Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.04.2013, 21:15

Knapper 29:28-Erfolg reicht dem deutschen Meister

Final Four erreicht! Kiel besteht in Veszprem

Der THW Kiel hat im Hexenkessel von Veszprem bestanden und sich erneut für das Final-Four-Turnier der Champions League qualifiziert. Der deutsche Rekordmeister hatte das Hinspiel in eigener Halle vergangenes Wochenende nach einem Kraftakt nur knapp mit 32:31 gewonnen und musste in Ungarn erwartungsgemäß Schwerstarbeit verrichten. Am Ende hieß es 29:28 für die Zebras, die in Köln Anfang Juni nach der Titelverteidigung greifen.

Der THW Kiel jubelt in Veszprem
Auf zum Final Four! Der THW Kiel strebt in Köln die Titelverteidigung an.
© picture allianceZoomansicht

Zunächst gerieten die Kieler beim ungarischen Meister vor über 5000 lautstarken Anhängern allerdings ins Hintertreffen, schnell führten die Gastgeber, an deren 6:0-Deckung sich der THW lange die Zähne ausbiss, mit 5:1 und setzten sich dann auch nach einem Kieler Zwischenspurt wieder ab. Zur Pause lag der THW mit 12:14 hinten und wäre zu diesem Zeitpunkt ausgeschieden gewesen. Auch rund 20 Minuten vor dem Ende lagen die Kieler noch mit 16:19 hinten.

Doch wie so oft konnten die Schützlinge von Trainer Alfred Gislason die Zügel noch anziehen. Auch die Umstellung in der Abwehr mit einem vorgezogenen Daniel Narcisse sorgte dafür, dass der wurfstarke Vujin 13 Minuten vor dem Abpfiff die erste Führung für die Gäste (23:22) besorgen konnte. Und die Kieler behielten einen kühlen Kopf. Spätestens als Jicha, der wie Vujin insgesamt sieben Tore erzielte, zum 29:26 traf, standen die Zeichen für die Zebras auf Final Four. Dieses findet am 1./2. Juni wie gewohnt in Köln statt.

- Anzeige -

Zum sechsten Mal in sieben Jahren hat der THW die Vorschlussrunde der Königsklasse erreicht. 2007, 2010 und 2012 gewann der deutsche Vorzeigeklub den wichtigsten europäischen Wettbewerb.

Am Sonntag entscheidet sich im Rückspiel-Duell dem HSV Hamburg und der SG Flensburg-Handewitt, welcher zweite deutsche Klub die Bundesliga in Köln vertreten wird. Die Hamburger haben nach dem 32:26-Hinspielerfolg in Flensburg alle Trümpfe in der Hand.

Sein Ticket gelöst hat am Samstag bereits der FC Barcelona. Der achtmalige Champions-League-Sieger gewann das spanische Duell gegen Atletico Madrid 32:24 und machte damit das 20:25 aus dem Hinspiel noch wett. Den vierten Halbfinalisten ermitteln Vive Kielce und Metalurg Skopje. Nach dem 27:25-Auswärtssieg im Hinspiel spricht vieles für die Polen.


Statistik zum Viertelfinal-Rückspiel

MKB Veszprem - THW Kiel 28:29 (14:12)

Tore MKB Veszprem: Nagy 5, Sulic 5, Ugalde García 5, Csaszar 4/4, Rodriguez Vaquero 4, Gulyas 3, Tamas Ivancsik 1/1, Jamali 1
THW Kiel: Jicha 7, Vujin 7/1, Ahlm 3, Narcisse 3, Palmarsson 3, Ilic 2/2, Sigurdsson 2, Ekberg 1, Toft Hansen 1
Zuschauer: 5000
Strafminuten: 8 / 10
Disqualifikation: - / -

27.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -