Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.02.2013, 20:33

THW gewinnt mit 32:21 (17:13)

Kiel erteilt Veszprem eine Lehrstunde

Der THW Kiel hat am Sonntag ein dickes Ausrufezeichen in der Champions League gesetzt. Die Zebras erteilten im letzten Heimspiel im Rahmen der Vorrunde dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer der Gruppe B, MKB Veszprem aus Ungarn, eine Lehrstunde in Sachen Handball und gewannen klar und deutlich mit 32:21 (17:13). Ein Etappenziel im Hinblick auf den Gruppensieg hat der THW damit erreicht.

Gudjon Valur Sigurdsson
Da geht's lang: Gudjon Valur Sigurdsson traf gegen MKB siebenmal.
© imagoZoomansicht

In der mit 10.049 Zuschauern gefüllten Sparkassen-Arena präsentierte sich der THW Kiel von Beginn an spielfreudig. Die Zebras wollten ihre letzte Chance auf den Gruppensieg unbedingt erhalten und erspielten sich nach sieben Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung (5:2). Im ersten Durchgang glänzte vor allem Momir Ilic, der mit fünf Toren in den ersten 30 Minuten maßgeblichen Anteil an der 17:13-Halbzeitführung der Kieler hatte.

"Die Entwicklung der Mannschaft ist beachtlich - und momentan gehört Veszprem ohne Frage zu den besten Teams in Europa", hatte Marko Vujin im Vorfeld über seinen Ex-Klub, bei dem er sechs Jahre lang unter Vertrag gestanden hatte, gesagt. Die bisherigen Ergebnisse der Ungarn untermauerten seine These auch, nur in Kiel war von Veszprems Klasse nichts zu sehen. Im zweiten Durchgang erlebte der bis dato verlustpunktfreie Spitzenreiter der Gruppe B ein echtes Debakel.

- Anzeige -

Den Gästen stand das Wasser bis zum Hals, Angriffe wurden viel zu überhastet ausgespielt, Bälle leichtfertig hergeschenkt. Auf der Gegenseite spielten sich die Zebras in einen Rausch und zerlegten den Gegner nach Strich und Faden. In der 24. Minute lag der THW mit 30:18 vorne - ein Klassenunterschied! Am Ende stand ein beeindruckender 32:21-Sieg der Hausherren an der Anzeigetafel. Gudjon Valur Sigurdsson war mit sieben Toren der beste Werfer auf dem Platz. "Es war wichtig, gegen eine so starke Mannschaft ein so gutes Spiel abzuliefern. Das haben wir überragend gemacht", sagte Kiels Schlussmann Thierry Omeyer im Anschluss.

Aufgrund des klaren Triumphs bewahrten die Kieler ihre Chance, die Vorrunde doch noch als Gruppensieger zu bestehen. Dafür sind zwei Dinge notwendig: Kiel muss am Mittwoch (19 Uhr) bei Handbal Club Constanta (Rumänien) unbedingt gewinnen, während Veszprem am darauffolgenden Samstag (17.15 Uhr) zuhause gegen Atletico Madrid verlieren muss. "Gegen spanische Mannschaften hatte MKB zu Hause schon immer Probleme", gibt sich Vujin diesbezüglich jedenfalls optimistisch.


Statistik zum Spiel

THW Kiel - MKB Veszprem 32:21 (17:3)

Tore THW Kiel: Sigurdsson 7, Ilic 5, Jicha 4/1, Vujin 3, Toft Hansen 3, Ekberg 2/1, Sprenger 2, Zeitz 2, Palmarsson 2, Narcisse 1, Klein 1
MKB Veszprem: Nagy 5, Csaszar 4, Tamas Ivancsik 3/2, Gulyas 2, Terzic 2, Gergö Ivancsik 1, Ugalde 1, Rodriguez 1, Oneto 1, Sulic 1
Zuschauer: 10.049
Strafminuten: 2 / 4
Disqualifikation: - / -

17.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:THW Kiel
Anschrift:Turnverein Hassee-Winterbek Kiel
Herzog-Friedrich-Straße 52
24103 Kiel
Telefon: 04 31 - 67 03 90
Telefax: 04 31 - 67 03 930
Internet:http://www.thw-provinzial.de/thw/

- Anzeige -

THW Kiel - letzte 10 Spiele

S
U
N
- Anzeige -

- Anzeige -