Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.02.2016, 21:55

Trainer der Rhein-Neckar Löwen möchte Rang eins behalten

Jacobsen glaubt an einen Kieler Bluff

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihren Anspruch auf die Meisterschaft in der Handball-Bundesliga unterstrichen. "Wenn du seit dem dritten Spieltag Nummer eins bist, dann willst du das verteidigen", sagte Trainer Nikolaj Jacobsen am Mittwoch im Löwen-Trainingszentrum in Kronau. Der Tabellenführer startet am Sonntag bei FA Göppingen in die zweite Saisonhälfte der Bundesliga. Derweil plant Groetzki seine Rückkehr.

Nikolaj Jacobsen
Nimmt dem THW Kiel die angedeutete Zurückhaltung in Sachen Meisterschaft nicht ab: Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen.
© imagoZoomansicht

Dass sich die zweitplatzierten Kieler laut deren Manager Thorsten Storm wegen zahlreicher Verletzter nun "eher nach unten absichern, als nach oben schauen" wollen, hält Löwen-Trainer Jacobsen für einen Bluff: "Dass man jetzt nach unten gucken will, aber so viel Geld investiert, passt für mich nicht zusammen", sagte der Däne. "Ich weiß auch, dass die nur nach oben gucken. Die haben ja einen größeren Kader als eine Eishockey-Mannschaft."

In den vergangenen beiden Spielzeiten waren die Löwen im Meisterschaftsrennen jeweils knapp an Kiel gescheitert. Nachdem sich bei der EM die Rückraumspieler Steffen Weinhold und Christian Dissinger verletzt hatten, reagierte der THW und holte dafür Dener Jaanimaa und Blazenko Lackovic sowie Kreisläufer Ilija Brozovic.

Groetzki auf gutem Wege

Nationalspieler Patrick Groetzki steht derweil nach knapp zweimonatiger Zwangspause beim verletzungsgeplagten Bundesliga-Spitzenreiter vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Der 26-Jährige hatte einen Tag vor Weihnachten beim 20:31 gegen Meister THW Kiel einen Wadenbeinbruch erlitten und daraufhin auch die Europameisterschaft in Polen verpasst. Groetzki wolle in drei bis vier Wochen zurückkehren.

Bei den Löwen, die am Donnerstag (19.30 Uhr) in der Champions League auf HC Vardar Skopje treffen, fehlt neben Groetzki seit Wochen auch DHB-Kapitän Uwe Gensheimer (Muskelfaserriss).

dpa/sid

 
Seite versenden
zum Thema

Rhein-Neckar Löwen - letzte 10 Spiele

S
U
N

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen562:44536:4
 
2THW Kiel624:52334:6
 
3SG Flensburg-Handewitt567:47631:7
 
4MT Melsungen570:50530:10
 
5Füchse Berlin576:52025:15
 
6HSG Wetzlar535:51325:15
 
7Frisch Auf Göppingen511:45924:14
 
8TSV Hannover-Burgdorf561:55524:16
 
9VfL Gummersbach545:54420:20
 
10SC Magdeburg516:53217:21
 
11SC DHfK Leipzig523:56017:23
 
12TBV Lemgo547:59814:26
 
13TVB 1898 Stuttgart514:58611:29
 
14HBW Balingen-Weilstetten535:60010:30
 
15ThSV Eisenach527:6328:32
 
16Bergischer HC497:5797:33
 
17TuS N-Lübbecke482:5653:35
 
18HSV Hamburg0:00:0

Vereinsdaten

Vereinsname:Rhein-Neckar Löwen
Anschrift:Rhein-Neckar Löwen GmbH

Geschäftsstelle Mannheim
Mallaustraße 55
68219 Mannheim
Telefon: 0 621 - 39 19 30 0
Telefax: 0 621 - 39 19 30 20
Internet:http://www.rhein-neckar-loewen.de/