Andy Schmid.
© imagoZoomansicht

Der Sieg der Gäste war zu keiner Zeit des Spiels ernsthaft in Gefahr. Schon früh setzten sich die Löwen auf drei Tore ab und schafften es, diesen Abstand über weite Strecken der Partie zu halten. Nach seiner langen Verletzungspause zeigte sich auch Kapitän Uwe Gensheimer in aufsteigender Form und erzielte vier Tore. Vor 5600 Zuschauern war der erneut starke Spielmacher Andy Schmid mit elf Treffern (bei einer Wurfquote von 92 Prozent!) bester Werfer der Löwen. Schon in der Champions League hatte der Schweizer unter der Woche zehnmal getroffen. Schlussmann Mikael Appelgren zog den Gästen mit zahlreichen Paraden in der Offensive den Zahn.

Für die Göppinger war Marcel Schiller sechsmal erfolgreich. "19 Tore zu Hause sind natürlich zu wenig, um gegen ein Spitzenteam wie die Löwen mithalten zu können", sagte Göppingens Nationalspieler Adrian Pfahl, in der Winterpause vom insolventen HSV Hamburg zu Frisch Auf gewechselt.

"Dass es heute gleich so gut läuft, konnte man nicht erwarten. Aber jeder hat seinen Job erledigt und darum gehen wir als verdienter Sieger vom Platz", sagte Schmid nach dem ersten Bundesliga-Sieg im neuen Jahr bei "Sport1". Sein Trainer freute sich vor allem über die gute erste Hälfte. "In der zweiten Halbzeit haben wir zu hektisch agiert, aber am Ende steht ein Auswärtssieg mit sieben Toren", wurde Nikolaj Jacobsen auf der Löwen-Website zitiert.

Mittwoch kommt Flensburg zum Topspiel

Am Mittwoch empfangen die Mannheimer (36:4 Punkte) den Tabellendritten SG Flensburg-Handewitt (31:7). Vor dem Topspiel bangen die Löwen allerdings um Rückraumspieler Kim Ekdahl du Rietz. Nach einem Stoß in der Luft von Sesum, der dafür seine dritte Zeitstrafe kassierte, landete der Schwede unglücklich auf dem Rücken und konnte nicht mehr weiterspielen. Nach Löwen-Angaben wird eine genaue Untersuchung erst am Montag erfolgen.

Füchse unterliegen Melsungen bei Drux-Comeback

Beim Heimspiel der Füchse Berlin gegen die MT Melsungen feierte Nationalspieler Paul Drux nach langer Verletzungspause sein Comeback. In einer bis in die Schlusssekunden spannenden Partie zogen die Berliner allerdings mit 23:24 knapp den Kürzeren. Nenadic, mit zehn Toren bester Füchse-Werfer verpasste mit dem letzten Wurf knapp den Ausgleich.


Statistik zu den Spielen

Frisch Auf Göppingen - Rhein-Neckar Löwen 19:26 (9:13)

Tore für Frisch Auf Göppingen: Schiller 6/1, Sesum 4, Kneule 3, Kraus 3, Berg 1, Kristensen 1, Späth 1
Rhein-Neckar Löwen: Schmid 11, Gensheimer 4/1, Mensah Larsen 3, Steinhauser 3, Ekdahl du Rietz 2, Pekeler 1, Petersson 1, Reinkind 1
Zuschauer: 5600
Strafminuten: 10 / 10
Disqualifikation: Sesum (47./3. Zeitstrafe) / -

TVB Stuttgart - Bergischer HC 25:23 (10:9)

Tore für TVB Stuttgart: Spatz 8/6, Weiß 7, M'Bengue 4, Schimmelbauer 2, Baumgarten 1, Kisum 1, Schweikardt 1, Schöbinger 1
Bergischer HC: Alexander Hermann 5, Gunnarsson 4/1, Hoße 4, Preuß 3, Szilagyi 3, Nippes 2, Maximilian Hermann 1, Weiß 1
Zuschauer: 2251
Strafminuten: 16 / 6
Disqualifikation: - / -

Füchse Berlin - MT Melsungen 23:24 (10:10)

Tore für Füchse Berlin: Nenadic 10/5, Zachrisson 6, Ellison 1, Gojun 1, Jesper Nielsen 1, Lindberg 1, Tönnesen 1, Vukovic 1, Wiede 1
MT Melsungen: Rnic 8, Fahlgren 4, Sellin 4/2, Michael Müller 3, Philipp Müller 2, Danner 1, Maric 1, Schneider 1
Zuschauer: 9000
Strafminuten: 10 / 6
Disqualifikation: - / Schneider (24.)

ski/dpa/sid

Video zum Thema
Handball-Magazin 7meter- 12.02., 10:27 Uhr
Rückkehr der Helden und Altes vom Hexer
In der ersten Sendung nach der Winterpause widmet sich das Handball-Magazin "7meter" zunächst der Rückkehr der EM-Helden beim All-Star-Game in Nürnberg, Torwart-Titan Andreas Wolff freut sich schon auf den Liga-Alltag. Die Bundesliga startete am Mittwoch wieder durch: Der THW Kiel bezwang den VfL Gummersbach, Leipzig feierte einen Coup in Magdeburg. In der 2. Liga stand das Topspiel auf dem Programm. Außerdem gibt es Neues bzw. Altes vom Hexer!
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen562:44536:4
 
2THW Kiel624:52334:6
 
3SG Flensburg-Handewitt567:47631:7
 
4MT Melsungen570:50530:10
 
5Füchse Berlin576:52025:15
 
6HSG Wetzlar535:51325:15
 
7Frisch Auf Göppingen511:45924:14
 
8TSV Hannover-Burgdorf561:55524:16
 
9VfL Gummersbach545:54420:20
 
10SC Magdeburg516:53217:21
 
11SC DHfK Leipzig523:56017:23
 
12TBV Lemgo547:59814:26
 
13TVB 1898 Stuttgart514:58611:29
 
14HBW Balingen-Weilstetten535:60010:30
 
15ThSV Eisenach527:6328:32
 
16Bergischer HC497:5797:33
 
17TuS N-Lübbecke482:5653:35
 
18HSV Hamburg0:00:0