Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.01.2016, 19:00

Bester Bundesliga-Feldtorschütze stößt zum DHB-Tross

Anruf von Sigurdsson: Häfner wird die 17

Es ist schon beinahe unglaublich, wie viel Verletzungspech Bundestrainer Dagur Sigurdsson im Vorlauf der Europameisterschaft zu beklagen hatte. Um die Belastung für den 16er-Kader zu senken, hat sich der Isländer dazu entschieden, Kai Häfner ab sofort ins Boot zu holen. Kein Wunder, in der Liga gab der Linkshänder einen dicken Stapel Visitenkarten ab.

Darf sich Hoffnungen auf einen EM-Einsatz machen: Der nachnominierte Kai Häfner.
Darf sich Hoffnungen auf einen EM-Einsatz machen: Der nachnominierte Kai Häfner.
© imagoZoomansicht

Die nächste Entscheidung hinsichtlich der Europameisterschaft in Polen (15. bis 31. Januar) ist gefallen. Bundestrainer Sigurdsson holte am Freitag offiziell Linkshänder Kai Häfner ins Boot, der Halbrechte vom TSV Hannover-Burgdorf ist der 17. Spieler für das DHB-Aufgebot im Nachbarland.

"Mit Kai Häfner haben wir eine weitere Alternative im Rückraum. Das gibt uns eine zusätzliche Möglichkeit, die Belastung zu verteilen", so Sigurdsson am Freitagnachmittag in Hannover. Auf der Position im rechten Rückraum soll Häfner dem deutschen Kapitän Steffen Weinhold und Talent Fabian Wiede zusätzlich Dampf machen. Das könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass Sigurdsson den Kieler Weinhold zuletzt häufiger auf der Spielmacherposition einsetzte.

Notlösung? Denkste!

Häfner ist in jedem Fall alles andere als eine Notlösung! In der Bundesliga ist der 26-Jährige immerhin der beste Feldtorschütze, in den 20 Partien der Hinrunde netzte er starke 110-mal ein. Für die Nationalmannschaft kam Häfner bislang 21 Mal zum Einsatz (29 Treffer).

Der U-21-Weltmeister von 2009 darf erstmals am Wochenende in Kassel und Hannover bei den Länderspielen gegen Island auf einen Einsatz hoffen. Nach einem freien Tag wird die Vorbereitung auf die Europameisterschaft am kommenden Dienstag mit 17 Spielern in Berlin fortgesetzt. Nach Polen geht es für den DHB-Tross am Donnerstag, zwei Tage später wird es für Sigurdssons Schützlinge ernst.

msc

Das deutsche Aufgebot für die Handball-EM
DHB-Kader: Weinhold & Co. bereit für Polen
Rune Dahmke, Kapitän Steffen Weinhold, Jannik Kohlbacher und Simon Ernst sind in Polen dabei.
Sigurdssons Auswahl fällt auf diese Spieler

Die Europameisterschaft in Polen (15. bis 31. Januar 2016) steht an. Trotz der Verletzungsprobleme versprüht Bundestrainer Dagur Sigurdsson Optimismus - und das hat auch ohne Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki seine Gründe. Diese Spieler nähren die deutschen Hoffnungen...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema