Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.02.2013, 21:16

Champions League: Auch Flensburg steht im Achtelfinale

HSV holt Remis in Moskau, aber SG zieht vorbei

Der HSV Hamburg hat seine gute Position in der Gruppe A der Champions League im schweren Auswärtsspiel in Moskau gewahrt: Die Hamburger erreichten bei Chehovski Medvedi Chekov nach einer Aufholjagd ein 29:29-Unentschieden und bleiben damit punktgleich mit dem Tabellenführer aus Russlands Hauptstadt. Flensburg machte aus dem Spitzenduo ein -trio und sichterte den Achtelfinal-Einzug.

Pascal Hens
Insgesamt sechsmal erfolgreich, auch zum entscheidenden 29:29: Pascal Hens.
© picture allianceZoomansicht

Vor 2000 Zuschauern sah es in Moskau zunächst gar nicht nach einem glücklichen Ausgang für die Hamburger aus. Zur Pause lag das Team von Trainer Martin Schwalb mit 13:17 zurück und konnte diesen Rückstand auch zunächst nicht egalisieren. Nur drei Tage, nachdem der HSV im DHB-Pokal gegen TSV Hannover-Burgdorf den Einzug ins Final-Four-Turnier geschafft hatte, fehlte den Hanseaten sichtlich die Frische.

Beim Stand von 20:26 sah es Mitte der zweiten Hälfte schon klar nach einer Niederlage aus. Doch mit acht Treffern in Folge drehten die Norddeutschen das Blatt und hatten beim 28:26 acht Minuten vor Schluss sogar den Sieg vor Augen. Unter anderem durch zwei Siebenmeter kamen die Hausherren jedoch beim 29:28 zu einer erneuten Führung, die Pascal Hens eine Minute vor Schluss ausglich. In der Endphase musste Torhüter Johannes Bitter aber noch seine Klasse unter Beweis stellen, um zumindest einen Punkt mit auf den Heimweg zu nehmen. Beim 29:29 war Hens mit sechs Treffern bester Schütze der Hamburger, für die Moskauer traf Timur Dibirov siebenmal. Schon im Hinspiel hatten sich die beiden Teams mit einem 27:27-Remis getrennt.

- Anzeige -

Flensburg ohne Probleme gegen Partizan

Im zweiten Spiel der Gruppe A machte auch Flensburg-Handewitt am Donnerstagabend mit einem Sieg gegen Schlusslicht Partizan Belgrad den Einzug ins Achtelfinale perfekt, den der HSV schon vor dem Spiel in Russland erreicht hatte. Gegen den Tabellenletzten hatten die Flensburger keine Probleme, gaben den Gästen aus Serbien nicht den Hauch einer Chance. Schon zur halbzeit hatte das Team von Trainer Ljubomir Vranjes einen 17:13-Vorsprung, im Laufe der zweiten Hälfte vergab die Mannschaft aus Schleswig-Holstein einen noch höheren Sieg durch leichtfertige Fehler.

Mit der möglichen Tabellenführung wurde es somit nichts, aber durch den 31:23-Erfolg, zu dem Linksaußen Anders Eggert mit sieben Toren die meisten Treffer beisteuerte, zogen die Flensburger am HSV vorbei auf Platz zwei. Wie Tabellenführer Chehovski Medvedi Chekov haben die beiden deutschen Klubs, die am 21. Februar aufeinander treffen, zwölf Punkte auf dem Konto.

07.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:HSV Hamburg
Gründungsdatum:01.01.1999
Vereinsfarben:blau, weiß, schwarz
Anschrift:Handball-Sport-Verein Hamburg
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg
Telefon: 0 40 - 30 98 76 0
Telefax: 0 40 - 30 98 76 76
Internet:http://www.hsvhandball.com

Vereinsdaten

Vereinsname:SG Flensburg-Handewitt
Anschrift:Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Schiffbrücke 66
24939 Flensburg
Telefon: 04 61 - 16 09 60
Telefax: 04 61 - 16 09 622
Internet:http://www.sg-flensburg-handewitt.de/home.html

- Anzeige -

- Anzeige -