Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.05.2013, 22:41

Hanseaten gewinnen mit 28:25 gegen Berlin

HSV lässt nicht abreißen - Nincevic im Krankenhaus

Der HSV Hamburg hat die Königsklasse noch nicht abgeschrieben, die Norddeutschen dürfen weiter weiter auf ihre siebte Champions-League-Teilnahme in Folge hoffen. Hamburg gewann das Topspiel gegen die Füchse Berlin 28:25 (15:14) und verkürzten den Rückstand auf Rang drei, der zur direkten Qualifikation für die Königsklasse berechtigt. Für einen Schock sorgte die schwere Verletzung von Ivan Nincevic.

Ivan Nincevic
Verließ das Feld auf der Trage: Berlins Ivan Nincevic.
© imagoZoomansicht

Die Partie vor 9145 Zuschauern stand lange auf des Messers Schneide, erst in der Schlussphase wusste sich der HSV abzusetzen. Die Hamburger, die am 1. Juni im Final Four der Königsklasse auf Meister THW Kiel treffen, lagen bis zur 50. Minute noch 22:24 zurück. Fünf Tore in Folge leiteten aber die Wende ein. Mit 46:18 Punkten liegt der HSV zwei Spieltage vor Schluss als Fünfter nur noch knapp hinter den Rivalen Flensburg (48:14) und Berlin (47:17). Allerdings stehen nur noch zwei Spiele aus.

Überschattet wurde die Begegnung von einer Verletzung des Berliners Ivan Nincevic, der kurz vor Schluss nach einem Zusammenprall zunächst regungslos liegen blieb, später aber bei Bewusstsein auf einer Trage die Halle verließ. Er musste mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Für das Foul erhielt der Hamburger Torsten Jansen die Rote Karte.

- Anzeige -

Beide Mannschaften ließen daraufhin die Uhr ablaufen - unter dem großen Beifall des Publikums. "Er ist wieder ansprechbar und bei Bewusstsein. Das ist das Wichtigste", sagte Füchse-Manager Bob Hanning nach dem Spiel. "Man sollte jetzt mit allen Beteiligten sprechen, was sich zugetragen hat. Ich habe Jansen in all den Jahren als ehrenwerten Sportsmann kennengelernt. Ich will das nicht glauben", sagte Hanning. Der Vorfall wurde in den Spielbericht eingetragen und wird somit untersucht.


HSV Hamburg - Füchse Berlin 28:25 (15:14)

Tore für HSV Hamburg: Vori 5, Duvnjak 4, Lackovic 4, Lijewski 4, Lindberg 4/3, Schröder 4, Kraus 2, Jansen 1
Füchse Berlin: Jaszka 8, Bult 3, Igropulo 3/2, Laen 3, Sellin 3, Nincevic 2, Lund 1, Pevnov 1, Romero 1
Zuschauer: 9145
Strafminuten: 14 / 10
Disqualifikation: Jansen (60.) / -

21.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1THW Kiel1053:83957:7
 
2SG Flensburg-Handewitt971:80750:14
 
3Rhein-Neckar Löwen898:80750:14
 
4Füchse Berlin916:83447:17
 
5HSV Hamburg971:88346:18
 
6TSV Hannover-Burgdorf958:93944:20
 
7SC Magdeburg929:89235:29
 
8HSG Wetzlar933:91035:29
 
9TBV Lemgo866:87032:32
 
10Frisch Auf Göppingen923:87330:34
 
11MT Melsungen881:88830:34
 
12TuS-N-Lübbecke905:92528:36
 
13HBW Balingen-Weilstetten905:95025:39
 
14TSV GWD Minden826:95117:47
 
15VfL Gummersbach833:96116:48
 
16TV Großwallstadt786:88613:51
 
17TV Neuhausen/Erms836:98413:51
 
18TUSEM Essen815:10068:56
- Anzeige -

- Anzeige -