Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2013, 18:14

Gummersbach lässt Franzosen vor 2014 ziehen

Mahé kommt im Sommer - Schröder verlängert

Eigentlich sollte Gummersbachs Spielmacher Kentin Mahé erst zur Saison 2014/15 von Gummersbach zum HSV Hamburg wechseln. Doch nun steht fest: Der Wechsel des Franzosen wird schon zur kommenden Spielzeit über die Bühne gehen. Das gemeinsame Bemühen von Verein und Spieler habe zu der Entscheidung geführt, wie die Hamburger bekanntgaben. Mahé erhält einen Dreijahresvertrag - und Rechtsaußen Stefan Schröder hat verlängert.

Kentin Mahé
2013 statt 2014: Kentin Mahé wechselt vorzeitig nach Hamburg.
© imagoZoomansicht

Mahé kommt den Hamburgern wie gerufen, denn der 21-Jährige kann auf der Linksaußen- sowie auf der Mitteposition eingesetzt werden. Die Hanseaten werden indes Linksaußen Fredrik Petersen (zu den Berliner Füchsen) sowie Spielmacher Michael Kraus (nach Göppingen) ziehen lassen. "Wir freuen uns sehr, dass wir ihn als so variabel einsetzbares Talent bereits ab der kommenden Spielzeit im Team haben werden. Damit nimmt die Kaderplanung für die nächste Saison immer weiter und immer erfreulichere Konturen an", erklärte Trainer Martin Schwalb.

Mahé ist schließlich nicht der einzige HSV-Neuzugang, der bereits feststeht. "Mit Adrian Pfahl, Henrik Toft Hansen, Petar Djordjic und eben Kentin Mahé haben wir nun vier hochkarätige Spieler für die neue Saison verpflichtet", zählte Geschäftsführer Christoph Wendt auf.

- Anzeige -

Der Wechsel von Mahé ging allerdings nicht ganz lautlos vonstatten. Die Gummersbacher hatten sich beschwert, dass der Transfer zu früh publik gemacht wurde. Für die französische Nationalmannschaft absolvierte er bislang sieben Länderspiele (vier Tore). Bei der Junioren-EM 2010 wurde er als wertvollster Spieler und Torschützenkönig ausgezeichnet. "Das ist für mich ein großer Schritt, den ich aber unbedingt machen möchte, und ich denke, dass ich ebenso davon profitieren werde wie der HSV", erklärte Mahé. "Zuvor will ich jedoch unbedingt noch mit dem VfL Gummersbach den Bundesliga-Klassenerhalt schaffen."

Das französische Top-Talent war wegen eines Knöchelbruchs über weite Strecken der Saison ausgefallen, aktuell arbeitet er nach einer Hüftverletzung an seinem Comeback.

Kämpfernatur Schröder bleibt ein weiteres Jahr

Seit Dienstag steht außerdem fest, dass Stefan Schröder seinen Vertrag um ein Jahr bis Sommer 2014 verlängert hat. Der 31 Jahre alte Rechtsaußen spielt seit acht Jahren für die Hamburger und hat in 266 Partien 759 Treffer erzielt. "Ich bin stolz, Teil dieser Mannschaft und dieses Vereins zu sein", sagte Schröder. Trainer Martin Schwalb meinte: "Er ist eine absolute Kämpfernatur."

26.03.13
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

 Video

 
Video abspielen
vor 33 min.
 
 
Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen
 

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:45 SKYS2 Golf
 
19:00 SKYS2 Fußball: England, Premier League
 
19:00 EURO Handball
 
19:00 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von China
 
19:20 ARD Sportschau
 
- Anzeige -

- Anzeige -