Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2013, 13:38

Viertelfinal-Auslosung in Champions League und EHF-Cup

Kopfschütteln im Norden: HSV wieder gegen Flensburg!

Auf der HSV-Homepage schrieb man von einem "Treppenwitz". Wie die Auslosung zum Viertelfinale der Champions League ergab, werden die Hamburger auf Flensburg treffen - die beiden Mannschaften werden sich damit in dieser Saison satte siebenmal gegenüberstehen! Kiel erwischte mit Veszprem eine lösbare Aufgabe, in Spanien wartet hingegen ebenfalls ein Knaller. Auch im EHF-Cup wird es zu einem deutschen Duell kommen: Die Löwen treffen auf Magdeburg.

Nicht schon wieder: HSV-Geschäftsführer Christoph Wendt und Trainer Martin Schwalb hätten auf weitere Duelle mit Flensburg gerne verzichtet.
Nicht schon wieder: HSV-Geschäftsführer Christoph Wendt und Trainer Martin Schwalb hätten auf weitere Duelle mit Flensburg gerne verzichtet.
© imagoZoomansicht

Den angesprochenen Treppenwitz fand man im Norden gar nicht lustig. Zwei Ligaduelle, zwei Spiele in der Champions-League-Vorrunde, die Halbfinalpartie im DHB-Pokal, nun nochmal zwei Begegnungen im CL-Viertelfinale: macht zusammen sieben Spiele. "Schon bei der Auslosung zum Lufthansa Final Four haben alle leise aufgestöhnt. Die Reaktion kann heute nicht anders ausfallen. Dass wir im Viertelfinale gleich wieder auf unseren Gruppengegner treffen, und dass es zudem ein rein deutsches Duell wird, ist kein gutes Los", schimpfte HSV-Geschäftsführer Christoph Wendt nach der Auslosung in Wien. Auch der Trainer war alles andere als begeistert. "Mit diesem Los können wir natürlich nicht zufrieden sein", erklärte Martin Schwalb. "Das werden erneut heiße Duelle werden." Das glaubt auch sein Pendant Lubomir Vranjes, der es mit Galgenhumor nahm. "Zumindest kennen wir den HSV sehr gut. Das werden sicherlich zwei spannende Spiele, mit denen wir uns jetzt aber noch nicht beschäftigen."

- Anzeige -

Kiel gegen Veszprem - Spaniens Hochkaräter unter sich

Titelverteidiger Kiel hatte hingegen mehr Glück. Der THW bekommt es mit dem ungarischen Meister MKB Veszprem zu tun. Kiel hatte die Gruppenphase zwar hinter Veszprem als Zweiter beendet, auch weil man bei den Ungarn Mitte Oktober mit 30:31 (15:14) unterlag. Im Rückspiel jedoch erteilten die Zebras ihrem kommenden Kontrahenten beim 32:21 (17:13) eine Lehrstunde. "Ein kleiner Nachteil wird sein, dass wir das Rückspiel in Veszprem bestreiten müssen. Aber ich hoffe, dass wir den Fluch brechen können und als erster Titelverteidiger den Einzug ins Final Four schaffen", sagte Sabine Holdorf-Schust, die für den THW in Wien vor Ort war.

Auch in Spanien steht übrigens ein Länderduell an - und was für eines. Berlin-Bezwinger Atletico Madrid bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun, ein echter Kracher im Welthandball. Metalurg Skopje mit dem starken Darko Stanic im Tor trifft zudem auf KS Vive Kielce, das von Bodan Wenta trainiert wird und mit Krzysztof Lijewski, Slawomir Szmal oder Ivan Cupic einige Ex-Bundesligaspieler in seinen Reihen hat. Die Viertelfinals in der Königsklasse werden vom 17. bis zum 21. April und vom 24. bis zum 28. April ausgetragen.

EHF-Cup: Magdeburg trifft auf die Rhein-Neckar Löwen

Im Viertelfinale des EHF-Pokals werden sich ebenfalls zwei Bundesligisten begegnen. Der SC Magdeburg und die Rhein-Neckar Löwen treffen in der Runde der besten Acht aufeinander und spielen um den Einzug ins erstmalige Endrunden-Turnier im französischen Nantes. Im Hinspiel am 21/22. April hat Magdeburg Heimrecht. Das Rückspiel findet am Wochenende darauf in Mannheim statt.

Europacup-Verteidiger Frisch Auf Göppingen bekam Branik Maribor aus Slowenien zugelost und bestreitet zuerst ein Auswärtsspiel. "Ich glaube die Chancen sind 50:50, mit kleinem Vorteil bei uns, weil wir zuletzt zu Hause spielen", sagte Trainer Velimir Petkovic gegenüber der dpa. Das Endrunden-Turnier findet am 18./19. Mai in Nantes statt. Als Gastgeber hatte sich HBC Nantes als Zweiter der Magdeburger Gruppe direkt dafür qualifiziert. Dadurch gibt es nur drei Viertelfinal-Spiele. Den vierten Halbfinalisten spielen in einem dänischen Duell KIF Kolding und Team Tvis Holstebro aus.


Champions-League-Viertelfinale: Die Partien im Überblick

BM Atletico Madrid - FC Barcelona
HC Metalurg Skopje - KS Vive Targi Kielce
THW Kiel - MKB Veszprem
SG Flensburg-Handewitt - HSV Hamburg

EHF-Cup-Viertelfinale: Die Partien im Überblick

SC Magdeburg - Rhein-Neckar Löwen
RK Maribor- Frisch Auf Göppingen
KIF Kolding - Team Tvis Holstebro
HBC Nantes ist als Ausrichter bereits im Final Four

26.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:THW Kiel
Anschrift:Turnverein Hassee-Winterbek Kiel
Herzog-Friedrich-Straße 52
24103 Kiel
Telefon: 04 31 - 67 03 90
Telefax: 04 31 - 67 03 930
Internet:http://www.thw-provinzial.de/thw/

Vereinsdaten

Vereinsname:SG Flensburg-Handewitt
Anschrift:Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Schiffbrücke 66
24939 Flensburg
Telefon: 04 61 - 16 09 60
Telefax: 04 61 - 16 09 622
Internet:http://www.sg-flensburg-handewitt.de/home.html

Vereinsdaten

Vereinsname:HSV Hamburg
Gründungsdatum:01.01.1999
Vereinsfarben:blau, weiß, schwarz
Anschrift:Handball-Sport-Verein Hamburg
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg
Telefon: 0 40 - 30 98 76 0
Telefax: 0 40 - 30 98 76 76
Internet:http://www.hsvhandball.com

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Magdeburg
Anschrift:Sportclub Magdeburg
Friedrich-Ebert-Straße 68
39114 Magdeburg
Telefon: 03 91 - 81 98 0
Telefax: 03 91 - 81 98 10 1
E-Mail: bernhardklebig@web.de
Internet:http://www.scm-gladiators.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Rhein-Neckar Löwen
Anschrift:Rhein-Neckar Löwen GmbH

Geschäftsstelle Mannheim
Mallaustraße 55
68219 Mannheim
Telefon: 0 621 - 39 19 30 0
Telefax: 0 621 - 39 19 30 20
Internet:http://www.rhein-neckar-loewen.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Frisch Auf Göppingen
Anschrift:Frisch Auf Göppingen Management & Marketing GmbH
Leonhard-Weiss-Straße 40
73037 Göppingen
Telefon: 0 71 61 - 96 59 75 0
Telefax: 0 71 61 - 96 59 75 75
Internet:http://www.frischauf-gp.de/

- Anzeige -

- Anzeige -