Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.02.2013, 22:31

Berlin-Trainer Sigurdsson nicht mit dabei

Zebras überrennen die Füchse

Der THW Kiel hat mit einem 40:33 (22:18)-Heimsieg gegen die Füchse Berlin vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Beim 26:26-Remis im Hinspiel vor fünf Monaten war die Kieler Serie von 40 Siegen in der Bundesliga gerissen. Auch diesmal waren die Hauptstädter nicht chancenlos, erst in der zweiten Hälfte entschied der THW die Partie zu seinen Gunsten.

THW Kiel feiert
Im Topspiel erfolgreich: Der THW Kiel mit Dominik Klein (schwarzer Pulli) feiert nach dem Sieg gegen die Füchse.
© imagoZoomansicht

Vor dem Topspiel kam die Auslosung: Am Dienstagmittag blickten der THW Kiel und die Füchse Berlin gespannt nach Wien, wo das Achtelfinale der Champions League ausgelost wurde. Während der Titelverteidiger mit dem russischen Gegner Chehovski Medvedi Chekov einigermaßen leben kann, erwischte es die Berliner knüppeldick. Sie müssen gegen den spanischen Topklub Atletico Madrid ran.

Die wegen einer Grippewelle zuletzt personell gebeutelten Füchse waren in Kiel zunächst ebenbürtig. Bis zum 15:15 hielten die Berliner mit und war beim 18:22 zur Halbzeit noch nicht geschlagen. Doch nach der Halbzeit drehte der druckvolle und äußerst treffsichere THW auf und nahm erfolgreich Revanche für die geplatzte Serie im Hinspiel.

- Anzeige -

Der THW übernahm mit 39:5-Punkten die Tabellenführung vor den Rhein Neckar-Löwen (38:4), die am Mittwochabend gegen den TV Großwallstadt antreten. Bester Torschütze beim THW war Kreisläufer Rene Toft-Hansen mit fünf Treffern. Bei den Füchsen Berlin, die trotz der Niederlage bei 32:12 Punkten den vierten Tabellenplatz behaupteten, erzielte Johannes Sellin (7) die meisten Treffer. Für Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson, der wegen eines Infekts nicht mitgereist war, coachten Co-Trainer Alexander Haase und Manager Bob Hanning die Gäste.

Die Statistik spricht also weiterhin klar für die Zebras, die gegen die Füchse seit deren Wiederaufstieg 2007 vor heimischer Kulisse noch nie Mühe hatten. Damit ist Kiel nun am Platz an der Sonne angekommen. Die Rhein-Neckar Löwen, die einen Minuspunkt weniger auf dem Konto haben als die Kieler, können am Mittwochabend gegen Abstiegskandidat TV Großwallstadt kontern.


THW Kiel - Füchse Berlin 40:33 (22:18)

Tore für THW Kiel: Toft Hansen 5, Vujin 5, Ahlm 4, Jicha 4, Narcisse 4, Zeitz 4, Sigurdsson 3, Sprenger 3, Ekberg 2, Ilic 2, Klein 2, Palmarsson 2
Füchse Berlin: Sellin 7, Igropulo 5/3, Jaszka 4, Nincevic 4, Laen 3, Pevnov 3, Romero 3, Löffler 2, Drux 1, Lund 1
Zuschauer: 10285
Strafminuten: 8 / 4

26.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Rhein-Neckar Löwen618:54040:4
 
2THW Kiel739:57639:5
 
3SG Flensburg-Handewitt651:54233:9
 
4Füchse Berlin636:58232:12
 
5TSV Hannover-Burgdorf666:64830:14
 
6HSV Hamburg632:58329:13
 
7HSG Wetzlar635:62624:20
 
8MT Melsungen621:61424:20
 
9SC Magdeburg646:61623:21
 
10TBV Lemgo604:61022:22
 
11Frisch Auf Göppingen612:60918:26
 
12TuS N-Lübbecke619:62918:26
 
13HBW Balingen-Weilstetten619:65317:27
 
14VfL Gummersbach581:66912:32
 
15TSV GWD Minden582:65811:33
 
16TV Neuhausen/Erms583:67911:33
 
17TV Großwallstadt547:6157:37
 
18TUSEM Essen547:6894:40
- Anzeige -

- Anzeige -