Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.12.2015, 20:40

20. Spieltag, Flensburg ist Tabellenzweiter

Rhein-Neckar Löwen siegen mit Mühe

Die Rhein-Neckar Löwen gehen als Tabellenführer der Bundesliga in die gut fünfwöchige EM-Pause. Drei Tage nach der 20:31-Pleite bei Verfolger THW Kiel gewannen die Mannheimer am Samstag in eigener Halle am Ende mühevoll mit 27:25 (16:9) gegen den SC Magdeburg. Flensburg setzte sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause beim TBV Lemgo 32:30 (12:17) durch.

Gedeon Guardiola
Am Ende jubelten die Löwen: Hier freut sich Gedeon Guardiola über seinen Treffer.
© picture allianceZoomansicht

Ohne ihre verletzten Nationalspieler Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki, der sich gegen Kiel einen Wadenbeinbruch zugezogen hatte, war Torhüter Mikael Appelgren mit zahlreichen Paraden Garant für den Erfolg.

Vor 12.312 Zuschauern warfen Mads Mensah Larsen acht und Harald Reinkind sieben Tore für die Rhein-Neckar Löwen. Aufseiten der Magdeburger, die ohne fünf Stammkräfte auskommen mussten, traf Robert Weber neunmal.

Unterdessen hat die SG Flensburg-Handewitt zumindest vorübergehend Kiel vom zweiten Tabellenplatz verdrängt. Der DHB-Pokalsieger gewann dank einer Energieleistung in der zweiten Halbzeit mit 32:30 (12:17) beim TBV Lemgo. Lasse Svan Hansen mit elf und Anders Eggert mit zehn Toren waren die besten Werfer für die Flensburger. Vor 4790 Zuschauern traf Tim Hornke achtmal für den Gastgeber. Kiel kann an diesem Sonntag mit einem Sieg beim Bergischen HC wieder den zweiten Platz zurückerobern.

Eine deutliche 33:24(18:12)-Niederlage kassierte Schlusslicht Lübbecke in Wetzlar.

Die Spiele im Überblick:

TBV Lemgo - SG Flensburg-Handewitt 30:32 (17:12)

Tore für Lemgo: Hornke (8/3), Mansson (5), Kogut (4), Ramba (4), Zieker (4), Hermann (2) Honing (2), Stenbacken (1)
Flensburg: Svan (12), Eggert (9/3), Mogensen (6), Glandorf (2), Toft Hansen (2), Lauge Schmidt (1)
Zuschauer: 4790

Rhein-Neckar Löwen - SC Magdeburg 27:25 (16:9)

Tore für RNL: Larsen (8/1), Reinkind (7), Schmid (3/1), Baena Gonzales (3), Guardiola Villaplana (2), Ekdahl du Rietz (2), Petersson (1) Sigurmannsson (1)
Magdeburg: Weber (9/4), Damgaard (6), Zelenovic (3), Haass (3), Grafenhorst (2), Lemke (1), Bagersted (1) für Magdeburg
Zuschauer: 12.312

HSG Wetzlar - TuS N-Lübbecke 33:24 (18:12)

Tore für Wetzlar: Holst (10/6), Lipovina (7), Ferraz (4), Hahn (3), Kohlbacher (3), Mirkulovski (2), Fath (2), Weber (1), Bliznac (1)
Lübbecke: Langhans (7), Suton (3), Borozan (3), Remer (3/2), Klimek (2), Tauabo (2), Bechtloff (1), Pieczkowski (1), Lazovic (1) Schagen (1)
Zuschauer: 4421

dpa/sid

Von Favoriten, Aufsteigern, Bollwerken, Torjägern und Sündern
18 knallharte Fakten: Das war die Bundesliga-Hinrunde!
Der freche Aufsteiger, der Meisteranwärter und ein Siebenmeter-Töter: Leipzig, Löwen und Carsten Lichtlein.
Was man zur Hinserie unbedingt wissen muss

Die insgesamt 50. Bundesliga-Saison hat es mächtig in sich: Der Meisterschaftskampf ist spannend wie lange nicht mehr, Aufsteiger Leipzig sorgt mächtig für Furore und der HSV Hamburg zeigt eine sportliche Trotzreaktion. Und wer warf die meisten Tore? Wer packt am härtesten zu? Welche Neuzugänge schlugen ein? kicker online klärt auf...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen536:42634:4
 
2THW Kiel593:49732:6
 
3SG Flensburg-Handewitt567:47631:7
 
4MT Melsungen546:48228:10
 
5Füchse Berlin553:49625:13
 
6HSG Wetzlar509:48625:13
 
7Frisch Auf Göppingen492:43324:12
 
8TSV Hannover-Burgdorf532:52623:15
 
9VfL Gummersbach519:51320:18
 
10SC Magdeburg488:50117:19
 
11SC DHfK Leipzig492:53215:23
 
12TBV Lemgo519:57612:26
 
13TVB 1898 Stuttgart489:5639:29
 
14HBW Balingen-Weilstetten508:5748:30
 
15ThSV Eisenach505:6048:30
 
16Bergischer HC474:5547:31
 
17TuS N-Lübbecke453:5362:34
 
18HSV Hamburg0:00:0

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun