Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.02.2013, 18:22

Lemgo: Auch Dietrich geht - Bechtloff verlängert

Für Preiß schließt sich der Kreis

Einst hatte die Karriere von Sebastian Preiß in Erlangen Fahrt aufgenommen, sie fand ihren Höhepunkt bei der WM 2007. Nun hat sich der 31-Jährige vom TBV Lemgo dazu entschlossen, an seine alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Ab der kommenden Saison wird er für den Zweitligisten HC Erlangen ins Rennen gehen.

Sebastian Preiß
Zurück in der Hugenottenstadt: Sebastian Preiß (2.v.r.) spielt ab der kommenden Saison wieder unter Trainer Frank Bergemann (li.).
© imago

Der gebürtige Ansbacher wechselt ablösefrei in seine fränkische Heimat. Preiß wird dann wieder unter dem Kommando von Frank Bergemann, einem seiner Entdecker, stehen. "Ich freue mich sehr, dass den Verantwortlichen ein solch herausragender Transfercoup gelungen ist", erklärte der langjährige Trainer der Erlanger bei der Präsentation am Mittwoch. Preiß wird in Erlangen neben seiner handballerischen Tätigkeit eine Anstellung im Management eines Firmensponsors, der den Wechsel finanziell unterstützt hat, einnehmen.

- Anzeige -

Von 1997 bis 2001 spielte Preiß für die HG Erlangen, die 2001 mit der CSG Erlangen zum HC fusionierte. Der Kreisläufer setzte seine Karriere beim THW Kiel fort, 2005 ging es weiter ins ostwestfälische Lemgo. Der 145-fache Nationalspieler krönte seine Karriere im Jahr 2007, als die DHB-Auswahl mit Preiß am Kreis den Weltmeistertitel holte. Auch in der Abwehr gehörte er zu den Leistungsträgern im deutschen Team. Auf Vereinsebene wurde er mit den Kielern zweimal Deutscher Meister, mit dem THW und später mit dem TBV Lemgo gewann er zudem insgesamt viermal den EHF-Cup.

Dietrich nimmt Abschied, Bechtloff bleibt

In Lemgo findet indes der Aderlass seine Fortsetzung. Seit Dezember steht fest, dass Spielmacher Martin Strobel den Klub Richtung Balingen verlassen wird. Auch Trainer Dirk Beuchler wird den finanziell angeschlagenen Ostwestfalen nicht mehr zur Verfügung stehen. Der 41-Jährige wird ab der kommenden Spielzeit auf der Trainerbank des TuS N-Lübbecke Platz nehmen. Zudem wird Gunnar Dietrich den Verein verlassen. Den Rückraumspieler zieht es zurück zur TSG Ludwigshafen-Friesenheim, wo er bereits von 2008 bis 2011 unter Vertrag stand.

Dafür hat Lemgo Jens Bechtloff weiter an sich binden können. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, bleibt der Linksaußen weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015 beim TBV. Der Nationalspieler spielt seit 2007 in Lemgo.

06.02.13
 
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

 Video

 
Video abspielen
vor 3 Std.
 
 
Video abspielen
Video abspielen
Video abspielen
 

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:45 SDTV Manchester City - Newcastle United
 
22:45 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
23:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
23:15 SKYS1 Formel 1: Großer Preis der USA
 
23:30 SP1 Sport1 News
 
- Anzeige -

- Anzeige -